POWER 50 Primaris Marines - Steel Wolves Chapter

  • Hintergrund des Projekts


    Primaris Space Marines... die einen lieben sie die anderen hassen sie. Zugegeben, als sie zuerst heraus kamen war ich auch sehr skeptisch. Ich war in der Zeit gerade dabei mein Blood Angels Power Projekt zu planen und dieser ganz neue Figurenansatz warf mein Konzept natürlich über den Haufen. Das mag für meine Ablehnung zunächst mitverantwortlich gewesen sein - ich wollte bei meinen Blood Angels nicht Primaris und normale Marines mischen.

    Mit dem Abschluss des Projekts und etwas Abstand habe ich dann diese Figuren neu bewertet... und ich muss sagen das sich das true scale Schema schon sehr gut anfühlt... die Figuren wirken deutlich natürlicher.

    Als dann Warhammer Conquest heraus kam musste ich mir dann natürlich schon alleine wegen der Farben das erste Set 2x holen und dann auch noch 2x die Reivers...

    Die lagen hier dann rum bis ich endlich Zeit und Muße hatte die zu grundieren und zu bemalen. Wie bei meinen Blood Angels suchte ich ein einfaches,schnelles aber durchaus ansprechendes Bemalschema... was natürlich bedeutet farblich Grundieren, Tuschen und Trockenbürsten...

    Ich wollte die Kombination Grau / Dunkelrot schon immer mal ausprobieren, und das Resultat hat mich überzeugt.

    Als mir dann ein Bekannter angeboten hat je nach Wunsch Primaris Modelle aus dem Abo zu nehmen entstand die Idee:


    POWER 50 Primaris Marines – Steel Wolves Chapter


    Eine Primaris Truppe aus Easy To Build Figuren zu bauen, und nur mit Hilfe von Bitz und ordentlicher Bemalung eine solide Truppe für das TT aufzustellen, denen man den ETB Charakter nicht ansieht. Da ich zufällig einen Space Wulf Upgrade-Gussrahmen und einige Space Wulf Bitz habe, war klar das ich das als Ikonografie nutzen wollte... das Steel Wolves Chapter war geboren...

    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



  • The story so far...


    Die Verwerfungen des Grossen Risses und der verzweifelte Abwehrkampf des Imperiums konnte nur zum Teil durch die Wiedererweckung des XIII. Primarchen und des Indomitus Kreuzzuges kompensiert werden. Die Priesterschaft des Mars unternahm massive Anstrengungen um dem Imperium die Waffen und Krieger zu liefern, die notwendig waren um dem Kreuzzug zumindest eine Aussicht auf Erfolg zu erlauben, und die Kreationen des Belasarius Cawl bildeten hier einen Eckpfeiler. Die verbesserte Gensaat wurde jedoch nicht nur verwendet um bestehende Chapter zu verstärken; auf den Befehl des Primarchen sollten auch zahlreiche neue, reine Primaris Chapter ausgehoben werden, nicht zuletzt um die Überlegenheit der neuen Krieger unter Beweis zu stellen.

    Dabei konnte das Mechanikum auf die umfangreichen Tith Bestände an Gensaat zurückgreifen, die seit Jahrhunderten zum Nachweis der genetischen Reinheit aller bestehenden Space Marine Chapter als Abgabe an das Imperium zu entrichten waren. Natürlich wurden hier zunächst die Bestände von als zuverlässig geltenden Chapters herangezogen – Ultramarines, Salamanders und Imperial Fists. Der immense Bedarf an Gensaat führte jedoch dazu, das auch Gensaat von „bedenklicher Qualität“ in Erwägung gezogen wurde... bei der Gensaat der Space Wolves jedoch legte Roboute Guilliam sein Veto ein. Er wolle nicht mehr unkontrollierbar wahnsinnige Primaris Wölfe durch die Galaxis toben sehen als unbedingt notwendig, ließ er Calw wissen. Der Oberpriester des Mars erbat trotzdem die Erlaubnis einen Versuch zu wagen. Und somit wurden die stählernen Woelfe geboren.


    Belasarius Cawl war sich bewusst, das die Kombination von Space Wulf Gensaat mit Primaris Komponenten das Potential hatte ein äußerst aggressives, kaum zu kontrollierendes Chapter hervor zu bringen. Deshalb beschloss er diese neuen Wölfe an einer besonders kurzen Leine zu halten, und ihr Training und Ausbildung in die Hand derer zu legen, die nachhaltig für Disziplin und Ordnung sorgen würden... Die ersten fünf Generationen an Steel Wolves wurden ausschließlich von Ausbildern und Offizieren der Salamanders und Imperial Fists trainiert und geführt... und diese harte Hand zeigte Wirkung. In Verbindung mit der besten Ausrüstung die Cawl seinem Pet Project zukommen lassen konnte, etablierten sich die neuen Wölfe als ein Chapter das diszipliniert und effizient Erfolge verbuchen konnte... wobei sie natürlich ihre genetische Herkunft nicht ganz verleugnen konnten... und ab und zu bricht diese Wildheit durch – insbesondere wenn der Nahkampf winkt...

    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



  • Fertige Einheiten - Bilder


    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



    9 Mal editiert, zuletzt von Kolchis XVII ()

  • Ausgangssituation


    Zwei Easy To Build Intercessor Rahmen aus denen ich einen Intercessor Trupp so wie einen Leutnant (das waren meine Testmodelle) gebaut habe. Zwei Reiver Rahmen aus den ich aktuell einen Reiver Trupp baue. Dazu noch diesen Pile of Shame bestehend aus:


    1x ETB Intercessors

    1x ETB Reivers

    1x ETB Aggressors

    1x ETB Leutnant Calsius

    1x ETB Primaris Psyker

    1x ETB Space Wolf Battle Leader

    1x ETB Captain in Gravis Armor

    1x ETB Redemptor Dreadnought

    1x ETB Hellblasters

    1x ETB Inceptors


    Daraus lässt sich erst mal noch eine Menge bauen. Je nachdem was ich dann noch aus Warhammer Conquest abstauben kann, kommt noch mehr dazu...

    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



  • Ok.


    Jetzt da ich mich mit dem neuen Format und den Optionen des Forums beschäftigt habe und es mir gelungen ist auch die Bilder so wie ich wollte in die Galerie hochzuladen kann es jetzt losgehen. Ausgangssituation ist wie gesagt ein Trupp Intercessors und ein Trupp Reivers, geführt von einem umgebauten Intercessor als Lt. Hier der noch zu bearbeitende Pile of Shame...

    Fertige Einheiten:


    1x Lieutenant Power 4

    1. Intercessor Trupp Power 5

    1. Reiver Trupp Power 4

    1x Redemptor Power 7



    TOTAL POWER : 20

    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



    Einmal editiert, zuletzt von Kolchis XVII ()

  • Aktueller Sachstand:


    Um der Truppe etwas mehr Wumms zu verpassen habe ich entschlossen als nächstes den Redemptor zu bemalen... hier das aktuelle WIP...


    WIP

    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



    Einmal editiert, zuletzt von Kolchis XVII ()

  • Und fertig der Bursche... gestern noch Ferig gemacht und dann im letzten Sonnenschein fotographiert... aber nicht mehr zum Hochladen gekommen.

    Gefällt mir sehr gut, auch wenns "nur" ein ETB Modell ist - sieht man ihm nicht an. Jetzt nur noch was gegen die glänzenden Abziehbilder tun...


    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



  • Cooles Projekt, ich mag das Farbschema sehr gerne :up: ETB an sich ist ja auch überhaupt nichts schlechtes, braucht ggf. einige Extra-Arbeit, um die Modellwiederholung zu kaschieren.


    Zu den Decals:
    Eigentlich sollte der Glanz bei der Lackierung verschwinden. Viele Leute "malen" vorher noch Lhamean Medium über die Decals, das fixiert zum einen die Decals und sollte das Finish vereinheitlichen. Manchmal wird auch die Grundfarbe über die Ränder getupft, um Abrieb/Beschädigung darzustellen, aber dabei werden die Ränder natürlich auch kaschiert.

  • Hmmm, ich habe bisher in fast 30 Jahren Modellarbeit meine Figuren nie lackiert. Vieleicht sollte ich damit mal anfangen? Was für Zeug würdet ihr empfehlen?


    Weiter im Text...

    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



  • War auch heute wieder fleißig. Mit einem scharfen Bastelmesser sind auch die ETB Modelle einfach zu bearbeiten...


    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



  • Hmmm, ich habe bisher in fast 30 Jahren Modellarbeit meine Figuren nie lackiert.

    Ich würde sie einmal mit Glanzlack lackieren (der schützt besser), und dann mit Mattlack. Frag mich aber nicht nach irgendwelchen Markenprodukten - ich bin bisher, wenn ich überhaupt lackiert habe, mit Zeug aus dem Baumarkt sehr gut gefahren.

  • Ich verwende Aegis Suit von Army Painter. Ist seidenmatt und wirkt sich mM nach am wenigsten auf die Farben aus. Aber ich lackier bei Spielminis immer - abgegriffene Ecken tun mir in der Seele weh ;(