Nightpaw malt und bastelt dies und das - Necron-Cookies

  • Gus Backus. Echter Klassiker.


    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]

    40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

    P1000 2022: fail X/

    GFC 2022: fail X/


    Einmal editiert, zuletzt von Nightpaw ()

  • Jackson: Vielen Dank.


    Wie angedroht, heute der nächste Apache, nennen wir ihn mal... Cloud Runner?





    Mir gefällt die dynamische Pose dieses Modells besonders gut.



    Hier die beiden fertigen Apachen zusammen:




    Wie Ihr vielleicht seht, habe ich das verhunzte Auge des Häuptlings noch etwas nachgebessert. Jetzt müssen aber noch Lichtreflexe rein, sonst wirkt der Blick zu leer. Risikoooooo...



    Außerdem habe ich in meiner Bitbox ein paar passende Utensilien gefunden, die ich auch noch bemalen werde:




    Was meint Ihr, Einschusslöcher in die Tür des Klohäuschens machen, oder lieber lassen wie es ist? :D



    Da ich nicht mehr abwarten konnte, bis die Minis fertig sind, habe ich mit meinem Sohn angefangen, mit meiner alten Holz-Westernstadt und den antiken Timpo Toys-Figuren schon mal die Regeln anzutesten. Indianer gegen Cowboys, wir haben jede Menge Spaß. Ziel des Szenarios für den Cowboy ist es, die Kutsche mit dem (lebenden) Bürgermeister aus der Stadt zu schaffen, bevor die Rothäute ihn skalpieren. Ich spiele die Cowboys.




    Erster Eindruck: Ein unglaublich geniales Spiel. Die Pokerkarten als Initiativesystem machen eine super Western-Stimmung, und die Regeln sind einfach und schlüssig.



    Viele Grüße
    N.

    40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

    P1000 2022: fail X/

    GFC 2022: fail X/


  • Korrekt. Das war der alte Gus. :D und hab ich da etwas ein Thoelke Zitat in deinem letzten Post entdeckt? ;)


    Die Figuren sehen super aus und mit der alten Holzwesternstadt kommen da richtige Nostalgiegefühle auf :) Hast du vor die Häuser eines Tages auch zu bearbeiten?


    Ansonsten kann ich nur viel Spass beim Cowbox und Indianer spielen wünschen :D

  • Risikooo? Yep. :D


    Nein, die Westernstadt von anno Schnuff passt leider nicht von Maßstab her. Aber eine MDF-Geisterstadt ist schon bestellt. Ich mache eine neue Platte mit Silbermine und Geisterstadt. Demnächst hier. ;)

    40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

    P1000 2022: fail X/

    GFC 2022: fail X/


  • Echt schickes Projekt :up: Mal etwas anderes zu sehen, ist eh ne gute Sache, den Western-Stil finde ich aber auch echt schick, gerade mit den vielen Details und Bitz. Bei dem Thema kann man sicher eine sehr atmosphärische Platte basteln.


    Ich finde übrigens, dass die Augen in den Nahaufnahmen viel besser als mit etwas mehr Abstand wirken. Ich denke das liegt an dem (fast?) reinen Weiß, das springt einen auf die Entfernung ganz schön an. Meist wirken Augen noch etwas besser, wenn man in das Weiß ein kleines Bisschen der Hautfarbe einmischt, das würde hier bestimmt auch helfen, da muss man sich nur an das Mischverhältnis rantasten (zu rosa soll es ja auch nicht werden).


    Ich werde das Ganze auf jeden Fal weiterhin verfolgen :)

  • Danke für das Feedback. :)


    Yehaaaa, die Post war da! Wer mich kennt weiß: Wenn Nightpaw abgeht, geht er richtig ab. Hier kommen die ersten Utensilien für meine neue Themenplatte 1,35 m x 90 cm:






    Projekt Silbermine kann starten. Und bis es so weit ist, habe ich mit Sohnemann weiter die Regeln getestet:





    Die Spielkarten dienen zur Initiativebestimmung. Szenario ist wie folgt: Jeder hat einen Chef, 4 Kämpfer und zwei Greenhorns. 6 Geldkassetten liegen in der Stadt verteilt, alle mindestens 30 cm von den Figuren entfernt. Jede Figur darf eine Kassette aufheben, wenn sie ihre Bewegung dort beendet. Wenn der Kartenstapel 2 x durchgezogen ist, gewinnt der, der am meisten Schätze bei sich trägt.


    Im Moment führt Nightpaw junior 3 : 2, mal sehen, ob ich ihn noch einholen kann... ;)


    Die Regeln sind so unglaublich cool und einfach. :)

    40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

    P1000 2022: fail X/

    GFC 2022: fail X/


  • Klingt echt gut. Auf die neue Themenplatte bin ich schon gespannt. Die Bausätze versprechen zumindest einiges.

    Si vis pacem para bellum!
    Bastelherausforderung II, IV, V und XI bestanden

  • Danke sehr.



    Gestern Abend war es endlich soweit: Das erste richtige Spiel, meine Apachen gegen die Cowboys eines Freundes.


    Der Tisch bestand mangels Häusern aus einer Wüstenlandschaft. Die Kateen sind leider noch überwiegend "aus der Box", brauchen für die Zukunft also noch richtige Bases und Farbe. Auch das Lagerfeuer will unbedingt noch angemalt werden.



    Die Cowboys hatten leichtfertigerweise mitten im Apachenland kampiert. Als sie von der Kaninchenjagd zu ihrem Camp zurückkamen, überraschten sie eine Apachenbande dabei, wie diese gerade ihre Packpferde stehlen wollte. Der Rancher erkannte in Häuptling Hawk Eye einen steckbrieflich gesuchten Schurken, während Hawk Eye den mit den Cowboys reisenden Pater Brown als den Mann identifizierte, der eine Schlüsselrolle bei der Vernichtung seines Stammes gespielt hatte. Ein gnadenloser Kampf bis aufs Blut entbrannte in dem unwirtlichen Wüstengebiet...





    Das Spielsystem ist der Hammer, wir hatten jede Menge Spaß. Wir haben den Szenariogenerator benutzt, und es hat wunderbar funktioniert. Wie oben angedeutet, musste der Cowboy meinen Häuptling zur Strecke bringen, während ich den ruchlosen Pater skalpieren wollte. Der Rancher und einer meiner Krieger begannen das Spiel sturzbetrunken (nur 2 statt 3 Aktionen, dafür immun gegen Moraltests).



    In der ersten Rund hatte ich das Glück, dass einer meiner Gewehrschützen bereits mit einem tödlichen Treffer eines der Cowgirls ausschalten konnte. Danach brach ein blutiges Gemetzel aus. In jedem Spielzug schied mindestens eine Figur aus. Dabei stellte sich heraus, dass es für mich elementar wichtig war, in den Nahkampf zu kommen, weil da die Indianer dank ihrer Tomahawk-Sonderregel und des Nahkampf-Bonus glänzen konnten. Das war aber nicht so leicht; ich musste die Cowboys entweder einkreisen oder auf einen Buben (mit 10 cm-Bewegung in den Nahkampf) hoffen, weil mich die Bleichgesichter sonst ausmanövrierten.



    Nach 6 Runden gelang es mir schließlich, den Rancher auszuschalten. Der letzte überlebende Cowboy (der Pastor, natürlich) verpatzte seinen Moralwurf und rannte hasenherzig zurück nach Dead Man's Hand.




    Fazit: Sehr genial! Bei dem Spiel kann keine Langeweile aufkommen, es passiert einfach ständig etwas. Wir haben viel gelacht, tranken Rye, ließen im Hintergrund Western-Scores laufen und ließen die Karten fliegen und die Würfel rollen. Besondere Würze geben die Ereigniskarten, von denen man, je nach Szenario, 3 bis 5 auf der Hand hat und mit denen man eigene Figuren stärken oder Gegner schwächen kann.
    Jetzt warte ich begierig auf meine ersten Gebäude, dann wird es bestimmt noch genialer.

    40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

    P1000 2022: fail X/

    GFC 2022: fail X/


    Einmal editiert, zuletzt von Nightpaw ()

  • Cooler Bericht!


    Macht das System schon interessant... :whistling:

    Si vis pacem para bellum!
    Bastelherausforderung II, IV, V und XI bestanden

  • Vielen Dank!


    Und los geht es mit dem Minen-Plattenbau. Ich beginne mit zwei 45 cm x 45 cm-Modulen für die Silbermine. Am Anfang war der Start etwas zäh...




    Wichtig war mir, dass die Platten gegeneinander getauscht werden können, damit sich ab und zu auch mal ein anderes Spielerlebnis ergibt. Außerdem sollten sie nach hinten erweiterbar sein, falls mich mal der Teufel reitet und ich noch ein zusätzliches Höhlenlabyrinth im Stil von Shadows of Brimstone machen möchte. Schließlich war die Blockade durch, und ich fing an, die Gänge zu skizzieren:




    Von den Stützbalken werde ich mir noch einige gießen müssen, genauso wie von den Schienen.




    Da sieht man doch schon, wo die Reise hingehen soll. Ich bin ganz verliebt in den alten Schuppen von Renedra:




    Den Rest des Nachmittags wurde gesägt, geschnitten und geklebt, bis die ganze Garage voll mit Styrodurkrümeln war:






    In 3d wirkt es doch gleich viel überzeugender. Und hier die Platten andersrum zusammengesetzt:




    Schlagartig ändert sich der Charakter des Ganzen. Ich liebe es, wenn ein Plan aufgeht.



    Morgen werden die Styrodurteile verspachtelt und auf die Platte geklebt. Dann werden die Ränder mit Sand und Steinen verfeinert, und dann wird das ganze angemalt. Wenn das Labyrinth fertig ist, mache ich noch eine Deckplatte, damit ich mit und ohne Minenschächte spielen kann. Die nächsten 2 Platten werden dann der Untergrund für die Geisterstadt, die hoffentlich in den nächsten Tagen aus UK eintreffen wird.


    Bis bald und viele Grüße
    N.

    40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

    P1000 2022: fail X/

    GFC 2022: fail X/


  • Echt genial wie schnell das hier schon Form annimmt :thumbsup:


    Mit den ganzen Details (Leitern, Pflanzen, Tippis etc) kann man sich die fertige Platte schon super vorstellen, sieht sehr vielversprechend aus :up:

  • Wow bist du schnell...mit den ganzen Details nimmt du ganz viel Fahrt auf.


    Ich bin mir sicher, wenn die Platte fertig ist wird da sehr viel Atmosphäre zu spüren sein. :up:

    Si vis pacem para bellum!
    Bastelherausforderung II, IV, V und XI bestanden

  • Das nenne ich Tempo. Und dazu noch eine sehr schicke Optik, auch schon ohne Farbe. Das wird eine sehr atmosphärische Platte.

  • Herzlichen Dank für Euer Feedback, das steigert die Motivation ungemein.


    Und das habe ich auch nötig, denn im Moment ist es etwas langweilig. Ich stelle mir als Unterbau Sandwich-Plattenmodule aus Sperrholz (4 mm) und Styrodur (3 mm) her. Für meine letzte Platte hatte ich 6 mm Kiefer, aber das ist mir zu schwer. Daher jetzt das Experiment mit 4 mm Pappel und Styrodur. Ich pinsele die Sperrholzplatten dünn mit Ponal ein, klebe die Styrodurplatten darauf, beschwere das ganze mit einer Holzplatte, auf die wiederum mehrere schwere (volle) Farbeimer gestellt werden. Das ganze trocknet dann unter Druck 8 Stunden lang. Sollte danach eigentlich gerade bleiben. Schaun wir mal...



    Oben links das erste Felsen-Testelement. Zunächst habe ich einige Risse reingeschnitten und das ganze dann mit Putzeffekt überpinselt, um das Styrodur zu schützen und die Fläche homogener zu machen. Als nächstes wird Sand in die Fugen geklebt, danach kommen dann jede Menge Schieferplättchen. Danach geht es ans Bemalen, und zum Schluss an den passenden Stellen statisches Gras und Kakteen. Bin gespannt, wie das wird.



    In den Trocknungspausen klebe ich jede Menge MDF-Kisten zusammen. Man braucht ja schließlich Deckung und Sichtlinienblocker, besonders bei einem Skirmisher, wo jeder Verlust extrem schmerzlich ins Gewicht fällt.




    Die (kleineren) Kisten von 4Ground haben den Vorteil, dass man kaum noch etwas dran machen muss (außer vielleicht etwas mit Pigmenten einsauen). Dafür ist der Zusammenbau eine echt fiese Fummelei. :rolleyes:


    Viele Grüße
    N.

    40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

    P1000 2022: fail X/

    GFC 2022: fail X/


  • Es ist nach wie vor bemerkenswert, was der alte 40k Opa( :D ) so abliefern kann, wenn er einmal anfängt zu rollen. Super fleißig!
    Ich bin immernoch, beinahe täglicher Besucher unserer Fanworld, wenn auch still, aber treu... und ich bekomme halt auch was mit. Deinen Malstil ziehst Du eisern durch, und er taugt einfach. Auf jedem Tisch machen die sich super, darauf wette ich. Die rote Jacke des Indianers( :D ) knallt auf dem Bild, in der Rückansicht, ja mal mega fett :love: Sehr schöne Farbwahl auch bei den Beiden, gefallen mir. :)


    Schau Dir einfach gerne zu, machste weiter so, lieber Nightpaw!


    Viele Grüße!


    Edit: Ich freue mich natürlich auch sehr darauf, wie es mit der Platte weitergeht, vorallem, wenn dann auch Farbe zum Einsatz kommt. *Peitsch* :thumbsup: