Kleine Beratung, wie man den Haushalt zu führen hat

  • Seit gegrüßt Edle,


    ich erbitte eure Hilfe!



    Ich habe mir das neue Maschinenkrieg Büchlein geholt und finde die Erstellung des eigenen Haushalts so toll, dass ich meine Knights Regel-, Heraltik, und Hintergrundstechnisch umbauen will.



    Regeltechnisch:


    Ich habe vorher unter den Haushaltsregeln von Terryn gespielt, da ich die Geschwindigkeit des Hauses sehr mag und auch weiter spielen will. Schnell in den Glorreichen Nahkampf, daher soll unter den neuen Regeln zum einen Strumschreiter dabei sein und das ganze natürlich unter der Treue zum Imperium selbst. Gedanken macht mir noch die zweite Tradition. Einerseits gibt es einige (u.a.) Nahkampforientierte Traditionen die mir gefallen, vor allem glorifizierte Geschichte und Trotzige Wut, auf der anderen Seite hat meine bisherige Kollektion auch einige Arminger, was natürlich Hunde des Krieges sehr interessant macht. Die größeren Knights sind ein Warden, ein Paladin, ein noch nicht genau zusammen gebauter dritter Questoris und ich will mir nun endlich als Anführer einen Lancer gönnen.^^



    Hintergrundstechnisch:


    Vormals war es noch ein normales Haus auf irgendeiner Welt. Ich würde aber gerne eine etwas religiösere Note miteinbringen, nicht um Soros einzufügen, sondern weil ich mich gerade im LARP sehr mir Religion beschäftige und das Thema unglaublich spannend finde. Wie realisitisch ist ein stark Ministorums orientiertes Haus? und weiterführend, fände ich es noch interessant, aus dem Haus ein "Fahrendes Haus" zu machen, also eines das entweder auf Raumschiffen oder sogar einer Ramilles -Festung (es sieht so schön "kathedralenhaft" aus) beheimatet ist. aber wie könnte es dazu kommen?

    Mein Gedankengang war tatsächlich, dass sie über die Ekklesiarchie die Mittel bekommen, ihren Haushalt zu unterhalten. Denn das Ministorum darf zwar keine Armee aufstellen, aber dass sie ihnen "sympathische" Gruppen unterstützen, gab es ja schon häufiger. Und wenn eben der Imperiale Glauben stark in das Haus gesickert ist, wie das Glauben eben so gerne tut. Zumindest dieser Teil scheint mir noch recht tragbar.
    Tatsächlich schwierig gestaltet sich die Buxierung auf eine Flottenstatuonsgestützte Heimat.
    Die einzigen Ideen, die mir einfallen sind entweder, dass sie sowas in der Richtung schon immer getan haben, oder dass das Haus durch einen nicht-kriegs-grund ihre Welt verlassen mussten; dahinscheiden der Sonne des Systems oder sowas. Denn bei allem Kriegerischem würden sie ja eher zu einem Rachefeldzug oder untergangsgefecht tendieren.
    Oder man sagt einfach, dass die irgendwie zu der Überzeugung gekommen sind, dass sie viel mehr durch das All ziehen müssen, um die Feinde des Glaubens zu vernichten. Glaube ist ja meist ein guter Motivator, auch zu irrationalen Taten.


    Heraltiktechnisch:


    Zur Zeit haben sie den angehängten Hirsch als Wappen, (bei Weißer Färbung der Knights) aber was könnte besser die Verbindung mit dem Ministorum aufzeigen?


    Haus de'la Cervo 1.jpg


    Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen.



    lg


    Zerzano

    >>Träume ergeben erst einen Sinn, wenn man in der Realität für sie kämpft; wer sich aber nur an fremden Träumen bewegt, statt sein eigenes Leben zu leben, ist so gut wie tot.<<


    +++Motoko Kusanagi aus dem Anime "Ghost in the Shell: Stand Alone Complex"+++

  • Für die Heraldik könnte man das Ministorum I mit Schädel nehmen und statt Schädel den Hirschkopf einsetzen. Oder den Kopf mit I kombinieren, krönen oder darüber. Oder natürlich schlicht ein geteiltes Wappen.


    Hat das etwas mit dem Cervo in Italien zu tun?

  • Die einzigen Ideen, die mir einfallen sind entweder, dass sie sowas in der Richtung schon immer getan haben, oder dass das Haus durch einen nicht-kriegs-grund ihre Welt verlassen mussten; dahinscheiden der Sonne des Systems oder sowas. Denn bei allem Kriegerischem würden sie ja eher zu einem Rachefeldzug oder untergangsgefecht tendieren.

    Sie könnte ja auch einfach zu dem Entschluss gekommen sein auf den viele religöse Fanatiker im Imperium kommen und sich auf einem ewig währenden Kreuzzug befinden.

    "One unbreakable shield against the coming darkness,
    One last blade forged in defiance of fate,
    Let them be my legacy to the galaxy I conquered,
    And my final gift to the species I failed."

    — Inscription upon the Arcus Daemonica, attributed to the Emperor of Mankind


    In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


    photo-26513-b4243151.jpg

  • Für die Heraldik könnte man das Ministorum I mit Schädel nehmen und statt Schädel den Hirschkopf einsetzen. Oder den Kopf mit I kombinieren, krönen oder darüber. Oder natürlich schlicht ein geteiltes Wappen.


    Hat das etwas mit dem Cervo in Italien zu tun?

    Die Verbindung war eigentlich unbeabsichtigt.^^'

    Mein Plan war eigentlich, dort wo das Zahnrad bzw. die Aquilla normalerweise ist, das Ministorums bereits hinkommt. Den Hirsch bzw. auch den Namen selbst (der auf deutsch übersetzt Hirsch heißt) möchte ich ersetzen. Habe den Tag etwas auf Heraldik-wiki verbracht und was zusammengestellt. Wenn ich vorstellen darf, Haus Aschen mit dem Haus-Spruch "Glaube und Feuer!". Leider erlaubt mir Paint nicht, den Kometen noch um 45 Grad nach oben zu neigen. :/


    mit der Neigung sollte es dann auch optisch sich etwas von dem ebenfalls läglichen Ministorumssymbol abgrenzen.


    Sie könnte ja auch einfach zu dem Entschluss gekommen sein auf den viele religöse Fanatiker im Imperium kommen und sich auf einem ewig währenden Kreuzzug befinden.

    Das würde ich danach auch sagen. nur kann ich mir bei den traditionalistischen Ritterhäusern nur schwer vorstellen, dass sie dabei freiwillig ihre Heimatwelt aufgeben.:/


    lg

    Zerzano

    >>Träume ergeben erst einen Sinn, wenn man in der Realität für sie kämpft; wer sich aber nur an fremden Träumen bewegt, statt sein eigenes Leben zu leben, ist so gut wie tot.<<


    +++Motoko Kusanagi aus dem Anime "Ghost in the Shell: Stand Alone Complex"+++

  • Vielen Dank, MisterSinister ! ^^


    lg

    Zerzano

    >>Träume ergeben erst einen Sinn, wenn man in der Realität für sie kämpft; wer sich aber nur an fremden Träumen bewegt, statt sein eigenes Leben zu leben, ist so gut wie tot.<<


    +++Motoko Kusanagi aus dem Anime "Ghost in the Shell: Stand Alone Complex"+++

  • So Leute, man merkt, ich habe durch die Ferien wieder den Kopf frei.^^


    Wenn ich vorstellen darf: Lady Isabel Aschen, geborene Sax, Wache des Seneschals, ehemalige Freiklinge und Pilotin des Knights letztes Licht.


    Und noch ein Bild der guten Dame:

    Hat jetzt ungefähr fünf Tage gedauert, Möchte noch ein zwei Details ausbessern und die Base etwas weiter gestalten, mir fehlt aber noch etwas (viel) Armageddon Dust.^^'


    lg

    Zerzano

    >>Träume ergeben erst einen Sinn, wenn man in der Realität für sie kämpft; wer sich aber nur an fremden Träumen bewegt, statt sein eigenes Leben zu leben, ist so gut wie tot.<<


    +++Motoko Kusanagi aus dem Anime "Ghost in the Shell: Stand Alone Complex"+++

  • Schicke Lady... Bei unserem Spiel war die aber noch im Rohzustand.

    Armageddon Dust.... Ist das dieses sandige gelbe Strukturzeug von GW?

  • Schicke Lady... Bei unserem Spiel war die aber noch im Rohzustand.

    Armageddon Dust.... Ist das dieses sandige gelbe Strukturzeug von GW?

    Ja und Ja. :)
    Mich hat in den Tagen tatsächlich mal die Motivation gepackt.^^


    Sehr schön, gerade auch das Portrait. Selbst gemacht?


    Die Lady hat offensichtlich ziemlich was mitgemacht, das weckt Neugier auf ihren Hintergrund :)

    Leider nein.^^' Auf Pinterest gefunden. ;)

    Hatte ich vor zu schreiben, habe ja noch fünf Wochen Ferien.^^ Und auch wenn die letzten Wochen dann wohl doch noch den Klassenraum richten und Konferenzen abhalten müssen, sollte sich da Zeit finden. :)
    Kurzer abriss, Lady Isabel war die letzte Überlebende des Hauses Sax und mit diesem Schicksal gestraft in den Freiklingenstand gegangen. Einzig ihr Knight, Letztes Licht war ihr geblieben. In ihrer Pflicht, zwischen den Sternen zu reisen, stehts auf der Suche nach endgültiger Absolution, stieß sie schließlich bei einem langen Kreuzzug auf die Knight-Lanze Viktor Aschens, dem Seneschall des Hauses Aschen. Wo sie in den Jahren der blutigen Reise nur mehr und mehr von Trauer ausgehüllt wurde, waren es die frommen und warmen Worte Sir Viktors, die sie mit jedem Gespräch wieder mehr aufrichteten. Als der Krieg beendet war, schwor sie Haus Aschen die Treue, mit erwachten Glauben und, auch wenn es ihr selbst vielleicht nicht bewusst war, dem Gefühl, nicht mehr allein zu sein.


    lg

    Zerzano

    >>Träume ergeben erst einen Sinn, wenn man in der Realität für sie kämpft; wer sich aber nur an fremden Träumen bewegt, statt sein eigenes Leben zu leben, ist so gut wie tot.<<


    +++Motoko Kusanagi aus dem Anime "Ghost in the Shell: Stand Alone Complex"+++