Star Wars EU - Not legends

  • Hallo Zusammen,


    da ich den Eindruck habe das es hier ja doch einige Anhänger des Star Wars EUs gibt wollte ich hier mal einen Thread eröffnen wo man sich austauschen kann. Ich schließe hier bewußt alles aus was unter Legends fällt und möchte das gerne auf die aktuellen Veröffentlichungen konzentrieren.


    Daher die erste Frage: Was von den aktuellen EU Sachen habt ihr gelesen?


    Bei mir sind das:
    Catalyst
    Dark Disciple
    Tarkin
    Lords of the Sith
    New Dawn
    Ahsoka
    Thrawn
    Thrawn: Alliances
    Thrawn: Treason


    Bei den Comics alles was bis Episode VI reicht. Besonders:
    Vader
    Star Wars
    Doctor Aphra
    Kanaan

  • Ich habe, seitdem das bisherige EU zu "Legends" wurde, nicht mehr allzu viel gelesen. Comics ohnehin nicht, das ist mir schlicht zu teuer für den kurzen Lesespaß. An Büchern habe ich gelesen:


    Rogue One: Der Auslöser
    Rogue One: Jyn, die Rebellin
    Rogue One (Buch zum Film)


    Verlorene Welten
    Vor dem Erwachen
    Blutlinie
    Das Erwachen der Macht


    Aktuell steht die "Aftermath"-Reihe auf meinem Wunschzettel :D

  • Jyn die Rebellin hab ich bisher nicht auf dem Radar gehabt. Ist das die deutsche Version Rebel Rising von Beth Revis? Das hab ich zumindest bei Amazon gefunden und hört sich der Beschreibung nach an wie das was ich mir eigentlich von Catalyst (Der Auslöser) erhofft hatte. Das werde ich sicher bei mir auf die Liste setzten.


    Die Aftermath Reihe hatte ich mir auch schon mal überlegt, aber da hab ich so schlechte Kritiken zu gelesen das mich das immer abgeschreckt hat.


    Der Rest von deine Liste sind soweit ich das überblicken kann alles Titel von der Journey to Force Awakens Reihe. Da mich der Film nicht sonderlich mitgerissen hat, hatte ich auch keine großen Ambitionen diese zu lesen. Taugen sie denn aus deiner Sicht etwas? Geben sie zusätzlichen Hintergrund der den Film / die ST besser verständlich macht? Oder sind es nur losgelöste Geschichten?


    Ich weiß was du meinst mit dem Preis für die Comics. Ist auch bei mir ein weher Punkt. Allerdings sind die Geschichten dort Richtig gut. Vor allen in den Reihen die ich oben genannt habe. Und einen Comic nehme ich auch im Gegensatz zu einem Buch immer mal wieder an einen Abend in die Hand. Gerade da man nicht soviel Zeit investieren muss um ihn durchzulesen.

  • Die Zitierfunktion geht mal wieder nicht: Ich wähle Textstellen aus, aber beim Posten werden sie dann nicht zitiert ...


    Jyn, die Rebellin ist auf jeden Fall von Beth Revis, daher nehme ich an, dass es das von Dir erwähnte Buch ist. Es beschreibt die Zeit seit ihrer Rettung durch Saw Guerrera bis ungefähr zum Beginn von Rogue One und hat mich sehr gut unterhalten.


    Bei den anderen Büchern rund um Force Awakens ist es sehr unterschiedlich. Blutlinie habe ich zuletzt gelesen, da geht's um Leias Rolle in der neuen Repuplik kurz vor dem Zeitpunkt, an dem die Neue Ordnung ins Licht der Öffentlichkeit tritt. Man bekommt eine ungefähre Ahnung davon, wie das im Hintergrund vonstatten ging und vor allem, warum die Neue Republik so schwach ist. Ein recht netter Roman, der allerdings viele neue Dinge anlegt, von denen ich nicht sicher bin, ob sie noch weitergeführt werden, nachdem nun Episode IX draussen ist.

    Bei den übrigen müsste ich nochmal reinschauen, um detaillierter was dazu sagen zu können. Die liegen aber daheim, wo ich gerade nicht bin, das geht also derzeit nicht :D

  • Dann werde ich mir Rebel Rising auf jeden Fall mal auf die Leseliste setzen. Da es auch auf iBooks erhältlich ist, ist es leicht zu bekommen :D Hab dort dann auch gerade Queens Shadow gefunden. Geht um die Zeit als Padme von Königin zur Senatorin wird. Das hab ich dann auch gleich mal markiert :D


    Sonst keiner hier am Lesen von SW Büchern oder Comics? Ich bin mir sicher das ich hier öfter gelesen hab "Hab alle Bücher daheim im Schrank" etc ;)

  • Mittlerweile habe ich Fortschritte gemacht beim Lesen. Ich habe jetzt auch


    Queens Shadow

    Queens Peril

    Rebel Rising


    gelesen. Vor allem Rebel Rising hat mir sehr gut gefallen und es macht die Figur der Jyn Erso nochmals um einiges tragischer.


    Queens Shadow ist wunderbares Worldbuilding und wer den Charakter Padme mag, sollte sich dieses Buch unter keinen Umständen entgehen lassen. Es behandelt den Übergang von Padem von Queen zur Senatorin und gibt schöne Einblicke in die Politik der Republik und Padmes Gedankenwelt. (Außerdem liefert es auch den Hintergrund zu einem Arc in der Clone Wars Serie)


    Queens Peril fällt dagegen für mich sehr schwach aus. Obwohl ich mich von der Premisse her sehr darauf gefreut hatte. Hier geht es um die Zeit von Padmes Wahl bis nach TPM. Leider ist der TPM Teil sehr kurz gehalten und hat viel Potential verschenkt.

    Insgesamt fühlt sich das ganze Buch mehr als Fanfiction für die Handmaidens an als ein echter Roman.


    Was habt ihr so in letzter Zeit von Star Wars gelesen?

  • Leider gar nichts nach den letzten Büchern, die wir hier besprochen haben ... Ich hatte zu viel anderen Stoff, und bin auch mittlerweile sehr wählerisch in der Auswahl an Star Wars-Romanen. Aber ich denke jedes Mal an Dich und diesen Thread hier, wenn ich beim Sitzen im Fernseh/Lesesessel den Kopf nach rechts drehe und auf den Stapel gelesener Star Wars-Bücher schaue, der da liegt :D

  • Also, ich lese schon auch Star Wars - Bücher... also das alte "EU" oder laut Disney eben "Legends".

    Somit bin ich bei diesenm Thread raus :whistling:

    Kein Mitleid! Keine Gnade! Keine Furcht!


    ~Schlachtruf der Black Templars!~


    "Frieden ist ein vergeblicher Wunsch. Eines Tages mag unser Kreuzzug einen anderen Namen tragen, doch er wird niemals wirklich enden. In der fernen Zukunft wird es keinen Frieden geben."


    ~Sigismund zu Garviel Loken.~

  • Gibt es einen besonderen Grund warum du die neuen Buecher nicht liest? Ich verstehe das man über die neuen Filme nicht jedermans Sache sind. (Bin ja auch kein Fan von denen) Aber bei den Buechern sehe ich keinen Unterschied zu früher. Die meisten spielen ja sogar in der gleichen Periode.

  • Es ist nicht so, dass ich keine der neuen Bücher gelesen habe, nur zieht es mich schon immer mehr zu den "KOTOR" / "SWTOR" - Zeiten zurück.

    Große Kriege, große Schlachten, Tausende Jedi, Tausende Sith usw., einfach ein anderes Setting. Da ich mit der neuen Filmtrilogie nicht so wirklich warm geworden bin, wollte ich mit den neuen Büchern einfach mal schauen, ob mich die mehr mitreißen... nein, haben sie nicht ^^


    Evtl. liegt es auch daran, dass es für mich nach Episode VI mit "Die Erben des Imperiums" , der "X-Wing" - Serie und "Star Wars: Der Kopfgeldjägerkrieg" Band 1-3 und noch einigen Anderen weiter ging.


    Die letzte offizielle Serie die ich gelesen habe, war "Aftermath" und ich glaube, die konnte man gut lesen, aber da nicht viel hängen geblieben ist, hat auch sie mich nicht mitgerissen.


    Ich bin mal gespannt, was dieses "High Republik" - Setting wird und ob Disney sich an neue Sachen wagt.

    Kein Mitleid! Keine Gnade! Keine Furcht!


    ~Schlachtruf der Black Templars!~


    "Frieden ist ein vergeblicher Wunsch. Eines Tages mag unser Kreuzzug einen anderen Namen tragen, doch er wird niemals wirklich enden. In der fernen Zukunft wird es keinen Frieden geben."


    ~Sigismund zu Garviel Loken.~

  • In der Tat. wenn du auf die KOTOR Era stehst, dann können die Galactic Civil War Bücher nicht mithalten. Aftermath hab ich nicht gelesen da ich da viele schlechte Kritiken gesehen hatte.


    Von High Republic weiß ich noch nicht was ich halten soll. Mich schreckt es etwas ab das sie die Story über alle Print Veröffentlichungen erzählen wollen. Und ich will nicht gezwungen sein mir einen Comic zu kaufen bei dem ich den Stil nicht mag nur um zu wissen was Charakter X zwischen Buch 3 und 4 gemacht hat. Das lass ich erstmal laufen denke ich und schaue wie es sich entwickelt.

  • Ganz ehrlich, ich habe relativ lange gebraucht um die Aftermath-Reihe anzufangen, auch deswegen, weil überall nur laut geschrien wurde: "Political Correctness hier!" - "Gender Politic da!" usw. und ich glaube, ich habe mich dadurch zu viel beeinflussen lassen und hatte schon eine negative Grundstimmung dem Disney-SW gegenüber inne. Hab mir alle drei Bücher, nacheinander, geholt und ja, es ist keine alte Thrawn-Trilogie und evtl. haben sie es mit manchen "politschen" Sachen zu angestrengt versucht, aber schlussendlich habe ich alle gelesen und zur leichten Unterhaltung reichen sie alle mal.

    In der heutigen Zeit muss man einfach öfters die Schreihälse auf diversen Plattformen ausblenden (oder gleich ganze Plattformen) und ohne beeinflusste Meinung an die Sache rangehen.... leichter gesagt als getan, ich weiß ^^



    Bei dem neuen High Republic Setting fehlt mir irgendwie einfach die GROßE Bedrohung, schaut bisher einfach alles zu sauber, hell, freundlich aus, selbst die Bösen machen nichts her. Aber schau ma mal, wäre für eine Überraschung zu haben ;)


    Nebenbei, wenn du die Aftermath-Bücher mal leihen willst, schreib mir ne PN.


    Und was ich noch allen empfehlen kann und im Spoiler auch habe, sind die Comics zu Doctor Aphra, allein schon wegen "Tripple-Zero" und "BT-1" die beiden haben so einen schönen schwarzen Humor, herrlich ;) )

    Kein Mitleid! Keine Gnade! Keine Furcht!


    ~Schlachtruf der Black Templars!~


    "Frieden ist ein vergeblicher Wunsch. Eines Tages mag unser Kreuzzug einen anderen Namen tragen, doch er wird niemals wirklich enden. In der fernen Zukunft wird es keinen Frieden geben."


    ~Sigismund zu Garviel Loken.~

  • Ich verweise auf meinen Eingangspost ;)


    Dr Aphra ist bei mir fest im Programm und ich geb dir vollkommen recht was BT und Tripple 0 angeht :D


    Ich habe vom Prinzip her nichts dagegen das Charaktere in unterschiedlichen Medien auftauchen. Wenn mich ein Charakter intressiert finde ich es sogar gut das ich weiteres Material zu ihm / ihr finden und (hoffentlich) geniessen kann. Gutes Beispiel dafür ist Rebel Rising was dir zusätzlichen Hintergrund für Jyn Erso liefert.


    Was ich in meinem letzten Post meinte war folgendes Scenario:


    - High Republic Novel 1 erscheint

    - Geschichte wird fortgesetzt in Comic Serie A

    - Geschichte wird fortgesetzt in YA Novel 1

    - High Republic Novel 2 erscheint


    Damit müsstest du alle Publikationen dir zulegen (und lesen) um zu verstehen was in Novel 2 passiert. Das würde mich dann ziemlich schnell vertreiben.


    Vielen Dank für das Angebot mit Aftermath. Komme ich gerne darauf zurück wenn es mich juckt :)

  • Hab gerade das Audiobuch von Dr Aphra fertig gehört. Das folgt den Ereignissen aus den Vader Comics sowie Rebel Jail und Vader Down. Erzählt die Geschichte aber aus ihrer Perspektive.


    Muss sagen das ich mit der Umsetzung nicht glücklich bin. Die Sprecher haben mir nicht zugesagt und die Aphra die man im Audiobuch kennengelernt hat passt aus meiner Sicht nicht zu der Aphra aus den Comics. Von daher würde ich jemanden der sie aus den Comics mag von diesem Audiobook abraten.

  • Freue mich wie bolle auf die nächste Staffel!

    32371-7ce43923.jpg
    "God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
    Bjorn the Fell-Handed

    Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D