Beiträge von SavageSkull

    Mondschatten

    Mir war der Sprung von Paul als er das Wasser getrunken hat zu klein.

    Die Charakterentwicklung war den ganzen Film über stetig, ich hätte mich allerdings mehr darüber gefreut, wenn dieser Punkt einschneidender gewesen wäre.

    Ich hatte Teil 1 nochmal vorher gesehen und bin der Meinung, dass auch das Bild ein anderes Screenplay hat.

    Erstmal würde mich interessieren wie ernst das mit den Farben genommen wird. Klar ein Ultramarine sollte schon seine eigenen Farben haben

    Nein, ein Ultramarine muß nicht blau sein.

    Es sind deine Figuren, dein Eigentum und wenn du lieber Grün magst, gibt es niemanden der dir erlauben muß, deine Figuren grün anzumalen.

    Ebenso kannst du deine Modelle nach Belieben umbauen.


    Für das Spiel ist es allerdings wichtig, dass dein Mitspieler erkennen sollte, was er da vor sich hat.

    Proxy (also zum Beispiel du nimmst einen Cybot statt einem Rhino, weil du kein Rhino hast) ist im Spiel nicht so gern gesehen.

    Es gibt eine Hardcore Gruppe an Spielern, die auf WYSIWYG (what you see is what you get) schwört, aber das mußt du mit deiner Spielgruppe abstimmen, wie weit das getragen wird. Wenn du einen Marine mit Raketenwerfer baust, bei diesem Spiel aber eine Laserkanone "eingekauft" hast, ist das eine Abstimmung mit deinem Mitspieler.

    Bei großen Fahrzeugen lohnt es sich schon, Optionen zu magnetisieren. Damit du nachher ein Modell hast und die großen Optionen, die die Mitspieler ja auch irgendwo erkennen, klar definiert sind, ohne das du nachher drei mal denselben Panzer kaufen mußt.

    Bei einzelnen Soldaten mit mal einer falschen Waffe wird meistens kein großes Aufsehen gemacht.

    Ich finde es übrigens ganz gut so, dass mindestens eine Fraktion nicht am gigantismus des Universums "leidet". So sehr ich zwar die gewaltigen Ausmasse an Grimdarkness, Bedrohung und Extreme liebe, macht es das 40k-Universum umso glaubwürdiger, wenn es auch Platz für "die einfachen, übergangenen Xenos von nebenan" hat. Noch mehr ultimative Bedrohungen braucht das Imperium imho nicht 😁

    Immerhin sind sie groß genug, dass man sogar eine Splittergruppe (Weitsicht) eingeführt hat und zeitgleich sich Optionen für "Untergruppierungen" (Kroot, Vespiden, übergelaufene Menschen und Option auf mehr verschiedene Xenos) gelassen hat.

    Ich notiere das schonmal für den Jahresurlaub, dass ich da ein verlängertes Wochenende eintrage.

    Da könnte bei uns die Kirmes noch in die Quere kommen, bei der ich als Vorstand vom Turn und Sportverein leider anwesend sein muß. Ich hätte da Zeit.


    Turbinenhalle stelle ich mir für Stände im "Messe"Style schwierig vor und vor allem etwas abseits vom Schuß, da ist die Frage, wie der Veranstalter das hinbekommt, dass so ein Event genug Leute anzieht und wie die monetäre Vorstellung aussieht, dass sich so ein Event auch deckt, was sich dann ggfls in Standmiete auch wieder niederschlägt.

    Daher wahrscheinlich deine Frage in die Runde, wieviele Leute als "Standpersonal" überhaupt bereit sind und was wir aufbauen können (denn genug könnten wir aufstellen)


    Gojira

    Wenn du "nur" 2 Stunden an nur einem Tag aushelfen möchtest wäre damit schon geholfen.

    Im Blickfeld für die nächste Zeit: Aquanox Deep Descent, Cyberpunk 2077 (beide hoffentlich noch dieses Jahr), Blood Bowl 3 (Anfang nächsten Jahres), ev. Crusader Kings 3, wenn es nach den ersten Add-Ons mal ein Bundle geben sollte (Mitte nächsten Jahres). Immer im Blick: X-Com 3, Firaxis macht ja meist sehr sehr kurze Ankündigungen und Baldur's Gate 3

    Und? Cyberpunk und Baldurs Gate genossen?


    Ich spiele derweil viel Jagged Alliance 3

    Eldracor Wir sind mittlerweile auch von 2000 runter auf 1000 Punkte. Das geht deeeutlich lockerer von der Hand. Allerdings sehen große Armeen auf dem Tisch schon verdammt cool aus!

    Bei uns frisst das Blättern und die mangelhafte Regelkenntnis die meiste Zeit vom Match. Die Punktzahl hat imho gar nicht so einen großen Einfluß drauf. Ja 2000P braucht länger als 1000P, aber nicht doppelt so lange sondern eher so 20% länger.

    Bei manchen Armeen sind 1000P oder noch weniger sogar eher problematisch, weil gewissen Kombinationen, die die Armee (Oder die Auswahl die man gerne spielen würde) gar nicht funktionieren, weil da eben die Aura von einem HQ Modell fehlt, oder der Meatshield nicht dabei ist, oder der Psioniker, mit der speziellen Psikraft.

    Ich finde 40k ist für Größen 1500-2000P gedacht. Weicht man davon zu sehr ab, bricht man teilweise die Balance.

    Natürlich bin ich gerade am Grübeln wie eine Armeeliste mit dem neuen Codex für meine World Eaters aussehen könnte,

    aber hier eine Listendiskussion bringt die Ideen und Möglichkeiten nicht so recht auf einen Punkt, daher soll der Thread eher etwas allgemeiner gehalten sein.

    Daher ein gemeinsames Grübeln über den Codex.


    Also erstmal kurze Bestandsaufnahme meiner Minis:

    Warpkrallen -> raus

    Raptoren -> raus

    Bikes -> raus

    Besessene -> raus bzw ersetzt durch die neuen Eightbounds

    Vindicator -> raus

    Lord (in Termirüstung) -> raus (habe hier ein offizielles Modell von GW aus Zinn aus der 5./6. Edition, Schade drum)

    Havocs -> raus, war aber auch zu erwarten

    besessene Kultisten -> raus (ärgert mich, da ich die cool fand und extra eine Box gekauft hatte)

    Sieht also schonmal ziemlich düster aus. Gerade meine umgebauten Bikes finde ich besonders Schade ;(


    Was ist neu, bzw anders, als beim CSM Codex:

    Angron ist da :thumbup:

    Moloch Lord ist da (gleich doppelt, noch als named character) :up:

    Master of Execution ist HQ, statt Elite :thumbdown:

    Kultisten sind "spezial" :thumbdown: (werde trotzdem die normalen Kultisten Modelle nehmen, habe ~60 Stück ergo 30 mit Pistole und Nahkampfwaffe, dafür was neues kaufen kommt nicht in Frage, war aber zu erwarten, da die Death Guard ihre Poxwalker hat und die Thousand Sons ihre "Vögelköpfe")

    Terminatoren haben 1A mehr als im CSM Codex :up:

    Allerdings keine Red Butchers :thumbdown:

    Der Dämonenprinz hat eine Schußwaffe ?( (24", schwer 3, S5, DS-2, SW2) wahrscheinlich als Ausgleich der fehlenden Psikräfte


    Legionseigenschaft +1A und +1S in der Nahkampfrunde, in der man angegriffen hat. :up:


    Blutzehnt: Sobald irgendwas stirbt gibt es einen Punkt (für Monster, Charakter und Titanisch noch einen Extra). Punkte kann man wie Befehlspunkte für Extra Funktionen ausgeben. Am meisten diskutiert sicherlich, dass man Angron wiederbeleben kann (allerdings nur mit 8LP und damit nur mit geschwächtem Profil). Beim ersten Überfliegen fand ich die Bonis eher schwach, aber dann habe ich gecheckt, dass gilt nach dem Aktivieren für die gesamte Schlacht und es gilt für alle World Eaters Modelle (sprich die gesamte Armee). Highlight für mich +1 bei Durchschlag (4 Punkte) und +1 Trefferwurf (5 Punkte). Will man das allerdings gut nutzen ist man gezwungen wieder mit MSU (multiple small units) zu spielen, damit sich genug Punkte generieren.


    Bei den Eightbound gibt es "normale" und "erhabene". Da ich heute meine Box damit zusammengebaut habe, habe ich länger darüber nachgedacht, welche Auswahl und welche Waffen hier Sinn machen. Die normalen Eightbound sind ein Trupp aus 3-6 Minis, die Erhabenen immer fix 3 Minis (solange man kein noch Elite Auswahlen frei hat, ist letzteres besser wegen MSU). Die normalen bekommen bei Reserve eine Runde früher auf den Tisch ggfls sogar in Runde 1). Sie haben ihre normale Nahkampfwaffe zweimal (+1A?) und das wars dann mit den Vorteilen.

    Die Erhabenen kosten 5 Punkte pro Mini mehr, also 15P für den Trupp. Dafür bekommt man als zweite Waffe eine Kettenfaust, trifft auf 2+ statt 3+, hat einen 4er Retter, statt einen 5er Retter und blockiert Gegner beim Zurückziehen (auf 4+), also für mich ist klar, es ist immer die exalted Variante vorzuziehen.


    Berserker Champion kann keine E-Faust mehr haben, dafür gibt es jetzt eine Zweihandwaffe mit S+3,DS-4,SW2, damit der Trupp auch mal "Spezialwaffen" haben darf. Die Jungs haben jetzt eine Sonderregel, dass sie W6 nach vorne stürmen, wenn sie ein Modell (zb durch Beschuß) verloren haben. So was hatten die Blood Angels mal in der 3./4. Edition. Zwei Mal kämpfen aus der 8ten Edition ist leider raus.

    Leider bleiben sie anderen Auswahlen deutlich zurück, aber man muß sie aufstellen, da man Kultisten nur stellen darf, je nach dem wieviele CSM Einheiten mal aufstellt. Und Kanonenfutter und Einheiten, die Missionsziele halten bleiben essentiell.


    Also wie stelle ich mir jetzt (meine) Armee damit vor?

    Nun, Beschuß wird nicht wirklich eine Rolle spielen, da es jetzt nicht so viel ausmacht ob man ein Schmiedemonstrum oder Predator hat oder nicht. Dafür dann halt die dicken Dinger maximieren und kleine Einheiten mit "Missionsziel halten" auffüllen, dazu noch ein paar "Opfer"chaosbruten dazu.


    Also etwa so:

    Oberkommando Kontingent:

    Angron

    Bataillon Kontingent:

    Dämonenprinz

    Khârn

    Lord auf Moloch

    exalted eightbounds

    Berserker

    2/3mal Kultisten

    2/3 einzelne Chaosbruten

    alliiertes Kontingent:

    Blutdämon

    Zerfleischer


    Je nach Ausrüstung und Truppgröße passen da noch 1 oder 2 Sachen rein. Hier kommt jetzt entweder etwas was schießen kann (Schmiedemonstrum, Predator, Cybot) dazu, ein Terminatortrupp oder Zerschmetterer bei den Dämonen.


    Allgemein fehlt mir etwas Spielpraxis um den Codex richtig einschätzen zu können, aber es sieht stimmig nach Nahkampf aus und es könnte auch durchaus gefährlich werden für viele gegnerische Armeen. Gegen Custodes und Grey Knights wirds aber weiterhin schwer.

    Bin gerade am Blättern im World Eaters Codex.

    Das Thema Kriegsherrn Fähigkeit ist ja hier extrem blöd.

    Hat man Angron, muß der seine Fähigkeit nehmen (Aura Gegner in Reichweite können keine Missionsziele halten),

    womit die anderen coolen Sachen (der "named" Moloch Lord, darf sich selbst und zwei weitere Einheiten einmal zu Spielbeginn extra bewegen lassen, oder der Kriegsherr generiert jede Runde einen Bloodtithe Punkt) sind damit raus.


    Finde auch die Umsetzung bei Battlescribe noch nicht richtig.
    Wenn ich Angron spielen will, muß ich ein zusätzliches "Supreme Command Detachment" nehmen, damit ich die Lord of War Auswahl überhaupt aufstellen darf. Angron muß dann der Kriegsherr sein. Laut Codex darf ich dann irgendeinem anderen Charaktermodell der World Eaters eine Reliquie geben, allerdings erlaubt mir Battlescribe nicht dem Lord auf Moloch die Reliquien auszuwählen.

    Ich check es gerade noch nicht:


    Zitat

    Deine Armee kann nur Khorne-Dämon EInheiten und World-Eaters-Land-Raider-des-Chaos Einheiten enthalten

    Ich bin jetzt gerade den gesamten Codex durchgegangen und da ist nicht bei einer einzigen Einheit das Schlüsselwort "Khorne-Dämon" dabei.

    Beim Dämonenprinz steht Fraktion: Khorne und Schlüsslewörter: Dämon

    Dasselbe bei den Achtgebundenen oder der Geißel.


    Was darf ich denn jetzt für Einheiten nutzen?

    Roboute Guilliman würde ich nach dem Prinzip französisch-deutsch aussprechen. Im Vornamen die Vokale geschlossenes ("langes") o und u, im Nachnamen das u stumm und das a geschlossen.

    Das einzige französische Modell von GW (was glücklicherweise kein Modell hat) dessen Namen ich aussprechen würde, wenn nicht je ne parle pas francais der Fall wäre, ist Gilles le Breton, allerdings hat GW mir ja die Armee weggenommen.

    Außerdem meine ich aufgeschnappt zu haben, dass es ein Warp-Wesen gibt, was ein Engel sein soll. Da ist mein Wissen aber eindeutig zu lückenhaft.

    Der rote Engel ist definitiv kein Primarch Red Angel | Warhammer 40k Wiki | Fandom

    VOR den Primaris Marines war eigentlich Mephiston die Hoffnung gegen die schwarze Wut, da aus ihm ein "Was auch immer" geworden ist, der über den "normalen" Blood Angels steht, was deren Genfehler betrifft.

    Ich kann es nicht oft genug sagen, die Primaris haben für mich die Space Marines kaputt gemacht.


    Wo finde ich eigentlich die Story, warum jetzt der Löwe wieder da ist? Fand es schon komisch mit Guillaume (der hieß und heißt niemals Gullyman!) als Toter in Stasis jetzt wieder rumläuft. Beim Löwen wurde ja immer ein Geheimnis gemacht, ob er wie Papa Schlumpf in Stasis gehalten wurde und ob und wie schwer er verwundet wurde.


    Nach 15 Jahren, finde ich halt den Sprung mit Cawl, den GW da abzieht nicht gerade toll. Zumal man die beiden "toten" Primarchen wiederholt, wo doch Russ und Kahn "nur" im Warp/Netz der tausend Tore verschwunden sind und aufgrund des Zeitverlaufs dort, jetzt ohne die Story zu verbiegen, sofort wieder auftauchen könnten. Sogar Vulkan ist für mich sinnvoller als die beiden.