SchoenneFiffis malerische Gehversuche

  • Ich habe mich entschlossen, hier ab jetzt immer mal wieder das eine oder andere Modell zu zeigen, das das Pech hatte, von mir mit Farbe getroffen zu werden. Den Auftakt macht ein Kollege, den ich von Rekrom vor einiger Zeit erworben habe.



    Mit den Fotos bin ich noch nicht so 100%ig glücklich, aber für den Anfang kann ich mit ihnen leben.

    Ich hoffe, der Kollege gefällt euch! Selbstverständlich freue ich mich über Rückmeldungen!

  • Ja cool, die Ähnlichkeit mit dem Cover ist auf jeden Fall da. Finde es gut das du die Farben auch gleich gewählt hast.

    Mir gefällt das rot und der Blutstropfen + Edelstein sind sehr gut geworden. Bei dem rot könntest du in den Vertiefungen noch etwas darklining anbringen. Gerade an dem Foto des backpack sieht man, dass die Vertiefungen nicht abgedunkelt sind.

  • Danke euch für die bislang positiven Rückmeldungen!

    Ich habe auf der einen Seite versucht, so nah wie möglich an das Coverbild der zweiten Edition heranzukommen, aber nachdem ich mir meine Box nochmal angeschaut hatte, war mir auch klar, dass ich die Farbgebung keinesfalls zu 100% kopieren möchte (und wahrscheinlich auch nicht könnte).


    Rekrom: In der Tat habe ich mich bislang noch nie um Darklining gekümmert. Mit bloßem Auge wirkt die Schattierung, die ich von der schwarzen Grundierung über die verschiedenen Rottöne, immer heller habe werden lassen, deutlich intensiver. Jetzt wo Du es erwähnt hast, kann ich es aber auch nicht mehr übersehen :D. Nimmt man fürs Darklining besser ein Wash oder lieber verdünntes Schwarz(?) oder eine verdünnte Farbmischung (Rot-Schwarz)?

  • Ich find ihn ziemlich cool! Mein grundlegender Tipp wäre nur: mehr Kontrast! Ich denke Du kannst ruhig noch mehr in die Lichter gehen und die Schatten betonen. Läuft aber! :)

  • Illion freut mich, dass er Dir gefällt! :) Ich hatte irgendwie die ganze Zeit über Bedenken, dass ich mit stärkeren Kontrasten übertreiben würde. Das ist der erste "bunte" Space Marine, den ich bemalt habe, daher ist er für meine Verhältnisse schon sehr kontrastreich bemalt. Aber Dein Hinweis und auch der @Rekroms (er zielt ja in eine sehr ähnliche Richtung) zeigen, dass ich wohl doch noch etwas zu vorsichtig bin. Ich denke, ich werde mich an ein paar Testmodellen versuchen und die Kontraste noch deutlicher herauskitzeln.

    Mein Blood Angel hier bekommt jetzt noch ein wenig dunkle Linien und dann erkläre ich ihn, bis auf Weiteres, für fertig!