Firstborn only vs. Primaris only

  • Hey ICH hab das nie gesagt :) Ich kenn mich viel zu wneig mit 3D-Druck aus, um mir ein urteil erlauben zu können.


    Afaik ist es doch aber so, dass die Primaris Marines genauso unter den Gendefekten leiden? Und gibt es da nicht einen Roman, on welchem einer der ersten Primaris mehr oder weniger sagt "Das was Cawl da macht, ist echt zwielichtig und könnte gewaltig nach Hinten losgehen. Primaris sind nicht die Lösung!"?

  • Die Blood Angels definieren sich durch den roten Durst aber die Primaris definieren sich in der Story als bessere Gensaat, die keine Makel mehr hat. Wie soll das noch passen? Wie soll den vom Fluff eine Primaris Todeskompanie funktionieren?

    Wo steht das denn, dass sie keine Makel mehr haben (aus Interesse)? Ich hatte das immer so verstanden, dass sie nur mehr „Add Ons“ haben als Firstborn und daher stärker, größer und flexibler/besser sind. Die Makel, die sie aus dem Genmaterial ihrer Primarchen haben bleiben ja bestehen (zumindest würde ich das so vermuten). Cawl hatte ja zwar das Genmaterial der Primarchen (mächtiger, deshalb bessere Marines), aber diese Makel sind ja auch in ihren Genen vorhanden?

  • Wo steht das denn, dass sie keine Makel mehr haben (aus Interesse)?

    Das wollte ich auch wissen. Ich habe gerade gesucht und bin (leider) fündig geworden:


    Primaris Space Marine gene-seed has only a .001% chance of genetic deviancy from the original baseline with the passage of each generation, which makes it nearly immune to the severe genetic instability suffered by Chapters such as the Blood Angels and Space Wolves over the course of their existence.

    -Warhammer 40kfandom wiki "Primaris Gene-Seed"


    DAS ist echter Mist...

  • Das ist schon wieder überholt. Im neuen Codex Supplement ist der Fluff insoweit fortgeschrieben, dass auch die Primaris der Schwarzen Wut unterliegen. Hat nur etwas gedauert, so dass man anfangs gedacht hat, dass sie immun wären.

  • Ich bin verwirrt: Was ist daran Service? Bitte nicht falsch verstehen, ich meine das ganz ohne Sarkasmus: Haben sich Leute über das Design der Firstborn beschwert?

    Alles gut und auch Sarkasmus wäre kein Problem ^^


    Direkte Beschwerden über das Marine Design gab es wohl nicht, aber True Scale Marines waren schon ewig ein Fanwunsch. Firstborn sind nicht viel größer als Imperiale Soldaten und das wirkt nach Lore natürlich etwas meh. Auch die Proportionen sind nicht ganz stimmig und man sollte nicht versuchen sich die Körper vorzustellen, die in den Rüstungen stecken müssten (arme deformierte Termies ^^ ). An sich kamen die Primaris aus dem Nichts, aber in Sachen Gesamtgröße und Proportionen schlagen sie eben in genau diese Kerben (sind damit näher am True Scale), doch dabei wurde auch wesentlich in das Design eingegriffen (sowie den Hintergrund).


    Der Service besteht darin, das Firstborn eben nicht einfach nur ersetzt sondern ergänzt wurden - Primaris sind etwas neues und Firstborn blieben spielbar. Von so einem Treatment können andere Fraktionen nur träumen, da werden Einheiten und Modelle gerne mal so umgestaltet, dass die alten Versionen praktisch nicht mehr spielbar sind. Oder es fliegen Einheiten auch einfach aus dem Codex. Meine Orks sind ein Beispiel für eine sehr schlecht gealterter Armee, weil ich zuletzt ca. zur 5. Edition Modelle gekauft habe und seitdem viel bei Orkmodellen und -einheiten passiert ist: Alle meine Orks stehen auf den "falschen" Bases, weil 25mm früher der Standard war, heute ist es bei Orks 32mm. Ich habe 3 Buggies, für die es kein Datasheet mehr gibt und ebenso einen selbst gebauten Beutepanza, bei dem es genauso ist. Ich habe 2 Iterationen von Ghazkull, die beide nicht als Ghazkull spielbar sind, weil viiiieel zu klein. Meine alten Arty-Gunz haben kein Datasheet mehr, die neuen Mekgunz sind um ein vielfaches größer. Ich habe 3 alte Pikk Ups und einen neuen, der mindestens doppelt so groß ist. Ebenso sind all meine Waaaghbikes zu klein und haben nichtmal Bases (war damals so ^^ ). Während der 8. Edition konnte ich nichtmal mehr meinen Big Mek mit Spezfeld spielen, weil sie auch sein Datasheet in Legends verbannen wollten, es nach viel Gegenwind aber wieder überdacht haben.


    Das ist alles nicht cool, aber auch nicht überdramatisch. Ich kann mich mit meinem Gegner einigen und dann viele alte Modelle einfach als etwas anderes spielen. Oder wir tauschen bei Bedarf ein altes gegen ein neues Modell, um zu gucken, ob das größere Modell leichter gesehen wird. Der Unterschied ist, dass ich mich mit meinem Gegner einige muss und genau das ist bei Marines nicht der Fall, weil alle alten Einheiten spielbar blieben. Das spiegelt sich auch in Ausrüstungsoptionen wieder, denn die vermeintliche "kein Modell - keine Regeln" Politik setzt bei Marines an mehreren Stellen aus. Die Chaoten sind ein prima Beispiel, deren HQs haben gerade haufenweise Optionen verloren wie Sprungmodule, Bikes und dergleichen. Die Marines haben ihre Optionen behalten dürfen, obwohl man auch bei ihnen verschiedene Bausätze kombinieren muss.


    Marines sind eben das Aushängeschild 40Ks, die insgesamt am meisten verbreitete Armee und sicher auch am umsatzstabilsten. Dadurch bekommen sie immer mal wieder Sonderbehandlungen und dass Primaris alte Marines nicht einfach vollkommen obsolet gemacht haben, ist eine davon.

  • Das ist schon wieder überholt. Im neuen Codex Supplement ist der Fluff insoweit fortgeschrieben, dass auch die Primaris der Schwarzen Wut unterliegen. Hat nur etwas gedauert, so dass man anfangs gedacht hat, dass sie immun wären.


    Du hast keine Ahnung, wie froh ich bin, das zu lesen!




    MisterSinister: Ahhh so ergibt das natürlich viel viel mehr Sinn. Und gerade der True Scale Punkt ist einleuchtend. Habe ich nie so gesehen. Aber ich stimme da völlig zu.

    Ich hab hier eine handvoll Orks. Und hab, einfach aus dem Spaß heraus, ein paar Köpfe von Kromlech drauf geklebt. Eigentlich sind sie etwas zu groß. Aber irgendwie stört mich das bei Orks gar nicht. Schon seltsam, wie wir so ticken :)