Intercessors– How do?

  • Hallo Zusammen!


    Ich möchte mich heute etwas eingehender mit den Intercessors beschäftigen.

    Wer kennt sie nicht? Eine Troop Choice bei jeglichen Astartes Codizes, die mit ihren günstigen Grundkosten, ein fast schon, Must have für jede Marine Armee ist.

    Einzig die Scouts machen ihnen noch einen Platz streitig.


    Aber gut, was macht man nun mit den Intercessors?

    Erstmal muss man feststellen, dass sie über ein herausragendes Profil verfügen. Mit 2 Wunden und 2 Baseattacken (Sergeant hat 3 Attacken) kommt so ein 5er Trupp, dank Shock Assault, auf 16 Attacken in der ersten Fight Phase. Nicht schlecht für eine Troop Choice!

    Dazu ist es eine überaus überraschend flexible Einheit. Diese Flexibilität kommt aber nicht in Form von Ausrüstungsoptionen daher, sondern durch die Vielzahl an Stratgems.


    Dazu kommt noch die Standard Waffe, dass Bolt Rilfe dazu, welches mit 30 Zoll Reichweite daher kommt, Rapid Fire ist und -1 AP hat. In Kombination mit Stärke 4 lässt sich da schon einiges an Anti-Infanterie Feuerkraft auffahren.

    Mit den Stalker Bolt Rifle (gratis tausch zu den Bolt rifles) lässt sich gut Charaktere „snipern“, dank 2 Damage und mit den Auto Bolt Rifle (kostet 1 Punkt Aufpreis) kann man mit ihren 3 Schuss gut gegen leichte Infanterie bzw. Horden angehen.


    Ich versuche nun einige beliebte/gängige Builds darzulegen und das über die verschiedenen Codizies hinweg.


    Konzept: Ballerburg


    Ultramarines:

    Die Chapter Tactics bzw. die Chapter Doktrin der Ultras lässt uns in der Taktischen Doktrin als nicht bewegt zählen. Das in Kombination mit der Regel: Bolter Discipline lässt dann einen Intercessor – Trupp mit Bolt Rifles auf 30 Reichweite 2 Schuss pro Modell mit Ap -2 abfeuern. Um das ganze etwas auf die Spitze zu treiben, gibt man dem Trupp noch das Stratagem: Rapid Fire dazu, sind das 4 Schuss pro Modell. So haut dann ein 5er Trupp 20 Schuss raus, was im Schnitt 15 Treffer ohne re-rolls ergibt.


    Imperial Fists/Crimson Fists:

    Wenn man nun denkt, dass die Ultras viele Schüsseraushauen, der hat noch nicht IF Intercessor mit Bolt Rifles erlebt.


    Dazu brauchen wir die Strategems: Rapid Fire (SM Codex), Bolter Drill (IF Sup).


    Was haben wir da nun?

    Durch die IF Chapter Tactics gibt bei jeder modifizierten 6 beim Treffer einen zusätzlichen Treffer. Das gleiche bekommen wir durch den Bolter Drill nochmals dazu. Also jede 6 ist sind dann in Summe 3 Treffer. Jetzt schießt ein 5er Trupp mit Bolt Storm 20 Schuss (wenn stehen geblieben), von diesen 20 Schuss sind ungefähr drei 6er dabei. Das ergibt, ohne re-rolls, im Schnitt 21 Treffer, die auch noch Deckung ignorieren.


    Das wäre nun die Output Seite, wer aber dachte, dass die „stabilsten“ Intercessors bei den Iron Hands zu finden sind, der hat sich getäuscht. Die Imperial Fists sind stabiler.


    Dazu braucht man folgendes: den o.g. Trupp in einem Gelände Stück und innerhalb 3 Zoll eines Markers. Einen Warlord mit dem WL-Trait: Architect of War (IF Sup); die Stratgems: Bolster Defences (IF Sup) und The Shield Unwavering. Damit bekommen wir einen Trupp, der über einen 0+ Rüstungswurf verfügt, schißet man mit Ap -1 Waffen drauf, hat der Trupp einen -1 Rüstungswurf.



    Ich fasse zusammen:

    Eine 85 Punkte Einheit, die im Gelände auf einen Marker steht, hat einen 0+ (bzw. -1) Rüstungswurf und erzielt im Schnitt 21 Treffer die Deckung ignorieren. Nicht schlecht! Wermutstropfen: Der Haufen an CP’s der dafür fällig wird, der ganze Spaß kostet 7 CP’s. (Rechnet das mal durch, wenn man das Ganze mit Devastor Centurions mit Heavy Bolter/Hurricane Bolter macht!)



    Dark Angels:

    Dark Angels können im Prinzip das gleiche wie die Ultramarines, benötigen aber einen Chaplain mit der DA spezifischen Litanei oder bleiben eben stehen. Dafür bekommen sie durch ihre Chapter Tactics 1er beim Treffen wiederholen. Was dann den auf ca. 17 Treffer führt.



    Ravenguard:

    Die Ravenguard Doktirn aus deren Sup gibt ihnen +1 zum treffen und verwunden gegen Charaktere.


    Jetzt rüstet man einen Trupp Intercessors mit Stalker Bolt Rifle aus und gibt ihnen das Stratagem: Target Sighted (Codex SM). Damit dürfen sie Charaktere anvisieren, auch wenn diese nicht das nächste Ziel sind.

    Damit ergibt sich in Summe eine Einheit, die auf die 2+ trifft, auf die 3+ verwunden (vs. die meisten Charaktere) und 2 Schaden pro Verpatzen Schutzwurf raushaut. Davor müssen sich viele Charakter fürchten, die über keinen Rettungswurf verfügen.


    Auch diesen Trupp kann man, dank Chapter Tacitcs und Stratagem robuster gestalten. Dazu braucht man eine Trupp im Gelände (-1 to hit durch die Chapter Tactic) und das Stratagem: See, but unseen (RG Sup). Damit hat der Trupp einen 2er Rüstungswurf und man schießt mit -2 to hit dagegen. Wehrmutstropen ist, dass der Trupp selber nicht schießen darf, weil sonst das Stratgem nicht wirkt.



    Konzept: Nahkämpfer


    Allgemein muss dazu sagen, dass Intercessors zu Veteranen gemacht werden können (via Stratagem: Veteran Intercessors), was ihnen +1 Moral und Attacke gibt. Das nette an diesem Stratagem ist, dass es vor dem Spiel verwendet wird, also kann man mehrere Trupps damit „upgraden“.

    Mit diesem Upgrade kommen wir dann auf eine Attackernanzahl von 21 bei einem 5er Trupp, wovon 5 Attacken vom Sergeant kommen. Der Sergeant bietet sich somit sehr stark als Energiehammerträger an.


    Blood Angels:

    Man gibt spielt hier einen 5er Trupp Veteran Intercessors und gibt dem Sergeant einen Energiehammer. Dieser Trupp fährt mit einem Impulsor, welcher mit Shield Dome ausgerüstet ist, herum. Dazu benötigen wir einen Primaris Capatian (damit er im Impulsor mit fahren kann) und geben ihm das Special Issue Wargea: Qauke Bolts (= triff ein Ziel und alle BA’s bekommen +1 zum treffen dagegen in Nahkampfphase). Mit dem Quake Bolts negieren wir nun auch schön den Trefferwurfmalus des Hammers.


    Jetzt verfügen wir über einen Trupp, der mit 5 Energiehammerattacken um sich wirft, welcher auf die 3+ trifft, 1er zum Treffen re-rollen darf und +1 zum wunden bekommt. Das kann gerade einmal ein BA Smash Captain.


    Wenn man möchte, stellt man Sanguinor noch dazu und dann hat der Sergeant 6 Attacken.


    Space Wolves:

    Gleicher Trupp wie bei den BA’s. Unterschied hier: kein +1 auf den Verwundungswurf.


    Oder man lässt den Trupp via Stratagem: Cunning oft he Wolf (SW Codex) über die Flanke kommen und spart sich so den Imulsor.


    Auch nett ist, wenn bei so einem Trupp der Hammerträger überlebt und mittels dem Stratagem: Lone Wolf (Codex SW) zum Charakter mit in Summe 4 Lebenspunkten (bekommt +2 LP dazu) gemacht wird. Dann kann man auch die ganzen Stratagems auf ihn anwenden, die das Charakter Keyword brauchen zB Only in death does duty end (Codex SW).


    White Scars:

    Man nimmt wieder die Konfiguration wie von den BA’s. Unterschied hier: kein +1 auf den Treffer- und Verwundungswurf, dafür einen Chaptermaster mit re-roll to hit und man darf advancen und angreifen, dank deren Chapter Tactics.

    In Kombination mit dem Impulsor macht das einen Bedrohungsradius von im Schnitt 36 Zoll.


    Oder, man lässt den Impulsor weg und der Trupp kommt via Stratagem: Encirclement (WS Sup) flanken.



    Ich habe damit sicherlich nicht alle Kombination erwischt, aber eben jene, die ich begegnet bin.



    Wie spielt ihr eure Intercessors so? Wie ausgerüstet und in welchen Kombination bzw. Synergien?



    Danke fürs lesen!


    LG

    Maxamato

  • Wirklich super geschieben Maxamato ich selbst kann leider keine Intercessor-Trupps aufstellen aber mich würde interessieren wie es die andern Space Marine Spieler so sehen. Sehr ihr es ähnlich oder spielt ihr sie komplett anders? Welchen Einfluss hat inzwischen die Ankündigung der anderen Intercessor-Varianten auf den "Standardtrupp"?

    "One unbreakable shield against the coming darkness,
    One last blade forged in defiance of fate,
    Let them be my legacy to the galaxy I conquered,
    And my final gift to the species I failed."

    — Inscription upon the Arcus Daemonica, attributed to the Emperor of Mankind


    In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


    photo-26513-b4243151.jpg

  • Moin.


    Auch von mir vielen Dank für diese kompakte Zusammenfassung! Sehr viel Wissenswertes für mich, da ich bisher noch gar keine Intercessors spiele. Meine Graumähnen sind mir einfach zu lieb und teuer, auch wenn sie gegenüber den Primaris einiges zu beweisen haben.


    Zu dem Fast-Must-Have => Falls du noch Tipps für die aktuelle Benutzung von Graumähnen hast, bin ich dem ebenfalls nie abgeneigt? Obwohl ich denke, dass mit der Einführung des nächsten großen Wechsels in 40k noch einiges anders werden wird => Space Marine Codex. Die Firstborn erhalten einen weiteren Lebenspunkt, was hergebrachte Taktiken (die hauptsächlich auf Primaris basieren) bzw. die Wahl zu Primaris überhaupt doch etwas bedenkenswerter macht, oder? Natürlich nicht alles und wir kennen noch nicht alle Details dazu und rundherum (18 Pts für eine Graumähne, mit Bolter+BP+NKW und 2LP = ?). Zusammen mit den Änderungen an den Waffenprofilen, ergibt das schon einen Batzen an Neuem.

    Zu deinen Tipps => Dennoch sind deine Ausführungen nicht wirklich davon betroffen. Das ist das Gute daran. Es würde mich also freuen, wenn du sie später irgendwann noch ergänzen könntest? :D
    Wären deiner Meinung nach die neuen NK-Intercessors die schlechtere Wahl, als auf NK zumindest getrimmte Bolter-Intercessors?

    Frage des Tages in das Off => Vor allem würde ich jetzt gerne mal wissen, wie genau das mit dem Gemeinschaftsknuddelcodex aller Astartes nun so richtig laufen soll?



    Der Imperator beschützt.

    "Verlangt nicht von mir, leise in den Kampf zu ziehen, durch die Schatten zu schleichen oder meine Feinde still im Dunkel der Nacht zu überwältigen. Ich bin Rogal Dorn. Imperial Fist. Space Marine. Champion des Imperators. Meine Feinde sollen sich vor meinem Vormarsch furchtsam niederkauern und bei meinem Anblick erzittern."


    Der Winter naht.

  • Danke für den Input. Da ich mit einer White Scars Armee liebäugle, nehm ich sowas gerade gerne mit.

    Ein Konzept, dass jetzt in der 9. öfters gespielt zu werden scheint ist, gerade bei nahkampflastiger Ausführung wie bei BA, Wolves oder White Scars die "Intercessor Party", dabei werden die Trupps ausgemaxt und möglichst viele gespielt, was dann gerne mal 40+ Stück bedeutet auf 2000 Punkte.

    Deshalb meine Frage und mein Hinweis: Das sie in 5er Gruppen gespielt werden ist nicht mehr so aktuell.



    grüße

  • Danke für das Feedback und Lob!


    Bzgl Firstborn update: Da muss man noch auf das finale Buch warten, speziell auf die Punktkosten. Von dem, was geleakt wurde, sind jedenfalls die Firstborn back in Business!

    Wären deiner Meinung nach die neuen NK-Intercessors die schlechtere Wahl, als auf NK zumindest getrimmte Bolter-Intercessors?

    Aktuell haben die Assault Intercessors keine wirklichen Vorteil ggü. den Intercessors. Schon alleine, weil deren Sergeant keine spezielle NK Waffe haben darf.

    Das kann (und wird sich wohl im Oktober) mit dem neuen Codex noch ändern.

  • Danke fuer die Tipps! Mir stehen ja auch bald ein paar Primaris ins Haus und so wie es sich hier liest komm ich kaum drumherum mir noch die "normalen" Intercessor zu holen. Ich warte aber noch mit allem abseits der Indomitus Box bis die ersten Erfahrungen mit dem neuen Codex eintrudeln.

  • Skjolnir: ich würde noch warten, bevor du eventuell neue Modelle aufgrund Spieltipps kaufst. Das Ganze kann im Oktober wieder ganz anders aussehen, wenn der Codex da ist.

    Ich kann mir vorstellen, dass GW hier eine stärkere Differenzierung zwischen Assault Intercessor und Intercessor vornehmen wird.


    Aus Sammlungsgründen spricht natürlich nichts dagegen. Optisch sind sie für mich die schönsten Primaris. :)

  • Ich warte aber noch mit allem abseits der Indomitus Box bis die ersten Erfahrungen mit dem neuen Codex eintrudeln.

    Maxamato Danke für den Hinweis... aber das meinte ich doch? ^^ Also die Indomitus Box ist eh schon gesichert, mit allem danach warte ich. Ich bekomme die Box eh erst Ende Oktober und muss dann erst noch Basteln, Malen, paar Spiele machen... bis ich damit durch bin, hat sich das Internet eine Meinung gebildet ^^ Dann kann ich entscheiden ob ich nach Spielstärke oder nach Rule of Cool verstärke ^^

  • Hallo

    Ich baue mir gerade eine SM Liste zusammen, in der auch Intercessoren enthalten sind.

    Ich liebäugel diese mit dem sturmboltgewehr auszurüsten.

    Ist das im Vergleich zu den 2 anderen Boltern eine brauchbare Alternative?

    Meine Intercessoren sollen quasi als Panzergrenadiere fungieren und zusammen mit Gladiator Missionsziele angreifen und einnehmen.

    Danke euch für die Hilfe

  • Servus!


    Naja, das Sturmboltgewehr (also das Auto Bolt Rifle) ist halt ein Bolter mit Strum 3 auf 24 Zoll. Das Schadensprofil (Str.4/DS 0/Schaden 1) bekommst du eigentlich über andere Quellen (zb Aggressoren) effizienter her.


    Das Bolt Rifle ist deshalb gut, weil es schon DS 1 hat und mit der entsprechenden Doktrin dann DS 2.


    Ich denke, ich würde da bei den Bolt Rifles bleiben.

  • Danke dir für die Antwort.

    Also für dich ist der DS -1 entscheident?

    Weil der Sturmbolter ja deutlich mehr Schuss mitbringt. Dadurch Statistisch auch mehr Verluste machen würde :/

    Den Vorteil des besseren DS gibt es doch auch für Sturmwaffen oder?

    Sorry wenn ich Müll schreibe, hab 2013 letzte Spiel gehabt und damals hätte ich gedacht, dass der Sturmbolter mit Abstand effektiver als das Boltgewehr wäre :|

  • Ich denke es geht dabei weniger um die Werte an sich, als darum, was die restliche Armee in welchem Umfang mitbringt. Stärke 4 ohne DS hat eine Marine-Armee meistens in großem Umfang dabei, dementsprechend sind Auto Boltrifles nur mehr desselben.

  • Ok. Eventuell deswegen.

    Aktuell stelle ich mir folgendes Gesamtpaket vor:

    Captain, 2x Leutnant, Skriptor

    2x Assault Intercessors im Impulsor

    2-3x intercessors

    1x heavy Intercessors

    3x Gladiatot

    1-2x veteranen Intercessors


    Da ist jetzt nicht viel anderes als die intercessoren drin was mit s4 ds- schiesst.

    Würde denn, bei meiner speziellen Liste, dann der Sturmbolter Sinn ergeben?

    Danke :S

  • Das Thema ist: In der Taktsiche Dokrtin bekommen alle Schnellfeuer und Sturmwaffe +1 auf den DS. Das macht beim Sturmgewehr -1 und bei der anderen Waffe -2.


    Wenn du lange in der Taktischen Doktrin verbleiben kannst, dann ist die Schnellfeuerwaffe in der Tat die leicht bessere Wahl. Da macht eine 5er Trupps 2,5 LP Verluste und die Schnellfeuerwaffe mit Doppelschuss macht 2,22 LP gegen Marines.


    Ansonsten sind die beiden Waffen gleichwertig. Aber, es fängt dann zu kippen an, wenn der Gegner durch irgendetwas seinen Rüstungswurf verbessern kann, sei es durch Deckung/Psi etc. Dann wird die Schnellfeuerwaffe besser. Vor allem, wenn der gegnerische Marine dann einen 2er Rüstungswurf macht.


    Sprich, flexibler ist die Schnellfeuerwaffe (und schiet auch weiter).