Scratchbuilt Stormbird

  • Hallo zusammen,


    aller Anfang ist schwer sagt man und in diesem Fall wohl besonders holprig.


    Vor längerer Zeit wurde ich vom Eldar-spieler zum SM-sammler, schuld daran waren/sind die Heresy-romane.

    Während ich also so da saß und die ersten vier Romane verschlungen habe, wuchs in mir der Wunsch, selbst eine Sons of Horus-Armee besitzen zu wollen.


    Mein Bruder war so nett und hat mir seine Iron-Warrios überlassen; die waren allerdings bereits die normalen Chaos-Marines weshalb ich diverse Umbauten daran vornehmen musste.


    Weiterhin fand ich in meinem Keller noch etliche Bits und Fahrzeuge, die ALLE quasi dem Achtzackigen Stern angehörten. Auch diese wurden nach und nach ins 30. Millenium gebracht.


    Nun stand ich da, 40 Marines und sechs Panzer, ein cybot und diverse Kleinteile und nicht ein Flugzeug oder Transporter...


    Also beschloss ich, wenigstens ein Thunderhawk zu basteln.


    Ich fing also an, die Nase anhand von alten fw-bildern nachzubauen; dabei fiel mir auf, das es höchst kompliziert werden würde, all die Jungs und ihre Fahrzeuge auf den Boden zu bringen mit nur einem Transporter


    Also dachte ich mir: du hast noch super viel Material übrig, es gibt auch verschiedene Versionen des Stormbird, also THINK BIG:/


    Ausser dem sokar hatte ich allerdings keine Referenz, nur ein paar Ideen.


    Auch erschien mir die Transportkapazität beim sokar immer noch nicht ausreichend zu sein.

    Mir kam der Tau-manta in den Sinn und ich fand das Modell immer sehr schön. Dementsprechend habe ich versucht, beides unter einen Hut zu bekommen und unten seht ihr das Ergebnis.


    Er ist immer noch nicht ganz fertig, die Bemalung geht zur Zeit berufsbedingt nur sehr langsam vonstatten, aber ich arbeite kontinuierlich daran.


    Was meint ihr dazu?

    würde mich über ein wenig Feedback freuen:)

  • Super cooles projekt!

    Finde das immer sehr beeindruckend wenn jemand solche scratchbuilds versucht.

    Sieht extrem gut aus! Der wolfskopf sieht klasse aus und ich finde es toll wieviel details du in das innenleben gesteckt hast.

    Ich finde der Körper könnte etwas 'kräftiger' sein für mein Gefühl.

    Werden deine truppen SoH meergrün oder machst du Lunar Wolves draus?

  • Das Teil ist einfach der Hammer. Ich find's großartig, wie viel Liebe zum Detail da drinsteckt und wie viele Arbeitsstunden ... Ich selbst habe bisher immer nur Kitbashs gemacht, also Teile unterschiedlicher Bausätze zusammengeworfen, an scratchbuilds traue ich mich nicht ran.

    Ein Tipp zum Bilderverlinken: Du hast oben jeweils den Link zur ganzen Galerie gesetzt. Am besten wählst Du selbst in der Galerie das zu verlinkende Bild aus und kopierst Dir dann die Adresse mit der rechten Maustaste, dann kommt auch nur das Bild.

  • Ah, danke, hab mich eben schon gewundert und geärgert..:/


    Er wird/ist grün, weiß ist einfach so f..king.. ätzend zu malen.:)


    Wenn ich gleich mit der Arbeit fertig bin schaue ich mal nach den anderen Pics..

  • Nachtschatten : wenn du kitbashes machst ist es eigentlich nur ein kleiner Schritt zum selber scratchen..;)


    Hab kitbashing damals bei meinen Eldar betrieben, aber das wurde mir irgendwann zu kostenintensiv..:D


    Da ist Plastikkarton, feilen, Stahllineal und Cutter doch irgendwie günstiger. Nur der Zeitaufwand ist ein anderer:whistling:

  • Ja, super ...! Nächster Lernschritt: Mehrere Einzelbilder in einen Post packen, das vermeidet unerwünschte Doppel- oder Dreifachposts :D

    Wenn Du das erste Bild eingefügt hast, einfach RETURN drücken für die nächste Zeile, dann kannst Du den Schritt direkt mit dem nächsten Bild wiederholen, alles im gleichen Post.

    Die Bilder sind großartig - ich würde die Dinger irgendwie gern sofort live sehen :D

  • Danke Red, war auch ziemlich zeitintensiv.. hab sie nicht gezählt, aber es sind ca 1500 nieten dran... Irgendwann hat's genervt und ich muß leider zugeben, das mir nach dem grundieren tatsächlich noch mindestens 20 Sachen eingefallen sind, die ich noch hätte besser machen können..:rolleyes:?(


    Naja, beim nächsten Model dann wohl...:D

  • ja mega gut! Mit farbe drauf ist er nochmal schöner.


    Ich will garnicht wissen, wie anstrengend da die detaild zu bemalen sind

  • Wahnsinn 8o Ist das eigentlich noch Modell- oder nicht eher schon Geländebau? Wohl irgendwas dazwischen, ne Runde Kill Team wäre im Innenraum bestimmt spielbar.


    Der Detailgrad ist wirklich beeindruckend und ich finde es sehr spannend den Bau anhand der Bilder nachvollziehen zu können. Sowas wie die Holzstäbe an den Turbinen, ich nehme an so bist du bei allen vorgegangen? In dem einen Bild sieht man sie recht gut, aber weiter vorne sind weiße Rundstäbe - sind die in dem Zustand einfach schon grundiert oder war das ein anderes Material?


    Reizt dich denn der 3D-Druck? Ich finde die Möglichkeit sich ganze Bauteile zu drucken schon sehr reizvoll, das würde schließlich einiges an Handarbeit sparen. Man könnte aber ebenso Teile vorfertigen und dann per Guss einfach nachproduzieren. Oder eben nach Kaufteilen gucken (Kitbash), was natürlich am meisten ins Geld geht. Ich bin dabei etwas unsicher, ob es überhaupt eine gute Idee ist, die Arbeit durch solche Maßnahmen zu vereinfachen, schließlich geht es ja genau darum und da kommt der meiste Spaß her. Irgendwie bezahlt man ja immer, mindestens durch Zeit und Nerven, aber wenn man vor dem fertigen Ergebnis steht und dabei weiß, dass das alles komplett handgefertigt ist, ist die Zufriedenheit bestimmt auf einem ganz anderen Level.


    Wie hast du die vielen Nieten denn gemacht, aus Rundstäben geschnitten? Alternativ kann man einfach kleine Kügelchen kaufen, dann muss man an der Position nur etwas anbohren, damit die Kugeln halb versenkt eingeklebt werden können.


    Sehr cool finde ich übrigens das Bild, in dem das Modell vor deinem Haus aufgebockt steht. Stelle ich mir witzig vor, da geht man durch die Nachbarschaft, lässt den Blick gedankenverloren schweifen und muss sich fragen "Ist da ein ... Flugzeug?" :thumbup:

  • Top! Das ist schon ein richtig guter Scratchbuilt!


    Falls du mit der Bemalung noch nicht komplett festgelegt bist, würde ich mich mal bei den Modellbauern schlau machen. Die wissen meist sehr genau, wie man so große Modelle in überschaubarar Zeit richtig gut bemalt.

  • Hey,


    Die nieten habe ich tatsächlich angebohrt, 1mm Rundstab (am Stück) eingeklebt und sie dann mit ner Kneifzange abgepitscht, anschließend mit der feinen Feile bearbeitet..


    In der Tat habe ich viele Reste und Endstücke von Holz sowie Plastikstäben benutzt. Da ich am Anfang nicht ganz sicher war, was es sein wird und dementsprechend wenig Material im Hause hatte durfte ich nicht wählerisch sein, deswegen die verschiedenen Materialien.


    Ausserdem konnte ich eine umfangreiche bitzbox mein eigen nennen. Daher hatte ich noch viele Teile übrig um sie als Details zu verwenden.


    Ja, der 3D-Druck ist schon beeindruckend und auch CNC wäre mega, aber ich muss da noch was auf die Kosten schauen und meine Regierung umschmeicheln...;)


    Sollte ich sowas allerdings irgendwann haben.... Nun ja, ich denke mal, das man irgendwann mein über ein neues Modell geneigtes Skelett finden....hoffe ich...


    Ich denke nicht, das der Spaß an der Arbeit verloren geht, denn die Arbeit und die Fantasie hast du ja doch in deinem Kopf.

    Die Umsetzung ist eine andere, aber halt ohne schnittwunden:D


    Aber das Gefühl, das du es allein gemacht hast, mit den eigenen Händen und dem Kopf... Unbezahlbar..

  • So, mein Nachbar hat mich gerade angequatscht, wann ich das Flugzeug denn dann endlich mal fliegen lassen würde..:P

    Hat gedauert, ihm (85) zu erklären, das das Ding zum Spielen ist:D