Reazzn´s Necron Dynastie: MORTEKH

  • Merkwürdige Phänomene in den Weiten des Segmentum Ultima werfen bei den Kräften des Imperiums immer mehr Fragen auf. Sternenschiffe, welche den Warp zum Reisen durch dieses Gebiet nutzen, werden nie wieder gesehen. Ihr Zielort wird niemals erreicht und jeglicher Versuch, Kontakt mit der Besatzung aufzunehmen, scheint erfolglos. Was vorher als Warpanomalie bezeichnet und auf ein kleineres Gebiet begrenzt wurde, breitet sich nun unaufhaltsam in alle Richtungen aus, sodass nun auch erste Agrar- und Makropolwelten in der Dunkelheit verschwinden. Ein Orden des Adeptus Astartes [ NAME ZENSIERT ] wurde beauftragt, dieses Phänomen zu untersuchen und entsandt infolgedessen eine schnelle Eingreiftruppe, um die Ursache des Verschwindens zu ergründen.


    Sanguis Luna, eine imperiale Agrarwelt, welche sich im Zentrum der sich ausbreitenden Finsternis befindet, verbirgt ein Geheimnis. Eines, welches das Imperium selbst weder kennt noch für möglich gehalten hat. Tief im Inneren des Planeten erwacht eine Gruftwelt aus ihrem Schlaf. Abermillionen Jahre waren die unterirdischen Tempel und Gruftkammern ein Ort der Stille, jetzt jedoch erwacht etwas im Zentrum ihrer Kammern. Die Mortekh-Dynastie, der Tod persönlich.


    Seltsame schwarze Monolithen brechen aus dem Boden hervor. Ihre Präsenz verändert die Bewohner des Planeten, sie werden willenlos, streifen durch die Welt ohne Ziel und Bestimmung. Die lokalen Psioniker spüren, wie ihre Verbindung zum Warp abreißt, sie fallen in sich zusammen und sterben einen grausamen Todeskampf mit ihrem Geiste. Kurz bevor ihr Leben verwirkt, schreien sie alle die gleichen Worte, gleich einer Kakophonie des Grauens: Minderwertige Kreaturen, weichet dem herrschenden Volk des Himmels. Der Tod ist über euch gekommen!


    Heute mag ich euch meine Necrons präsentieren! :)


    Die Mortekh-Dynastie ist ein Vasallenreich der Szarekhan-Herrscherdynastie und dem Stillen König direkt unterstellt. Auf einer Wüstenwelt, heute unter dem Namen Sanguis Luna, erbauten die Necrons vor dem Großen Schlaf eine Forschungsgruft, welche unter der Leitung der begabtesten Kryptomanten neue Wunderwaffen herstellen sollte. Als der Stille König befahl, die Stasisgrüfte aufzusuchen, ließ der oberste Technomant, Illuminor Szeras, die Gruftwelt versiegeln. Zu wichtig waren die neuen Wunderwaffen, welche er hier entwickeln ließ, als dass sie in die Hände irgendwelcher minderwertigen Rassen fallen sollten.

    Der Hochlord der Gruft, Immoteph der Unsterbliche, widersetzte sich dem Befehl des Königs. Er ließ die Kryptomanten weiter an seinen neuen Wunderwaffen arbeiten, sorgte jedoch dafür, dass sie unter der Oberfläche des Planeten unentdeckt bleiben. Als die ersten Menschen mit ihren Raumschiffen auf dem Planeten eintrafen und begannen, über künstliche Bewässerung die einst so trockende Wüste in eine fruchtbare Region zu wandeln, wusste er, dass seine Tarnung perfekt war. Niemand würde unter einer harmlosen Siedlung unterentwickelter Parasiten eine Gruftwelt vermuten.


    Die Mortekhs experimentieren mit Schwarzstein. Sie testen die kosmische Kraft des Gesteins in Verbindung mit ihrer hochentwickelten Waffentechnik, um noch grausamere Vernichtungswaffen herzustellen, welche die Wiedereroberung der Galaxis möglich machen sollen. Dafür nutzen sie die lokale Bevölkerung für verschiedenste Experimente. Ein Nebeneffekt beim Einsatz von Schwarzstein ist die Entstehung einer psionischen Nullzone, welche sämtliche EInflüsse des Warp in einem großen Umkreis verbannt. So kommt es vor, dass Schiffe, welche im Warp reisen, auf einmal inmitten der Leere stranden und den Warp nie wieder verlassen können.


    Aufbau der Armee


    Herrscher-Rat



    Hochlord Immoteph ist ein sehr cholerischer, strenger Charakter. Seiner Ansicht nach handelt er immer im Sinne des Stillen Königs; sein Befehl ist Gesetz und jene, die an seinem Können zweifeln, werden mit dem Tode (sofern das bei Necrons möglich ist) bestraft. Nicht selten entledigt er sich selbst desillusionierten Untertanen, welche seine Vorgehensweise in Frage stellen. Als geborener Stratege weiß er seine Truppen zu führen und ist sich persönlich nicht zu fein, an der Schlacht selbst teilzunehmen. Im Kampf verhält er sich dem Feind gegenüber kaltblütig und grausam. Es werden keine Gefangenen gemacht und falls sich der feindliche Anführer seiner Niederlage stellt, darf er zusehen, wie all seine Untergebenen getötet werden, bevor er als Letzter dran glauben muss.




    Amhotep, Wächter des Hochlords, ist die rechte Hand Immotephs. Er führt die geringeren Krieger in die Schlacht und führt jeden Befehl seines Herrn aus, ohne Fragen zu stellen.

    Immer im Schatten seines Herren stehend, ist Amhotep ein aufsteigender Anführer in den Reihen der Mortekh. Voller Neid schaut er auf die Position seines Herrschers und wünscht sich nicht selten, dass eines Tages er an der Spitze der Dynastie stehen wird.




    Rhamos, der Schlächter, ist ein Ausgestoßender. Ein Skorpekh-Lord, welcher von Immoteph zugern zu Beginn einer Schlacht von der Leine gelassen wird, um Schrecken und Tod unter den feindlichen Reihen zu sähen.




    Mira'ak die Plasmantin ist eine Dienerin des Kryptomanten Szeras. Sie leitet in Vertretung die Schwarzsteinforschung und überwacht die Nullzone um den Planeten. Auf dem Schlachtfeld gilt sie als Botin der Zerstörung, vorwiegend jedoch berät sie den Hochlord in strategischen Belangen.


    Legionen und niedere Konstrukte




    Hier meine bemalte Sammlung.

    Bis auf ein paar Baseränder fertig bemalt. Einzelne Figuren sind noch auf dem Weg bemalt zu werden, und Verstärkung ist bereits auf dem Weg :D

    Demnächst kommt noch eine 1500 Punkte Armeeliste.


  • Armeeliste 1500 Punkte Necrons


    So, hier meine aktuelle Armeeliste, mit der ich im Moment am meisten spiele.


    Diese Armeeliste befindet sich noch im Aufbau.

    35 der 47 Modelle sind fertig bemalt.

    07 der 47 Modelle sind teilbemalt.

    05 der 47 Modelle sind zusammengebaut, jedoch nicht bemalt.


    Bataillons-Schlachtordnung

    Dynastie: Szarekhan

    Befehlspunkte: 11


    HQ:


    Hochlord

    Tachyon Pfeil und Hyperphasengleve

    Kriegsherr, Begabung des Kriegsherrn: Unsterblicher Stolz

    Reliquie: Der Pfeil der Ewigkeit


    Plasmant

    Kryptomanten-Arkana: Quantensphäre

    Reliquie: Schleier der Finsternis


    Skorpekh-Lord


    Standard:


    20x Necron Krieger mit Gauss-Schnitter

    10x Necron Krieger mit Gauss-Desintegrator

    5x Unsterbliche mit Gauss-Blaster


    Elite:


    1x Kanoptek Reanimator

    3x Skorpekh-Destruktoren


    Unterstützung:


    1x Kanoptech-Dominatorschreiter

    1x Kanoptech-Dominatorschreiter
    3x Schwerer Lokhusta-Destruktoren, davon 2 Gauss-Destruktor, 1 Inimica-Exterminator


    Die Armeeliste ist zwar nicht die Durchdachteste, aber Spaß macht sie mir bisher am Meisten :D Ich konnte sie in den letzten Monaten gegen einige Völker testen und bin eigentlich ganz zufrieden damit. Fakt ist, dass der Skorpekh Lord und seine Gruppe an Destruktoren, die ihn hier in der Liste begleiten, eine unglaublich starke Vernichtungstruppe darstellt. Teilt man die Armee etwas auf und konzentriert die Destruktoren auf schwere feindliche Einheiten, finde ich den Schadensoutput kombiniert mit den richtigen Gefechtsoptionen schon etwas übertrieben. Der Plasmant mit der entsprechenden Arkana ist ein ziemlich nerviges Profil, da jede Runde tödliche Verwundungen verteilt werden, als wären sie Freibier. Der Hochlord ist für mich wirklich nur ein antreibendes Profil, ohne wirklichen Schadensoutput, einzig der Relikt-Tachyonpfeil ärgert den Gegenspieler gerne mal, wenn wirklich unbedingt ein einzelnes Modell vom Missionszielmarker am anderen Ende des Tisches verschwinden muss :D :D

    Die Dominatorschreiter waren bis jetzt sehr durchschnittlich unterwegs. Um gegenrische Panzer wegzuschmelzen, muss man gezwungenermaßen stehen bleiben für das schwere Waffenprofil. Doof nur, wenn dann kein Panzer in Sichtlinie ist.:rolleyes:


    Mein erstes Spiel mit Teile dieser Liste habe ich gegen die Tyraniden von Illion gespielt, was auch mein erstes richtiges Spiel überhaupt war. Probs hier an dich, Illion, das hat mega Spaß gemacht, auch wenn ich verloren habe. :D
    Die Bugs wurden zwar ordentlich ausgemistet, aber wo ich dann die erste Einheit vernichtet habe, kam der Blutrausch und ich hab vollkommen vergessen, auf Missionszielmarker zu spielen, weswegen ich dann haushoch verlor.

    Mein zweites Spiel war gegen ein wirklich massigen Waaaagh! von TheHammer samt Traktor-Kanonä-Gunline, einem motivierten Weirdboy und jede Menge Boyz :D

    In dem Spiel gab es wirklich hart auf den Latz. Wir haben uns beide nicht viel genommen und jede Runde massig Modelle vernichtet. Da TheHammer jedoch mehr Marker unter Kontrolle hatte während des gesamten Spiels, verlor ich auch hier wieder einmal.


    Die darauf folgenden Spiele daheim mit dem neuen Necron-Kodex haben mir dann die Möglichkeit gegeben, das volle Potenzial der Liste auszuschöpfen. Und mama mia, jetzt haut sie richtig rein :D


    TheHammer und Illion , ich freu mich auf das nächste Match, jetzt hab ich die Truppe im Griff! :thumbup:

  • Richtig coole Armee.

    Ich mag die reduzierte Farbpalette total.

    Erinnert mich ein bißchen an den Film "Die Mumie". Als wären sie gerade aus dem Sand hervorgeschossen. Das Blau dazu knallt schön und bildet nen super Kontrast.

    Bin jetzt schon gespannt auf die kommenden Minis.:up:

  • Sehr effektiv reduzierte Farbpalette mit toller Atmosphäre. Ich mag das Blau zu diesem Sandton. Dadurch kommt "Farbe" ins Spiel, zerstört aber nicht den schönen Look der Modelle.

  • AWC Wochenziel 4 - Drei schwere Lokhust-Destruktoren grundieren und mit Texturfarben die Wüstenstrukturen auftragen- ERLEDIGT



    Die drei Destruktoren wurden mit Agrellan Earth und Armageddon Dust behandelt, und somit ist die Grundlage für mein Necron-Farschema gegeben. Wenn sich die Post jetzt noch auf meine Seite schlägt und mir meine Zandri Dust Sprühgrundierung schnell genug liefert, könnte ich es vielleicht in der AWC noch schaffen, dass ich alle Necronmodelle in meinem Besitz anmale (was natürlich sehr gut wäre, da noch andere Projektkisten (hust) warten :D )

  • Das sieht ja richtig grell aus ... :D

    Ich bin echt gespannt, wie die Texturgeschichte auf den Modellen dann später nach der Bemalung wirkt. Geile Idee!

    Das kannst du weiter oben ja schon sehen ;)


    Das erste mal bin ich über die Idee bei Midwinter Minis gestolpert:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Spätestens seit Indomitus sieht man die vermehrt bei Reddit & co.


    Hier aber auf jeden Fall sehr ordentlich umgesetzt, da muss ich dann mal Lob aussprechen.

  • Geile Idee, geile Modelle!

    Auf jeden Fall... ich war auch GANZ kurz davor, dass für meine Necrons umzusetzen =)

  • Richtig coole Armee.

    Ich mag die reduzierte Farbpalette total.

    Erinnert mich ein bißchen an den Film "Die Mumie". Als wären sie gerade aus dem Sand hervorgeschossen. Das Blau dazu knallt schön und bildet nen super Kontrast.

    Bin jetzt schon gespannt auf die kommenden Minis.:up:

    Ja mir gefällt die Richtung, möglichts wenig Farben zu verwenden. Das macht zum einen die Miniaturen nicht so überladen, zum anderen ist es einfach angenehmer zu bemalen, wenn man weiß "ja ok, musst nicht wirklich auf Details achten". Außerdem schlucken die Texturfarben wunderbar vergessene Gussgrate oder Spalte im Modell :P Schön, dass sie gefallen :) Und uralte Krieger, die in Gruftwelten aus dem ewigen Schlaf erwachen? Die muss man doch wie Mumien anmalen :D

    Sehr effektiv reduzierte Farbpalette mit toller Atmosphäre. Ich mag das Blau zu diesem Sandton. Dadurch kommt "Farbe" ins Spiel, zerstört aber nicht den schönen Look der Modelle.

    Danke :) Wie Skjolnir schon bemerkt hat, ist das Schema von Midwinter Minis kopiert. So sehen die Necrons für mich einfach stimmig und alternativ aus, das blanke Metall wie auf der GW-Shopseite sagt mir bei denen nun gar nicht zu.

    Das kannst du weiter oben ja schon sehen ;)


    Das erste mal bin ich über die Idee bei Midwinter Minis gestolpert:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Spätestens seit Indomitus sieht man die vermehrt bei Reddit & co.


    Hier aber auf jeden Fall sehr ordentlich umgesetzt, da muss ich dann mal Lob aussprechen.

    Ja, unter anderen mein Lieblingsyoutuber in Sachen 40k. :D Erwischt! Dankeschön! :)

    Du hast recht, vielleicht hätte ich einfach mal hochscrollen sollen :D

    Natürlich hatte ich die schon gesehen, aber eben nicht miteinander in Verbindung gebracht. Umso mehr: Geile Idee, geile Modelle!

    Merci :)