Dark Mechanicus

  • Von dieser Idee angetan sind drei weitere Freunde aus Deutschland dazu gestoßen, dass wir als "Titans Printers Club", vielleicht mag jemand die Anspielung erkennen, abgemacht haben, dass wir während der Pandemie ordentlich drucken, bauen, basteln und malen um uns sobald es die Lage wieder zu lässt und wir auch ein paar Maschinen fertig haben, uns in einer Turnhalle treffen.

    Da hat sich ja eine richtige Gruppe eskalationsfreudiger Genossen gefunden :thumbup:

  • Oh shiiiiii...!

    Ich hab gerade den Chaos-Cawl-Crawler von unten gesehen. Meine Güte, ist der schräg!
    Hält das Modell denn auf den vielen kleinen Fingerchen? Die sehen furchtbar fragil aus.
    Und... ich bin geflasht. Das Ding ist tierisch eklig!

    Insgesamt bin ich von deinem Projekt übrigens ziemlich begeistert. Mir fehlt zwar ein bisschen der Enthusiasmus für AdMech, aber was du draus machst, ist fantastisch!

  • Hey, vielen Dank für eure Kommentare. :) Es freut mich doch, dass das Titanen Projekt ganz gut ankommt, sowohl hier als auch in PMs. Ich muss zugeben, dass wir da an anderer Stelle nicht nur Hurra für bekommen haben. Ich war dann doch erstaunt wie kritisch das teilweise gesehen wird und mit welcher Konzernhörigkeit dort eine Debatte los getreten wurde - doch damit möchte ich jetzt nicht hier meinen Aufbau zumüllen, Danke nochmal für eure Kommentare und Nachrichten. :)

    Ich denke ich werd unregelmässig immer mal wieder was von dem Projekt zeigen hier, gerade wenn es wirklich los geht und meine Chaos Titanen modifiziert und verschlaucht werden. :) Das kann allerdings noch ne Weile dauern, der Biotitan hat da gerade Vorrang. :D



    Zu meinem Glück hab ich da ein paar helfende Hände was die Verzierungen der Titanen angeht, da ich die Warhounds schon in der Mache hatte, bevor es die weniger cleanen Varianten gab, sind die für meine Vorstellung zu wenig Chaos, so dass es dort klassische Handarbeit benötigt.

    fFJcadS.jpg



    Gestern hatte ich zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder etwas Zeit mich für etwas länger an meinen Mal- und Basteltisch zu setzen und was mache ich, wenn ich da mal ein paar Stunden was machen kann? Richtig, Schläuche! :)

    Ich hab munter angefangen die Schläuche für meinen Dark Mech Flieger zu basteln. Denn angeregt von einer tollen Conversion, die den Venomcrawler als fliegendes Etwas darstellt, kam mir die passende Idee für Flieger für mein Dark Mech: Riesige Monsterquallen mit dem Ziel so viele Tentakel, Mechandriten usw. dran zu machen wie möglich. Angelehnt an meinem Dominus, soll es ein wildes Gewirr aus Tentakeln, Schläuchen usw. werden.

    Zum Glück hab ich da von anderen Sets noch einiges an Bits, die ich also nun verbauen will.


    Nach der ersten Ladung Schläuche ist der Stand aktuell so:

    Wie man sehen kann ist die zweite Ladung an Schläuchen am Trocknen, die neben einigen Tenktalen, links liegend, noch in den Rumpf gebaut werden sollen. An den Mechandriten nach oben sollen Spulen als entsprechende Bewaffnungen, für Bombenschächte ist auch schon gesorgt. Lediglich der Kopf bereitet mir gerade Kopf zerbrechen (ha). Meine erste Überlegung da den Kopf von einem Venomcrawler zu benutzen gefiel mir nicht so gut, dass ich gerade am Überlegen bin mein Konzept einfach beizubehalten und einen großen Spindle Drone Kopf zu drucken, der ähnlich wie bei den anderen Modellen mit Schläuchen und Uhuschicht am Modell befestigt wird.


    uC321d9.jpg



    grüße

  • Ich war dann doch erstaunt wie kritisch das teilweise gesehen wird und mit welcher Konzernhörigkeit dort eine Debatte los getreten wurde

    Tatsächlich sehe ich das auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das hat allerdings wenig mit Konzernhörigkeit zu tun, mehr mit der Sorge um rechtliche Probleme, wenn in einer Plattform, die ich mit zu verantworten habe, Produkte gezeigt werden, die möglicherweise (oder ziemlich sicher) Copyright verletzen.

    Andererseits besitze ich selbst einen Drucker, und ich kann auch durchaus die Leistung von Menschen wertschätzen, die ein solches Modell nachmodelliert haben in einer Software. Wir wissen aber sicher beide, wie GW oder Forgeworld dazu stehen würden, oder?

    Wir haben als Forenleitung dazu noch keine einheitliche Position definiert, und ich finde es auch schwer, das zu tun, ohne sofort ein Klima zu erzeugen, indem jeder jeden gegenseitig überprüft und ggf. meldet, weil eine Arbeit möglicherweise gedruckte Teile enthält, die einem Rechteinhaber nicht gefallen würden. Das ist der Grund, warum zumindest ich das hier einfach laufen lasse und gespannt zusehe, was da so rumkommt. Das tue ich allerdings mit dem Grummeln im Magen, dass das möglicherweise zu offenherzig sein könnte ;)

  • Also soweit ich mich erinnere, wird ein Urheberrecht/Copyright erst dann verletzt, wenn der Verletzende Geld mit dem unerlaubten Kopieren einer geschützten Sache verdient, oder dies versucht.

    Für den Privatgebrauch ist es erlaubt, zu kopieren. Es verbietet euch niemand, Helene Fischer zu covern (ok, vielleicht würden Leute mit Anstand das nicht covern) und die Aufnahme davon im Auto zu hören. Genau so verbietet selbst GW nicht den Nach-/Neubau von Miniaturen mittels Green Stuff, wenn man damit seine Armee ergänzt.

    Kritisch wird es dann, wenn ihr die Titanen verkauft. Denn dann könnte GW auf Unterlassung klagen und auf die Vernichtung der Dateien und der bisher gedruckten Teile...und auf Schadensersatz. Von daher schadet es nicht, wenn man die ausschließlich private Nutzung nachweisen kann.



    So...jetzt aber gerne wieder zurück zum genialen Thema: Mehr Titanen! Ich finde das eine super Idee!

  • Hallo,


    hab ich aktuell leider so gar nicht die Zeit die ich gerne hätte um hier am Flieger oder anderen Modellen weiter zu basteln. Ich hab ein paar Dronen gebased, aber gerade bin ich einfach nur froh Abends auf dem Sofa sitzen zu können oder ins Bett zu fallen, wenn ich mal schlafen gelassen werde. Sagt einem auch keiner, dass es Wachstumsphasen gibt oder das Babies einfach mal los schreien um ihren Tag zu verarbeiten. Puh. Es ist super anstrengend, aber es ist auch echt schön.


    Doch wieder zum Hobby: Ich möchte ich zumindest am Osterwocheende etwas Leben in den Thread bringen und die Zukunft dieses Armeeprojektes in Betracht des neuen angekündigen Codex thematisieren.

    Vor einigen Tagen wurde der Dark, äh Adeptus Mechanicus Codex als nächster kommender Codex angekündigt mit der besonderen Botschaft, dass die jenigen die die Waffen des Imperiums bauen, doch die besten haben sollten. (Als ob die mit etwas Xenos, Chaos und Dämonen versetzt nicht noch besser wären, ha!) Ich bin gespannt und auch wenn ich den aktuellen Codex eigentlich soweit ganz in Ordnung finde, freue ich mich auf die Dinge die da kommen. Die ersten Regelfetzen und Werte die gerade durchs Netz geistern, machen schon mal einen sehr guten Eindruck.


    Für das Projekt hier konkret wirkt sich der neue Codex nur bedingt aus, da ich gerade wie schon erwähnt eh kaum dazu komme dem Hobby zu frönen, lehne ich mich zurück und warte was da kommt. Einige Modelle und Einheiten, die ich gerade noch baue oder in der Schleife hab werden möglicherweise mit dem neuen Codex in anderen Prioritätsreihenfolgen weiter gemacht werden und sollte doch etwas Neues kommen, freu ich mich drauf wieder etwas Erschaffen zu können. :)


    Auch bezüglich des Farbschemas und des Malens, soviel hat man hier zwar noch nicht gesehen, aber ich weiß genau worauf ihr alle wartet, möcht ich ein paar Worte verlieren. Ich hab an einigen Modellen ein wenig experimentiert und war soweit auch recht zufrieden, doch hab ich leider den Fehler gemacht mir mein Vorgehen und Mischen der Farben nicht zu notieren, so dass ich zuletzt die Farbe der Haut nicht reproduzieren konnte. Dort wieder bei Null zu stehen hat mich ordentlich demotivert, dass ich das Malen also erstmal wieder sein lassen habe. Allerdings hab ich jetzt ein paar Ideen und Inspirationen, sowie einige Farben bestellt, die mich da nochmal starten lassen. Doch wie bei vielen auch sind die ausgerechnet in der Lost in UPSund Zoll Bestellung und kommen nicht... 😕

    Ein weiterer Punkt ist, gerade auch mit dem Blick auf mein Titanen Projekt, dass ich gerade meine komplette Enamelfarben von AK auf MIG umstelle. Falls ihr es nicht mitbekommen habt: AK hat ohne eine Ankündigung die Rezeptur einer für das Bemalen in Grimdark wichtigen Effektfarbe, dem Streaking Grime umgestellt. Selber Name, selbe Produktbezeichnung und Nummerierung aber es sind zwei verschiedene Farben. Während das Alte eher bräunlich war, geht das Neue nun in einen Grünton. Da ich das Vorgehen, war jetzt auch nicht die erste dumme, unüberlegte Aktion von AK sowie den neuen Farbton nicht gut finde und irgendwie etwas "Sicherhheit" haben möchte, wenn ich da eine Armee und X große Modelle mit bemalen möchte, wechsle ich also zum anderen Anbieter.


    Da ich nicht ganz ohne Bilder hier etwas Schreiben will:

    In der Zwischenzeit wurde in meiner Spielgruppe für "Titanicus" das Osterwocheende genutzt um Bases zu machen. Wir haben einige Zeit überlegt und diskutiert ob und wie wir Bases und Schablonen machen und uns letztendlich dafür entschieden, da sie regeltechnisch durchaus relevant sind. Also die Maße entsprechend hochskaliert und los gelasert:

    coSpHfr.jpg



    Da kam doch einiges zusammen und man kann, wenn man genau guckt erahnen was wir so Mengen planen. :D

    sp4hHuE.jpg




    grüße

  • Hallo,


    ich hab heute mal wieder etwas Zeit gefunden und mich dran gesetzt die vielen Schläuche an den Flieger für mein Dark Mech zu setzen. So langsam nimmt die Monsterqualle Gestalt an. Ich denke ich brauche noch einen Durchgang mit Schläuchen. Die Tentakel hab ich erstmal wieder entfernt, da hab ich ein paar Ideen mit langen Armen gehabt, die ich aber erst mit dem passendem Kopf ausprobieren kann.


    McDAPoH.jpg


    grüße

  • Hallo,



    nachdem ich kürzlich auf die harte Tour erfahren musste, dass White Spirit nicht gleich White Spirit oder Terpentinersatz ist, sondern es da durchaus Unterschiede gibt, warte ich auf eine Bestellung von Farben und Zubehör. Begeistert bin ich vom Aldebaran Red von Scale 75, welches ich mir als matten Rotton zugelegt habe. So eine tolle Farbe, die durchaus einen Kontrast und Farbe an die Miniaturen bringt, aber insgesamt in diesem düsteren Schema super rein passt.



    Ansonsten hab ich auch zugeschlagen und mir nochmal 2 Boxen der Adeptus Mechanicus Start Collecting Boxen gekauft, damit ich da für den kommenden Codex gerüstet bin. :D Mal sehen ob es morgen endlich soweit ist, denn irgendwie ist es da nach der Ankündigung verdammt ruhig drum geworden und bis auf einige Datenblätter aus neuverpackten Modellen weiß man noch nicht wirklich viel.



    Derweil gab es auch frisches Greenstuff. Und wie frisch das war. Oftmals liegt Greenstuff ja schon ne Weile rum und ist etwas älter, aber manchmal hat man dann doch das Glück ne Packung zu erwischen, die echt neu ist. Keine Ahnung wie ich das beschreiben soll, aber das Greenstuff fühlt sich leicht matschig an und der blaue Anteil ist noch klebrig. :)

    Also wenn ihr sowas mal erwischt, das ist nicht schlecht, sondern eigentlich das Beste was ihr an Greenstuff in den Händen halten könnt.


    Entsprechend hab ich mich dran gesetzt und was soll ich sagen. Arbeiten mit Greenstuff schlaucht ganz schön.



    KAN766x.jpg



    Links zu sehen ist ein Kopf eines Sinister Titans. Diese Psy-Titanen sind ziemlich abgedrehte Maschinen und irgendwie wirkten die 4 Schläuche etwas einsam. Der Kopf ist nicht für meinen Titan gedacht, sondern für die loyale Variante eines Freundes. Es gibt laut Lore nämlich gar keine Chaos Variante, was ich recht doof finde und ändern möchte. Eine Idee für einen Kopf habe ich schon. klick.


    Oben mittig geht es mit meinem Dark Mech Flieger voran. Viele, viele Schläuche bilden die Grundlage für die fiese Qualle. Da fehlt mir noch der passende Kopf der gerade gedruckt wird. :D


    Als nächstes folgen diverse Waffentürme für meine Dark Mech Panzer. Um da besser zwischen den verschiedenen Varianten unterscheiden zu können, baue ich verschiedene Türme.


    Und zuletzt noch die Plattform für meinen Tech Priest Manipulus, der auch langsam Gestalt annimmt.




    grüße

  • Ein neuer Codex steht an und ich hatte die Möglichkeit dort schon mal reinzugucken. Entsprechend beschäftigen mich die Fragen wie es hier nun weiter geht oder was für die Armee geplant ist. Dazu möcht ich euch an meinen Gedanken und Überlegungen teilhaben lassen.



    xoLVY7d.jpg



    Also, letzten Samstag ging der neue Codex des Adeptus Mechanicus in die Vorbestellungen und auf vielen Wegen und Kanälen gibt es die ersten Informationen, Reviews oder Spielberichte über und mit dem neuen Codex. Mir war es zumindest in digitaler Form möglich ebenfalls schon einen Blick in den Codex zu werfen und was soll ich sagen, Ich bin durchaus angetan.


    Es ändert sich einiges, dass ich jetzt nicht alles aufzählen werde oder hier ein Review schreibe (Ihr dürft mich aber gern was fragen), würde den Rahmen sprengen, doch ein paar Eindrücke und Gedanken, die sich unmittelbar auch auf meine Dark Mechanicus Armee auswirken, möchte ich festhalten.


    Die Doktrinen sind zurück und wirken auf Skitarii Einheiten, also auch auf Fahrzeuge sofern diese von Skitarii gesteuert werden. Diese Doktrinen geben eine Stärkung und gleichzeitig eine Schwächung. Man kann den BF um +1 erhöhen, bekommt dafür aber auch -1WS, oder anders herum. Das Selbe geht mit Bewegung und dem Rüstungswurf. Die Canticles of the Omnissiah sind den Einheiten des Cult Mechanicus Einheiten vorbehalten und auch sehr gut, da sie deutlich allgemeiner sind. Oh und Shroudpsalm bleibt vorhanden!


    Doch jetzt kommt der Knaller: Das Dogma der Forgeworld Mars: Denn das besagt, dass die Canticles auch auf die Skitarii wirken. Also sowohl die Doktrinen als auch die Canticles. Uff!


    Das sticht ziemlich heraus bei den Forgeworld Dogmas, doch sind die anderen durchaus auch einsetzbar und ermöglichen einige Kombinationen. Insgesamt wirkt der Codex wie ein sehr umfangreicher Baukasten aus dem man tolle Sachen machen kann, aber gleichzeitig wird die Armee dadurch unglaublich Komplex. Es gibt so viele Sonderregeln.


    8xAF2NK.jpg



    Während ich das erstmal sacken lasse: Die großen Gewinner sind für mich die normalen Skitarii. Die Vanguard und die Ranger, denn diese werden etwas billiger an Punkten und können in Trupps bis zu 20 aufgestellt werden, die dann über viele Möglichkeiten sehr gestärkt werden können. Ein Stratagem damit alle Schüss unabhängig vom Widerstand des Ziels auf die 4 verwunden? Ja klar! Ein Stratagem damit die Waffen der Ranger Rapid Fire 2 werden? Ok! - dazu gibt es nun die Möglichkeit, dass Alphas einige der Relikte bekommen können.



    Abgerundet wird das mit einem neuen Skitarii HQ Modell im Form des Skitarii Marshalls und auch der hat es in sich: In einem Umkreis von 9" oder durch einen Data Tether auf dem ganzen Schlachtfeld können sie den negativen Effekt der Doktrine bei einer Einheit negieren. Dazu gibt es noch eine Aura, dass Einheiten Trefferwürfe von 1 Wiederholen dürfen. Und das ganze für eher wenig Punkte. Kein Wunder, dass der nach etwa einer Stunde ausverkauft war.



    Ebenfalls nach wie vor stark sind die Reiterei und natürlich die Ironstrider, ebenfalls Skitarii Einheiten und auch der Dragoon hat ein Update bekommen, dass die wieder zurück auf die Platten holen wird.


    Selbiges gilt für die Sicarian und Ruststalker. Die sind im neuen Codex super geworden und spiegeln endlich in ihren Regeln die eiskalten "Techno Assasssinen", die sie darstellen sollen ab.




    Die Verlierer des neuen Codex sind die Kataphron Servitoren sowie die Roboter. Beide haben ziemlich starke Einschränkungen bekommen bzw. funktionieren jetzt völlig anders und haben das was sie so stark gemacht haben verloren.


    Ich bin ganz froh, dass ich da nicht zu sehr auf das Pferd gesetzt habe und eine One Shot Liste, basierend auf einer der Einheiten gebaut habe. So sind es "nur" 6 Kataphrons und noch 3 ungebaute sowie 6 Roboter, die durchaus Sinn und etwas Durchschlagskraft gegeben haben, aber nicht in dem Ausmaß einer Turnierliste mit 20 Kataphrons. Mir war es immer schon wichtig viel Auswahl zu haben und auch die nicht so starken Einheiten aufs Feld zu führen, solange die dann dort cool aussehen. :D Jetzt, wie im Fall der Sicarians sehen sie cool aus und können sogar was.


    vU0LLtA.jpg



    Was bedeutet das jetzt für dieses Armeeprojekt?


    Nun, ich habe noch 40 Skitarii im Gussrahmen hier wovon ich noch 10 Vanguard bauen wollte und die weiteren als Dekoration auf die Bases der Titanen setzen wollte. Allerdings haben die wohl nun eine Berechtigung nicht nur als Dekoration zu dienen. Vielleicht brauche ich auch einfach mehr um beides zu machen. Horden von Skitarii sowohl auf ihren kleinen Bases und dann weiter auf den Titanen Bases dürften ziemlich gut aussehen, oder was meint ihr?


    Dazu kommt einfach, dass die Skitarii der Grundstein dieser Armee waren, mir die Modelle mit am besten von meinen Kreationen gefallen und mir einfach beim Bauen große Freude gemacht haben. Das nun also die Armee durch den neuen Codex in einem gewissen Umfang eine Maßenarmee werden kann, gefällt mir gut. Erwähnte ich schon große Blöcke von Skitarii?



    Der Skitarii Marshall bietet eine großartige Möglichkeit nochmal einen aufgemotzten Skitarii zu bauen, quasi den Alpha der Alphas. Da werde ich mich an meinen bisherigen Alphas orientieren und einen basteln, der einfach etwas mehr dekoriert ist oder in der Gunst seiner Meister steht.



    Naheliegend sind ebenfalls ein paar mehr Läufer. Aktuell habe ich 4 Stück, jeweils 2 und hatte schon überlegt zumindest einen weiteren Ballistarii zu bauen, weil ich da gerne 3 spielen wollte. Ich möchte die jetzt nicht wie in einigen Listen spamen, aber ich denke so insgesamt 6-7 Stück dürften da schon sein, auch weil das ein Modell ist, was mir super gefällt und was ich gerne gebaut habe. Wenn doch nicht nur ein paar der Teile so schwer zu bekommen sind. Hat noch jemand von euch Köpfe der Chaos Geißel übrig? Gefühlt suche ich da seit 2 Jahren nach den Köpfen.



    Zum Abschluss bleiben dann noch die Panzer und Flugzeuge. Die Onager haben leider verloren, haben mich aber auch vorher spielerisch nicht so überzeugt, dass ich da erstmal auf die anderen Panzer setzen werde. Bezüglich des Fliegers werde ich das einfach mal Testen wenn der eine dann mal fertig ist. Sollte das gut aussehen und was taugen, gibt es möglicherweise noch einen Zweiten.



    Oh und erwähnte ich, dass es jetzt möglich ist einen großen Knight oder drei kleine Knights ohne Einschränkungen zur Armee spielen zu können? Ja, das geht jetzt auch mit dem neuen Codex. Da mir die GW Knights allerdings nicht so gut gefallen, habe ich immer zu den FW Varianten geschielt und wenn man die mit ein paar Schläuchen und Chaos Symbolen aufwertet, könnnte das echt cool sein.



    Und was ist jetzt mit Farbe und Malen!? - Ja, wenn ihr bis hierhin gelesen habt, dann dürft ihr die Frage auch stellen. Wie schon im letzten Post geschrieben, gab es einen kleinen Zwischenfall. Denn statt mit White Spirit, den gewünschten Effekt zu erzielen, habe ich die Miniatur entfärbt, denn merke: White Spirit aus dem Baumarkt ist nicht White Spirit aus dem Künstlerbedarf. :D Nun hab ich dort das richtige Produkt bestellt und hoffe, wenn das kommt die Motivation aus diesem Thread mitnehmen zu können, mich da nochmal ans Malen zu wagen. Erwartet da aber bitte nicht zuviel, gerade wenn die Zeit fürs Hobby knapp ist, mach wenn ich es dann schaffe lieber die Dinge die mir Spaß machen, wobei ich hoffe, dass da auch bald wieder das Malen dazu gehört.




    Soweit erstmal von mir.



    grüße

  • Aua. Das klingt ja danach, dass das AM die neuen DEs sind. Gibt auch hier wieder sicherlich völlig irre Combos. Powercreep ist wohl das Gebot der Stunde. Muss mir wohl auch mal einen Review bei Youtube geben...

    Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...

    AWC 20/21photo-29634-ee4dfdc3.png photo-31110-604b08d6.png

  • Vielen Dank für die Rückmeldungen und Daumen nach oben.

    Ganz so schlimm wie die DE sind sie wohl nicht, aber es wurde ordentlich an der Spirale gedreht und es gehen ein paar wirklich böse Tricks. Ich freu mich über die Skitarii und Masse, die die Armee nun durchaus ausmacht.




    Nachdem die erste Kanone ganz gut ankam und die Tyraniden Bits auch super gepasst haben für einen organisch, technischen Kanonenturm, habe ich mich an die weiteren Kanonentürme gemacht. Insgesamt 4 Stück, mit der Idee so die unterschiedlichen Varianten zu unterschieden. Als eine Art Artillerie, die langen Kanonen für die Disintegrator und die "Flak Türme" für die Dunerider Variante. Ignoriert bitte den Mist an den Kanonen, da hat sich im ersten heißen Bad nicht alles direkt abgelöst und dann war ich faul. :) Nächster Schritt ist also säubern, das ein oder andere Rohr noch gerade biegen und dann mit Uhu überarbeiten



    SGgtbIn.jpg



    Am Flieger hab ich auch etwas weiter gemacht. Es gab einen weiteren Durchgang Schläuche für den Rumpf, dass der jetzt ordentlich Masse bekommen hat. Desweiteren hab ich angefangen oben am Modell kleinere Schläuche und Verbindungen zu setzen. Als nächster Schritt kommen noch Schläuche und Kabel die, die Venomcrawlerkörper und Bombenschächte etwas mehr in das Modell integrieren und in dem Zusammenhang auch das Heck. Mal sehen ob ich da einfach Schläuche mache, oder ein paar Tentakel, das Ziel wäre dem Modell irgendwie ein gewisses Gefühl von Bewegung und Geschwindigkeit zu geben.


    Mit der Front bin ich mir unschlüssig, dass ich die erstmal außen vor lasse. Da denke ich werde ich abwarten bis der Kopf da ist um dann mit dem Kopf die Front zum Schluss zu machen.


    Was haltet ihr von den Armen? Irgendwie sind Arme der Horros ein bißchen ein Markenzeichen der Armee geworden, dass ich dem Modell auch 2-4 Arme geben wollte. Als Flieger fand ich so längliche Arme super creepy. Je nachdem wie der Kopf dann passt, gibt es noch ein zweites, kleineres Paar.



    6D6edZs.jpg





    27bQr2U.jpg




    OAEf2Kk.jpg




    Weiter gehts mit dem Manipulus. Der soll wie gesagt in einem Tank daher kommen, weshalb ich da mal eine Stellprobe gemacht habe. Was meint ihr, reicht das an Schläuchen oder lieber noch ein paar mehr? Und Flüssigkeit in den Tank oder geht das auch so?



    9VmDBG4.jpg



    Und zuletzt etwas Farbe. Ich probiere gerade immer noch ein bißchen aus, versuche aber auch hier und da ein Gefühl für die Modelle zu kriegen und male etwas Grundfarben drauf. In dem Fall hat der Ironstrider seine ersten Farbtupfer bekommen, bis mir dann aufgefallen ist, dass er doch ein paar mehr Schläuche vertragen könnte. :D



    vCwRag6.jpg




    Soweit erstmal von mir. Es ist einiges in der Post und ich freu mich drauf.




    grüße

  • Schöne Fortschritte, die Gruppenbilder sind echt beeindruchend.


    Die Frage mit dem Tank finde ich nicht einfach. Leer aussehen sollte der Tank meiner Meinung nach nicht, das hätte eher was von Papa-Mobil. Eine Füllung würde wohl klares/gefärbtes Resin bedeuten, was sich wie ein gewagtes Experiment anhört, wenn man das vorher nie gemacht hat. Ich kann da nur spekulieren, aber eigentlich sieht das ganze nicht so schwierig aus und ich denke nach 1-2 Versuchen mit einfach Plastikbechern kriegt man das auch ohne viel Erfahrung hin. Die Dichtung ist das wichtigste Thema und könnte vielleicht schwierig sein. Man könnte die Füllung bestimmt auch mit Farbe faken, also von Innen aufmalen, doch ich denke, eine echte Füllung sieht sehr viel besser aus.


    Die Arme am Flieger finde ich cool, kann man auf jeden Fall machen. Was mich etwas stört, sind die Tyranidenschlote an der Unterseite, die sind ein Gestaltungsmerkmal mit hohem Wiedererkennungswert. Weiß ja nicht, ob du damit noch was bestimmtes vorhast, aber ich finde das wäre auch eine gute Position für Arme, wenn man die Schlote vorher wegknipst.

  • Ein wirklich beeindruckend-widerliches Projekt hast du da!
    Ich kann mich MisterSinister nur anschließen. Die Schlote fallen doch arg auf, ebenso die Peitsche am anderen Modell.

    Ist aber insgesamt eher unproblematisch, weil die Modelle ansonsten wirklich einzigartig sind.


    Was die Füllung angeht: in einem Uralt-Spielbericht ("vier Generäle", zur Zeiten der Sturm-des-Chaos-Kampagne um 2003) hat jemand einen Chaoscybot mit einem durchsichtigen Glassarkophag gebaut. Das Innere hat er dann mit Frostschutzmittel gefärbt. Sah ganz schick aus, aber wie es sich dauerhaft verhält, kann ich nicht wirklich sagen. Durchsichtiges Resin ist da mit Sicherheit die bessere Wahl, wenn auch etwas risikoreicher.

  • Vielen Dank für eure Kommentare. Freut mich immer sehr, wenn es hier mehr Rückmeldung als "nur" den Daumen gibt. :)


    Die Arme am Flieger finde ich cool, kann man auf jeden Fall machen. Was mich etwas stört, sind die Tyranidenschlote an der Unterseite, die sind ein Gestaltungsmerkmal mit hohem Wiedererkennungswert. Weiß ja nicht, ob du damit noch was bestimmtes vorhast, aber ich finde das wäre auch eine gute Position für Arme, wenn man die Schlote vorher wegknipst.

    Absolut und so ganz zufrieden bin ich damit auch nicht, weil das was ich eigentlich vorhatte, dass die Schlotte quasi Verlängerte Stücke von Tentakeln sind, klappt nicht so gut. Gibt immer einen Winkel aus dem das dann doof aussieht. Allerdings hab ich eine Idee was das Modell angeht was ich ausprobieren möchte, bevor ich da weiter mache. Vielleicht löst sich das Problem von selbst.


    Was die Füllung angeht: in einem Uralt-Spielbericht ("vier Generäle", zur Zeiten der Sturm-des-Chaos-Kampagne um 2003) hat jemand einen Chaoscybot mit einem durchsichtigen Glassarkophag gebaut. Das Innere hat er dann mit Frostschutzmittel gefärbt. Sah ganz schick aus, aber wie es sich dauerhaft verhält, kann ich nicht wirklich sagen. Durchsichtiges Resin ist da mit Sicherheit die bessere Wahl, wenn auch etwas risikoreicher.

    Frostschutzmittel ist mir jetzt beim Durchwühlen des Internets nicht untergekommen. Mein aktueller Plan sieht so aus es mit durchsichtigem Resin, etwas eingefärbt mit gelbem Ink und dann etwas rotes Ink, aber weniger verrührt, zu probieren. Den Tank gänzlich dicht machen versuche ich durch Leim zu erreichen. :)



    Ein bißchen Zeit gefunden zum Basteln hab ich auch in den letzten Tagen und auch wenn ich beim Sommerprojekt nicht mitmache. So Ziele und "müssen" artet immer in Stress aus. Das ist einfach nichts für mich, also ganz entspannt weiter.

    Und zwar hab ich am Skorpius Panzer weiter an der Front gebaselt. Wie schon bei der Vorgängerversion wollte ich unbedingt wieder Schläuche dazu verwenden den Kopf mit dem Panzer zu verbinden. Es folgt noch der Spaß mit Uhu. Ich find das passt richtig gut mit den Schläuchen und dem Kopf.


    Allerdings bin ich etwas unschlüssig ob das reicht oder noch ein paar Schläuche dran können. Gerade mit dem Blick auf die vordere Kante, würden mehr Schläuche da die Optik sehr verändern und ich weiß nicht ob ich das möchte, oder so wie aktuell jetzt, die Form beibehalten will. Das Selbe gilt für die Oberseite.



    Als nächstes kommt der Mittelteil. Da erreichte mich ein Päckchen mit einer Silikonform um die Brüste reproduzieren zu können. Der nächste Schritt ist also die Brutkammern grob mit Plastikkarton auszukleiden und dann die Brutkammern zu basteln. Je nachdem wie üppig das ausfällt, braucht es vielleicht gar nicht mehr Schläuche.



    Einmal ein Bild von der Seite: Verschiedene Schlauchlängen und Formen, damit es alles etwas "unnatürlicher" aussieht. Das ist ganz angenehm, wenn man nicht so super akurat arbeiten muss und es da etwas Toleranz gibt. Allerdings hab ich schon drauf geachtet, dass von der Aufteilung die Seiten ungefähr gleich aussehen.


    50ymj97.jpg


    Und nochmal die andere Seite mit "Gesamtbild". Hier sieht man den Mittelraum jetzt ganz gut an den es nun als nächstes geht.


    96pkMao.jpg




    Und nachdem ich weitere Post bekam und viele viele Tentakeln als Bits, konnte ich die Drohnen fertig bauen. Auch hier fehlt noch Uhu und meine Müllbases, aber ich war so motiviert und wollte sehen wie die als Schwarm wirken, der dann als Vorhut vor der Armee schwirrt. Ich bin super stolz auf die Modelle. Das hat wirklich alles so gepasst wie ich mir das vorgestellt hatte.



    w4hoHR0.jpg


    Pi0vGia.jpg





    Soweit von mir. :) Danke fürs Reingucken.



    grüße