Death Korps of Krieg - Jurtens Legacy

  • Echt gelungen! Wir müssen es irgendwann echt mal hinbekommen, dass wir uns sehen - ich will Deine Modelle live sehen :)

    Wobei irgendwann ja aktuell wirklich ein zäher Begriff ist....

    Komm einfach mal hier in den Hobbykeller, sobald das wieder erlaubt ist. Übernachtung kriegen wir sicher auch hin ... dann kannst Du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen :D

    Oder buch Dich für die nächste stattfindende Messe ein, dann müßte aber Thamior auch sicher kommen (was ich mir ohnehin wünschen würde, die Armee muss einfach mal der Öffentlichkeit präsentiert werden, genau wie Dein Zeug ;)

  • Eine coole Idee. Kontakt bestand aber nur ganz normal über den Shop. Aber ich schicke einfach mal eine E-Mail!

    Komm einfach mal hier in den Hobbykeller, sobald das wieder erlaubt ist. Übernachtung kriegen wir sicher auch hin ... dann kannst Du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen :D

    Oder buch Dich für die nächste stattfindende Messe ein, dann müßte aber Thamior auch sicher kommen (was ich mir ohnehin wünschen würde, die Armee muss einfach mal der Öffentlichkeit präsentiert werden, genau wie Dein Zeug ;)

    Oha... Großes Lob. Danke! Aber die Idee finde ich cool. Aber erstmal müssen wir diese Nurgle gefällige Zeit überstehen. Wäre ja auch mal cool einen Spielbericht oder Minitunier mit bekannten Armeen aus dem Forum hier auch in Bildform zu präsentieren.

    Klare Sache, dass das was du produzierst gefällt - mir alle mal. Ich denke an die Anfänge der GW Welt, da noch alles so schön und sauber bemalt wurde ... der Wandel und so wie du deine Modelle machst ist doch eine ganz andere Ebene. Abnutzung und Dreck gehört doch einfach dazu und so wie du das umsetzt ist die Realität fast nicht mehr zu unterscheiden, Farbabplatzer, Rost, Öl ... weiter so! :thumbup:

    Danke! Aber ich finde sauber manchmal schwerer. Bei dreckig sind "happy little accidents" erlaubt. Sauber finde ich garnicht mal so einfach! Versuche es gerade an einer Sororitas und an einer Space Marine Testmini.


    Die letzten Tage wäre ich eigentlich im Urlaub gewesen. Fällt aber leider flach. Dafür habe ich fünf neue Grenadiere fertig gestellt:


    32412-add830bd.jpg
    Panzergrenadiere 067.10.01.02 von der 67. Krieg Infanterie, 10. Kompanie, 1. Zug, 2. Gruppe - 4 Schützen und 1 Watchmaster mit Kettenschwert und Plasmapistole. Verstärkung durch 5 weiteren Schützen mit Option auf spezielle Waffen wird erwartet.

  • Heute ein wenig mit der Airbrush rumgetestet. Das kam dabei raus. Kann jemand erraten, was es wird?


    32436-04db6b90.jpg

  • Hab gerade die Grenadiere bewundert - sehr schöne Holzgriffe, die Du da malst :)

  • Sehr schade um den Urlaub, aber dafür sind die Grenadiere sehr schön. Bezüglich der kleinen Vorschau hoffe ich auf Ogryns, die würde ich echt gerne von dir sehen :)

    Dann bleibt mir ja nichts anderes übrig und ich darf den ersten hiermit präsentieren:


    32479-5d759acb.jpg


    32478-1bfd8f3a.jpg


    32476-18080d14.jpg


    32477-b43f08b5.jpg

    Bullgryn 067.10.10.6.7 von der 67. Krieg Infanterie, 10. Kompanie, 10. Zug, 6. Gruppe - Nach anhaltenden Gefechten gegen die Tyraniden und aufständigen Streitkräften diverser Planetarer Streitkräfte, kristallisierte sich immer mehr heraus, dass in den engen Gebäudeschluchten Unterstützung für den Nahkontakt notwendig wurde. So entschied das Oberkommando des Kampfverbandes, dass die Infanterie des der 10. Schweren Infanteriekompanie durch Bullgryns unterstützt werden sollten. Angepasst an die Kampfdoktrin der Soldaten von Krieg, wurden die Abhumane mit schweren Werkzeug, aber auch mit des entsprechenden Schutzausrüstung, inklusive Gasmasken, ausgestattet. Neben ihrer Aufgabe die Infanterie im hitzigen Nahkampf zu unterstützen, fiel den Bullgryns die Aufgabe als Personenschützer zu. Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, wie nah die Offiziere vom Krieg meist am Geschehen sind.


    Ein weiteres Modell von Mortian. Der 3D-Druck/Guss ist makellos. Die Mini brauchte nur wenig Nacharbeit. Und das Design ist einfach nur topp. Kann ich nur empfehlen! Möglicherweise wird es künftig noch mehr von Mortian hier zu sehen geben. ;)

  • Super Typ aber bei deinen Baserändern bekomme ich Augenkrebs😀

    Ne im Ernst, die machen die Gesamtstimmung der Mini einfach kaputt. Ich hoffe du kommst selber irgendwann drauf und änderst alle auf einen Schlag ab

  • je mehr ich mir das ansehe desto mehr bock krieg ich auf imperial militia & cults in 30k...


    Fantastisches modell und wie immer eon grandiose paintjob. Bei den baserändern muss ich allerdings rekrom beipflichten. Die sind für meinen geschmack etwas zu knallig. Schwarz oder ein dunkles braun oder khaki fänd ich persönlich besser.

  • Der ist super! Ich stolper nur etwas über die unterschiedlichen Strukturen von Schild und Körperpanzer. Die "Tür" und so dermaßen abgeranzt und verwittert und die Panzerung so clean dagegen, nur mit ein paar großen Kratzern.

  • Danke für die Rückmeldung. Auch bezüglich der Baseränder. Ich selbst empfinde es tatsächlich nicht als so schlimm und im RL hat sich bisher noch keiner dazu negativ geäußert. Daher weiß ich nicht, ob es nicht vielleicht auch an der Fotoqualität liegt?! Jedenfalls für mich nochmal Anlass (war ja schon mal mit geteilter Meinung kurz Thema in diesem Thread) dies zu überdenken. Vielleicht kommen ja noch weitere Rückmeldungen oder kann man hier gar irgendwo eine Umfrage im laufenden Thread starten?


    Zwischen zwei Diensten & Arbeit fand ich Zeit folgende Mini fix zu bemalen. Dabei habe ich mich das erste mal an Contrast getraut. Um schnell was zu bemalen super. Aber ich finde man merkt gewisse Unterschiede in der Qualität. Trotzdem bin ich selbst zufrieden mit dem Ergebnis und mit ein wenig Nachbearbeitung bekommt auch ganz gute Ergebnisse. Das Modell stammt von Wargame Exclusive. Weitere Modelle warten auch von diesem Hersteller auf Zusammenbau und Bemalung. Die Qualität ist wirklich ordentlich und der Zusammenbau ging fix. Ich hoffe es gefällt... auch mit krebserregenden Baserändern! :D


    32482-76fce200.jpg


    32483-b0109862.jpg

    067.00.00.00.03.001 - Officio Prefectus Kommissarin Sabrena "Honigschläger"

  • Die Farbe der Baseränder finde ich zwischenzeitig eigentlich recht angenehm. Gerade in natura sehen sie gut aus, und es ist eine Abwechslung zum sonstigen schwarz oder beige.

    Wie ich hast Du aber die Eigenschaft, die Baseränder mit Leim- oder Farbresten "auszugestalten", d.h. die Fläche des Randes ist recht unsauber. Das passiert mir auch immer, und ich stecke da ungern Aufwand rein, aber bei den guten Fotos (und der Qualität der Mini-Bemalung) drückt das den Eindruck auch ein wenig.

    Die Figur ist wie immer toll geworden - ich hatte aber auch sofort den Eindruck, dass die leicht unter dem normalen Niveau liegt, obwohl ich nicht drauf gekommen wäre, an was es liegt. Contrast also ... :D

  • das ist mal wieder ein klares votum pro contrast muss man sagen.

    Die beiden unterschiedlich farbenen augen sind ein cooles detail.

    Kannst du sie mal mit anderen dkok Modellen zusammen ablichten? Ich würde gerne mal sehen, wie sich die wargames exclusive modelle neben normalen gw modellen schlagen von den proportionen her

  • Die Farbe der Baseränder finde ich zwischenzeitig eigentlich recht angenehm. Gerade in natura sehen sie gut aus, und es ist eine Abwechslung zum sonstigen schwarz oder beige.

    Wie ich hast Du aber die Eigenschaft, die Baseränder mit Leim- oder Farbresten "auszugestalten", d.h. die Fläche des Randes ist recht unsauber. Das passiert mir auch immer, und ich stecke da ungern Aufwand rein, aber bei den guten Fotos (und der Qualität der Mini-Bemalung) drückt das den Eindruck auch ein wenig.

    Die Figur ist wie immer toll geworden - ich hatte aber auch sofort den Eindruck, dass die leicht unter dem normalen Niveau liegt, obwohl ich nicht drauf gekommen wäre, an was es liegt. Contrast also ... :D

    Jo. Das war auch mein Gedanke, um nicht dem Einheitsbrei der meisten Armeen zu folgen. Meine Drukhari sind schon schwarz und daher wollte ich zur Unterscheidung was anderes haben.


    Ja... diese Baseränder. Meistens fällt sowas dann auch erst auf den Fotos auf. Die Kommissarin von Wargame Exclusive kam jedoch auch mit fertiger Base und da ist der unsaubere Rand von Werk aus so. Aber tatsächlich eine Sache, worauf ich mehr achten sollte.


    Contrast wird wohl ein Faktor gewesen sein. Hab aber auch andere Washes verwendet. Hatte noch welche von GSW rumliegen gehabt und diese getestet. Die trocknen teilweise in den Vertiefungen sehr blass aus. Wahrscheinlich auch nochmal ein Faktor.



    das ist mal wieder ein klares votum pro contrast muss man sagen.

    Die beiden unterschiedlich farbenen augen sind ein cooles detail.

    Kannst du sie mal mit anderen dkok Modellen zusammen ablichten? Ich würde gerne mal sehen, wie sich die wargames exclusive modelle neben normalen gw modellen schlagen von den proportionen her

    Schlecht sind die Contrasts in jedem Fall nicht. Kommt drauf an was man mit machen will. Duncan hat ein Video in seiner Akademie, dass eine echt coole Anwendung für Farbverläufe zeigt. Schwarz finde ich in jedem Fall gut von Contrast. Geht auch gut über Metall.


    Hier das gewünschte Foto:

    32485-9c8b4fb3.jpg

    Von links nach rechts: Kommissar Forgeworld, Kommissarin Wargame Exclusive und Offizier ArtelW

  • Die Panzerschmieden von Krieg glühen auf und haben zwei neue Alpha Pattern Leman Russ ausgespuckt. Einer bekonnt noch Seitenkuppeln und die Wannengeschütze bekommen noch Magneten. Ebenso sind die Hauptgeschütze bereits mit Magneten versorgt. So brauchen ich künftig nur neue Geschütze, statt komplett neue Panzer. Für den Turm ist jeweils schon ein Kommandant vorgesehen. Diese bekommen ebenfalls Magneten, damit ich auch hier variabel bin und statt einem Kommandanten einen Kommissar einsetzen kann. So habe ich die Möglichkeit die Panzer auch als Officio Prefectus Kommandopanzer zu spielen. Ketten bemale ich getrennt und sind daher noch nicht eingeklebt.


  • Heute bin ich wieder ein wenig voran gekommen.



    Der linke Panzer hat Seitentürme verpasst bekommen. Die Geschütze sind natürlich auch hier austauschbar. Da sie auch so ganz gut halten aber ohne Magnet. :D Den Plan mit den abnehmbaren und magnetisierten Schaufeln haben ich wieder verworfen. Die Ketten würden vorne dann nicht mehr auf den Boden kommen. Die Leman Russ von FW haben wohl noch das alte Chassis und die Schaufeln, die ich aus meiner Bitzkiste gewühlt habe, sind wohl neuerer Machart. Sonst kann ich es mir nicht erklären. ?(


    Die Turmluken muss ich noch ein wenig auffüllen, da die Crew im Turm sonst zu weit verschwindet. Aber die drei dafür vorgesehenen Modelle sind entgratet und warten auf Magneten. Rechts auf dem Bild mit normalen Panzerkommandant. Rechts der Panzer im Turm mit Kommissar. Vorne auf der Hülle steht das Austauschmodell.


    Fehlen noch:

    - austauschbare Geschütze vorne für die Wanne (LasKa und Bolter)

    - Magneten in den Türmen für die Crew

    - Kampfschäden (da darf der Dremel dran)


    Bei den Seitenkuppeln überlege ich, ob ich an denen noch was mache. Wirken noch unfertig. Habe dafür aber keine Idee.

  • Und weiter geht es:



    Die Panzer in all ihren Kleinteilen. Grundierung bei allen Modellen ist drauf. Außerdem haben Ketten und Seitenwaffen eine Metallgrundierung erhalten.

  • Und weiter geht es! Spät nachts habe ich noch Grunfarben auf Wannen und Türme mit der Airbrush aufgebracht.



    Über das Schwarz kam jetzt erstmal ein dunkles Grau. Darüber von schräg oben und wie beim Layern ein etwas helleres Grau. Um in die Grundfarbe ein wenig Varianz zu bringen habe ich das zweite Grau mit Khaki gemischt und zufällig über alles gesprayt. Letzter Schritt war ein Braun, dass ich zwischen Panzerplatten und an ausgewählten Stellen fein aufgetragen habe. Die beiden letzten sieht man später kaum. Definieren aber für später schon mal weitere Schritte und lassen das Grau n8cht zu flach aussehen.


    Wenn gewollt, werde ich hier auch alle weiteren Arbeitsschritte festhalten und beschreiben.