Der Neue und seine Fragen

  • Das ist echt hart zu hören. Aber ich finde es toll, dass Du dennoch dran bleibst. Tatsächlich lässt sich vielleicht auch etwas daraus ziehen - Miniaturen wirken ja oft nicht wegen des hohen Detailgrades, sondern wegen des geschickten Umgangs mit der Farbe - also durch das Erzeugen der Farbstimmung. In der bildenden Kunst gibt es dafür ja auch viele Beispiele, auch einige berühmte Maler, die nicht mehr fein arbeiten konnten, aber grandiose Bilder geschaffen haben. Daher wäre vielleicht eine Nass in Nass Technik und der atmosphärische Einsatz von Washes und Pigmenten eine Alternative? Das klappt natürlich bei manchen Völkern besser als bei anderen. Gerade die mit geschlossenen Rüstungen lassen sich darüber denke ich gut behandeln. Also Space Marines, Eldar, Dark Eldar usw. Die mit vielen abwechselnden Materialien eher weniger (AdMech, Astra Militartum).

    Dämonen und Tyraniden sind natürlich prädestiniert und können sogar von einem „groben“ Malstil profitieren.

    Ansonsten ist Geländebau natürlich - wie Butch schon sagt - vielleicht eine Alternative.


    Wenn Du Lust hast können wir uns auch einfach mal in einem Videochat zusammen setzen und Minis besprechen und Ideen zur Umsetzung brainstormen. Bei Interesse meld Dich einfach per PM.


    Ich wünsch Dir alles Gute und dass alles wieder wird. Und wenn das leider doch nicht der Fall sein sollte, dass Du im Hobby dadurch eine neue Nische für Dich findest, die Dich genauso ausfüllt.

  • Hallo zusammen,

    erst einmal vielen vielen Dank für eure lieben, emphatischen und aufbauenden Worte. Eure Antworten sind Balsam für mich. Ich habe mir wirklich sehr viele Gedanken gemacht, weil ich etwas gefunden habe wofür ich brennen kann und was mir richtig Spaß macht. Und diese ganze Kreativität die ich zum ersten mal in meinem Leben rausgelassen habe. Das hat sich so schön angefühlt etwas so gestalten zu können wie man es sich vorstellt :)

    Das hat mir sehr geholfen. Du hast Recht.

    Das Ergebnis wäre quasi das i-Tüpfelchen, aber an sich genieße ich den Prozess des Bemalens so sehr, dass ich mich von einem Ergebnis was nicht meiner Vorstellung entspricht nicht davon abhalten lassen sollte die Zeit während des Malens weiterhin genau so zu genießen!

    Ich hoffe auch, dass ich das Zittern mit der Zeit wieder in den Griff bekomme. Zumindest soweit, dass ich Techniken finde, die für mich funktionieren.


    Bei den Orks könnte ich mal Modelle ab Nobz aufwärts versuchen. Ich hatte hier noch einen halb bemalten Gretchin, den habe ich erstmal wieder zur Seite gelegt da er mich etwas überfordert ^^


    Da sind Sachen dabei von denen ich noch nie gehört habe, vielen Dank! Ich fange gleich mal an google und youtube nach den Schlagworten zu quälen! Bin schon ganz gespannt! :)))) eine Airbrush wollte ich mir sowieso zulegen, das ist wahrscheinlich eine sehr gute Idee die Hellkeiten erstmal so aufzutragen (und wenn es nur grob ist, es macht einen unterschied).


    Vielen Dank für die lieben Wünsche und super Vorschläge!



    Ich muss da irgendwie dran bleiben ^^ wenn mir eine Beschäftigung soviel Freude bereitet verabschiede ich mich nur sehr ungern davon und auch nur wenn es gar keinen Sinn mehr machen würde. Bevor ich das aufgebe kämpfe ich lieber erstmal ein bisschen mit mir.


    Tyraniden und SM habe ich genug hier, die könnte ich mal weiter versuchen. Ich hatte bevor der ganze Mist passiert ist einen Plague Marine und einen Poxwalker grundiert, deshalb wollte ich die zuerst zu Ende malen. Die SM haben wirklich etwas einfachere Formen und weniger Details (im positiven Sinne für mich).


    Beim Pox werde ich mal versuchen so viel mit Wasches, Contrast und Trockenbürsten zu arbeiten wie möglich. Mal sehen was dabei herauskommt.


    Und du hast gleich eine PM. Das Angebot würde ich sehr gerne annehmen, auch wenn ich mir vorher erst eine Webcam besorgen muss ^^




    Und nochmal etwas zur allgemeinen Thematik da hier alle so nett zu mir sind und so aufbauend schreiben:

    Ich habe das wohl zu einem großen Teil selbst zu verantworten. Ich habe schon ca 6monate gemerkt, dass etwas nicht stimmt und dass ich so nicht weiter machen kann (4h täglich pendeln um dann 8h unter maximalen Stress zu arbeiten). Ich habe mich entschieden die Zeichen meines Körpers zu ignorieren und weiter zu machen. Deshalb bin ich nicht sicher ob ich Mitgefühl wirklich verdiene... ich habe es wohl unterbewusst in Kauf genommen.

    Ich wünsche jedem in der Situation, dass er mehr Stärke, Verantwortung und Selbstmündigkeit als ich aufweisen kann und erkennt wann die Reisleine zu ziehen ist!

  • Deshalb bin ich nicht sicher ob ich Mitgefühl wirklich verdiene...

    Selbstverständlich verdienst Du Mitgefühl. Es ist ja nicht so, als ob Du einen anderen wider besseres Wissen in einen Herzinfarkt getrieben hättest. Du hast für Dich selbst eine falsche und gefährliche Entscheidung getroffen (oder, wie so viele von uns, einfach zu lange gar keine Entscheidung getroffen, weil Du dachtest, wenn Du das Problem ignoriert, geht es von selbst weg - und vielleicht auch Angst vor den sich aus der Entscheidung ergebenden Folgen hattest). Das ist nichts, womit Du allein bist, und es ist nichts, was rechtfertigen würde, Deine Situation jetzt mit einem "selbst schuld" abzutun.

    Du bist jedenfalls herzlich eingeladen, hier ganz aktiv an allem teilzunehmen, was Dir guttut, und dabei die hier vorhandene Kreative Energie "anzuzapfen" :D

    Auf unserem Discord-Server ist meist auch ein bißchen Leben, und da gibt es auch Gelegenheit zu Sprach- und Videochats, was wir immer wieder auch für gemeinsame Malabende nutzen, solange wir uns nicht persönlich treffen dürfen.

    Das wird schon - die richtige Einstellung scheinst Du jedenfalls zu haben ;)

  • Ach du Schande, zum Glück bist du soweit wohl auf. Alles Gute!

    Unabhängig davon welche Ursache es hatte, das ist eine Situation die hier niemand niemandem wünscht...


    Ich finde es klasse wie viel Motivation du dennoch an den Tag legst bezüglich des Hobbys. Wie einige hier schon gesagt haben, wie die Modelle am Ende aussehen ist erstmal völligst egal.

    Hauptsache der Weg dorthin macht dir Spaß. :glas:


    Ich bin natürlich null in der Thematik drin, aber ich könnte mir durchaus vorstellen dass Malen helfen könnte deine Motorik in den Händen zu beruhigen.

    Hoffen wir das Beste, in allen Fällen!

    "Schmiedemeister" der 40k-Fanworld und Area-Mod für die Bereiche Cosplay und das Sternenreich der Tau


    photo-31112-dd578653.png

    photo-22221-44d8e29d.png


    Tau Statistik (seit Juli 2011) ______________Siege:________35x__4x__11x
    Ork Statistik (seit dezember 2011) _________Unentschieden:_6x__1x___4x
    Dark Angel Statistik (seit Oktober 2012)_____Verloren:______23x__2x__3x

  • Alles Gute erstmal auch von mir. Und bei Allem ist es schön zu lesen, dass du soweit wohl auf bist.

    Ich würde auch nichts an den Nagel hängen, was einem so viel Freude bereitet und so entspannend ist.

  • Hey Leute,


    also ich habe mich auch wieder ein wenig beruhig und habe mich in aller Ruhe nochmal dran gesetzt. Die Poxwalker sind ganz ok geworden, auf die Plague Marines bin ich durchaus stolz.... nur das Gesicht von meinem Intercessor Sargeant ist eine absolute Katastrophe geworden :D Ich mache morgen mal Bilder, aber mir etwas mehr Konzentration kann man das Gesicht auch noch retten ^^


    Ich habe festgestellt, dass ich eine Stunde stur weiter versuchen muss zu malen wenn die Hände zittrig sind... Das ist zwar etwas nervig, da man nicht spontan losmalen kann sondern immer erst in den richtigen "Modus" kommen muss damit die Finger aufhören zu zittern... aber so lange sie nach einer gewissen Zeit ruhig werden kann ich damit leben, bzw ich hoffe dass es mit der Zeit noch etwas besser wird.

    Ehrlicherweise ging es davor schon besser, aber ich bin aktuell zuversichtlich. Vor allem nachdem ich gesehen habe wie der Plague Marine mit genug Sturheit geworden ist. Ich hoffe dass sich das Ganze noch weiter verbessert!


    Morgen versorge ich euch mal mit Bildern und ihr könnt mir Tips geben. Ich glaube ich bräuchte allgemein einen Wink mit dem Zaunpfahl, damit die Figuren so werden wie ich mir das vorstelle. Ich komme gerade nicht so ganz weiter ^^


    Vielen Dank an euch alle und vielleicht sehen wir uns ja im Dirscord! :)


    Hier mal der Plague Marin xD


    https://cdn.discordapp.com/att…/JPEG_20200527_003539.jpg

    https://cdn.discordapp.com/att…/JPEG_20200527_003558.jpg

  • Sehr schön stoisch wie die Death Guard einfach ans Ziel ;)


    Ich muss mal ganz ehrlich sagen das dein Plague Marine wirklich super ausschaut. Bleib weiter am Ball!

    "One unbreakable shield against the coming darkness,
    One last blade forged in defiance of fate,
    Let them be my legacy to the galaxy I conquered,
    And my final gift to the species I failed."

    — Inscription upon the Arcus Daemonica, attributed to the Emperor of Mankind


    In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


    photo-26513-b4243151.jpg

  • Wenn auch ein wenig verspätet auch von mir herzliches Willkommen!


    Das schaut doch ganz ordentlich aus - trotz Tremor.


    Ich habe früher als Seemann tätig und habe dabei bei widrigen Umständen wie hoher Feuchtigkeit und extremen Temperaturen mit schweren Geräten gearbeitet. Vor allem mit Pressluft betriebenen Werkzeug mit anhaltendem Rückschlag. Das ging mir so auf die Hände und Finger, dass ich noch heute zuweilen Schmerzen (selten) und Zittern (recht häufig) habe. Das merke ich auch beim Malen. Dies wurde aber mit der Zeit besser und da hat auch das Malen geholfen. Eigentlich das perfekte Hobby dafür. Auch weil ich selbst in einem zuweilen selbst recht stressigen Job arbeite mit 12h Schichten. Da hilft mir 40K um wieder runter zu kommen und das Malen hat mir auch geholfen mit dem Zittern um zu gehen. Mit der Zeit wurde es zumindest besser und ich habe Techniken gefunden, damit auch beim Malen umzugehen. An Tagen an denen es schlimmer ist, mache ich dann halt an anderen Minis weiter, bis ich wieder die Ruhe dafür habe, die feineren Techniken anzuwenden.


    Die Ursachen mögen verschieden sein. Aber vielleicht hilft dir zu lesen, dass bei mir 40K bzw. Miniaturen bemalen geholfen hat und auch weiterhin hilft. Sowohl beim Stress mit der Arbeit als auch beim Tremor.


    Ohne hier jetzt zu viel Medizin und eventuelle Diagnostik rein zu bringen. Als Notfallsanitäter (und in Rücksprache mit einem Kollegen der Notarzt ist) kann ich dir sagen, dass auch wenn ein Herzinfarkt schlimm ist, medizinisch gesehen nichts dagegen spricht, dass der Tremor besser wird.


    Ansonsten wurden schon alle Tipps zu Techniken (inkl. die Zeit während dem Malen zu genießen - meiner Meinung nach der beste Ratschlag) gegeben. Daher wünsche ich Dir weiterhin viel Spaß und wenn die Corona-Weile rum ist, sehen wir uns dann vielleicht im Keller von Nachtschatten. Ich freue mich auch auf weitere Bilder!

  • Ich find den schon ziemlich gelungen!

    Und das Angebot zwecks chat steht noch. Ich bin nur sehr selten in Discord live unterwegs (hab mir da zwar Besserung vorgenommen, aber naja... )