Eldar X Necrons

  • Tag Ihr lieben.


    Es ist zwar nun schon der 2. Post 2022, aber da ich es vorhin vergessen habe: Allen ein gutes Neujahr!


    Heute komme ich mit folgender Frage auf euch zu:


    Wir schreiben M38-M40. Was wissen die Eldar über die Necrons? Dem Imperium sind sie (noch) völlig Unbekannt, aber wenn ich mich recht erinnere, haben die Eldar da doch schon die eine oder andere Info dazu.


    Was/wieviel wissen die Eldar effektiv?

    In welcher Form? Als Legenden, als historische Fakten, als mythologische Überlieferungen, als schwammige Visionen?


    Wie wird dieses Wissen gespeichert? Mündliche Überlieferung, Weltenschiff-Holo-Archive? In Seelensteine gespeichert?


    Wie ist das Verhältnis zwischen Eldar und Necrons?

    Wissen die Eldar um die Bedrohung durch die Crons? Sehen die Eldar eine Notwendigkeit, sie zu bekämpfen? Oder sind sie nur eine weitere, unterlegene Spezies?


    Zu all dem muss ich sagen, dass ich mich mit Eldar so gar nicht auskenne. Mein Fluffwissen diesbezüglich beschränkt sich wohl auf das Grundregelbuch 5. Edition und DoW.

    Es wäre super Nett, wenn die Antwort (falls nötig) auch Details enthält - zB ob die unterschiedlichen Weltenschiffen ein unterschiedliches Verhältnis zu den Necrons pflegen.

    Allfällige weiterführende Schlagwörter zu dem Thema sind auch gerne willkommen - solange ich das Online nachschlagen kann. Zum kaufen/lesen eventuell existierender Bücher habe ich leider keine Kapazität.


    Mein Interesse gilt grundsätzlich den pre-Fünfte-Edition-Necrons. Da es damals aber wohl nur sehr wenig Fluff diesbezüglich gab, und sich das Verhältnis der Eldar/Necrons wahrscheinlich generell seither (bis M40) nicht gross verändert hat, bin ich für allfällige Hinweise aus "moderneren" Quellen dennoch dankbar :)


    lg

  • Was/wieviel wissen die Eldar effektiv?

    In welcher Form? Als Legenden, als historische Fakten, als mythologische Überlieferungen, als schwammige Visionen?

    Kurz gesagt: Ja.😆 Aus Aeldarisicht ist das praktisch alles das gleiche.


    Wie wird dieses Wissen gespeichert? Mündliche Überlieferung, Weltenschiff-Holo-Archive? In Seelensteine gespeichert?

    Auch ja, in gewisser Weise. Da Wissen von Generationen liegt bei den Seelen in der Unendlichkeitsmatrix. Von da her beziehen die Runenpropheten ihre Visionen. Und ich könnte mir vorstellen, dass auch Aeldari die einem Pfad des Historikers oder Geschichtenerzählers folgen, darauf Zugriff nehmen können. Es ist also archiv und mündliche Überlieferung gleichzeitig.


    Wie ist das Verhältnis zwischen Eldar und Necrons?

    Wissen die Eldar um die Bedrohung durch die Crons? Sehen die Eldar eine Notwendigkeit, sie zu bekämpfen? Oder sind sie nur eine weitere, unterlegene Spezies?

    Das dürfte sich seit dem Krieg im Himmel nicht geändert haben. Unabhängig von der nun geänderten Motivation der Necrons, warum sie Krieg führen, kennen die Aeldari die Necrons als den schlimmsten Feind diesseits des Warp. Eines der großen Weltenschiffe - ich meine, es wäre Alaitoc gewesen - hat eine besondere Feindesaffinität zu den Necrons. Auf die schnelle hab ich das aber nicht gefunden, vielleicht im falschen Codex geguckt.

  • Sehr gut.

    Wie sieht es dann mit diesem spezifischeren Szenario aus:


    Eldar XY weiss über die Necrons bescheid... Weiss, dass sie bald erwachen. Er versucht (im Auftrag des Weltenschiffs Z, oder weil die Führung des besagten Weltenschiffs die Bedrohung nicht genug ernst nimmt?), die Menschen dazu zu bringen, sich gegen das Erwachen der Necrons zu rüsten.


    Sei es aus Naivität, falscher Hoffnung oder sonst was, auf jeden fall will der besagte Eldar den Menschen Informationen über die Necrons geben. Dummerweise gerät er nicht an den noch schlafenden Güllenmann, der vielleicht Interesse daran hat, sondern an die Inquisition. Nunja, diese tötet den Eldar, weil eben böses Alien. Aus dem Wissen über die Necrons, dass den Menschen helfen sollte - da Verschlüsselt/in LamEldanar - wird keiner Schlau; es vergammelt irgendwo im geheimen Archiv Nr. 598.


    Natürlich würden die Eldar den Chem-Pan-Say niemals zu viele Info geben. Die besagten, eingelagerten Infos, würden - könnte man sie lesen/entziffern - dann auch nur kryptisch mit den Necrons in Verbindung stehen. Besonders weise Menschen könnten durchaus ne Verbindung herstellen, aber eben nur besonders Weise, die sich etwas mit der Materie auskennen. Hat man mal die Verbindung geknüpft, ist alles weitere, dass man findet, in etwas das: "So -und-so kannst Du mit den Eldar Kontakt aufnehmen; sie werden Dich dann erleuchten und Dir helfen, wie Du gegen die Necrons ankämpfen kannst."


    So, und zusammengefasst in einer präzisierten Frage:


    Würde die Angst/Feindschaft der Eldar (Alaitoc? Muss mich mal da reinlesen...) so weit gehen, dass sie den niederen Menschlein - wären diese bereit, gegen die Necrons unter Führung der Eldar anzukämpfen - Informationen und vielleicht sogar Tech & Ausbildung geben würden?

    Die Frage ist nicht, ob das Imperium darauf eingehen würde - würde es natürlich niemals. Die Frage ist, ob die Eldar (Alaitoc?) sich vorstellen könnten, dass sie das Imperium (oder einen Teil des Imperialen Militärapparates) dazu (als Werkzeug?) einsetzten lassen würde?

  • Dass Eldar das Imperium für ihre Zwecke instrumentalisieren ist Standard. Nur meist nicht direkt, sondern über Verkettung von Ereignissen, die beeinflusst werden und dann zum gewüschten Ergebnis führen. Welche Ereignisse das sind, ergründen die Runenpropheten. Und wenn sich da abzeichnet, dass eine direkte Kooperation der erfolgversprechendste Weg mit den wenigsten Verlusten für die Eldar ist, werden sie diesen Weg wahrscheinlich gehen.

    Wissenstransfer würde ich da einschließen, Technologie nur bedingt, allein schon deshalb, weil sie bei den Eldar größtenteil psionisch funktioniert und Menschen damit nicht unbedingt etwas anfange können


    Was Informationen angeht, müssen die Eldar nicht einmal unbedingt etwas zurückhalten. Die Sprachbarriere allein ist schon groß. Ich hab gestern abend/heute früh noch in der Liste mit Namen und Begriffen die einzelnen Wörter analysiert und in ihre einzelnen Bedeutungselemente zerlegt. Dass Eldarwörter grundsätzlich so aufgebaut sind, lässt sich aus den älteren Codices ableiten, das ist also durchaus kanonkonform. Du kannst es dir ja mal angucken, um einen Eindruck zu gewinnen. Ein imperialer Gelehrter würde beim Übersetzen solche Ketten aus Einzelwörtern produzieren erstmal vor einem Worträtsel stehen.

  • Der LamEldanar Thread ist wirklich Spitze und absolutes Gold! An der stelle nochmals Dank Dir dafür.


    Das klingt ja ganz gut soweit. Das Konzept, dass ich im Hinterkopf habe, ist wohl Fluff-verträglich...

    Dann kann ich nun unbeschwert die Details ausarbeiten ;)

  • Auf den Fluff bin ich schon gespannt.

    Das freut mich; bei Inquisition & Necrons hast Du vielleicht ja auch ne Ahnung, in welche Richtung das gehen könnte ;)


    Wird aber wohl noch eine gaaaaanze Weile gehen, bis sich das betreffende Projekt soweit entwickelt - wird wohl allerfrühestens Mitte 2022 werden. Aber "worldbuilding" will ja schonmal gemacht werden, nicht wahr? :D

  • 😁 Falls du noch ein unterstützendes Weltenschiff suchst, wüsste ich da eins, dass recht zugänglich ist und auch schon erfolgreich mit dem Ordo Malleus zusammenarbeitet.

  • Nunja - Ja!


    Das wäre sicher eine spannende Kollaboration - auch wenn sich die Rolle der Eldar doch sehr auf den Hintergrund beschränken wird. Aber das kann man ja bei Bedarf auch per PN ausmachen ;)

  • Absolut verständlich, dass du nachfragst. Tatsächlich wurde der Necronfluff damals ohne jegliche Rücksicht auf den Fluff der anderen Parteien reingepresst und äußerst unlogisch aufgebaut. Letztlich steht er seitdem diametral dem Eldarfluff gegenüber und jeder glaubt was er möchte. Wir hatten auch schon alle paar Jahre hier riesige Diskussionen über die vielen Konfliktpunkte.


    Für mehr Lesestoff aus dem Forum (Suchergebnisse):

    https://40k-fanworld.de/index.…8/&highlight=Necron+Fluff

    << 40k-FW Vassalliga Champion Season I >>
    << 40k-FW Vassalliga Vizechampion Season III >>

    2 Mal editiert, zuletzt von Dage ()

  • Absolut verständlich, dass du nachfragst. Tatsächlich wurde der Necronfluff damals ohne jegliche Rücksicht auf den Fluff der anderen Parteien reingepresst und äußerst unlogisch aufgebaut. Letztlich steht er seitdem diametral dem Eldarfluff gegenüber und jeder glaubt was er möchte. Wir hatten auch schon alle paar Jahre hier riesige Diskussionen über die vielen Konfliktpunkte.

    Ja, ohne den Eldar-Fluff genau zu kennen, kann ich mir das sehr gut vorstellen. Das ganze "alte grosse böse Feind" funktioniert ja irgendwie nicht soooo schön, wenn es sich dabei plötzlich "nur" noch um ein paar frustrierte Rassisten-Space-Ägypter handelt :D

    Mir kamen die neuen Necrons auf jeden fall bei weitem nicht mehr so bedrohlich vor, wie in der 3. Edition. Schon alleine die Tatsache, dass die C'Tan nicht mehr existieren sollen (bzw. zersplittert sind), nimmt dem Volk ihre Superwaffe und reduziert somit massiv die Bedrohungsstufe. Ich meine, hätte die UdSSR plötzlich keine Atomwaffen mehr gehabt, hätte das westliche Bedrohungsszenario auch nicht mehr so gut funktioniert :P

  • Naja, die ursprünglichen Necrons einschließlich C'Tan waren vom Bedrohungsgrad her letzendlich allem über, sogar dem Chaos. Das halte ich aus erzählerischer Sicht nicht für unproblematisch. Ein einzelner Über-Feind hat das Potential, dass die anderen Fraktionen sich, zumindest zeitweise, gegen ihn verbünden. Entweder ist der dann so über, um trotzdem alle zu venichten, oder er wird selbst vernichtet und danach gehen alle wieder aufeinander los. Das können wir im 40K-Setting eigentlich nicht gebrauchen. Deshalb ist es schon sinnig, wenn sich alle Fraktionen in der Waage halten und die Necrons auf ein Level mit den anderen gebracht wurden.

    Das muss ja trotzdem kein Weltenschiff daran hindern, die wiedererwachenden Necrons für eine massive Bedrohung zu halten, und sei es nur für die eigene Existenz. Wenn sich die Hilfe der Menschen als der Schlüssel dazu abzeichnet, liegt es nahe, sie auch für das Imperium als Bedrohung darzustellen (was ja nicht falsch ist), um die Menschen zur Kooperation zu bewegen. Das ist ohnehin ziemlich eldarmäßig.

  • Dem ist Grundsätzlich nichts hinzuzufügen. Nur, dass sich eine intergalaktische Gesellschaft selbst gegen nen bösen Über-Feind wohl niemals zusammenschliessen würde... Dazu "Menschelt" es einfach überall zu viel. Stelle mir das eher so vor, wie MassEffect minus Shepard. Höchstens hlbherzige Versuche, den Feind zu bekämpfen, und schlussendliches Versagen. Das ist aber natürlich 100% spekulativ - da kann wohl jeder seine eigene Vision davon haben, wissen oder belegen wird es niemand können :D