[WH40k] Der Bär und seine Orks

  • Orks. Damit ist denke ich das wichtigste schon gesagt.

    Orks dienen immer nur als Grim Derp Element für 40k, dabei denke ich könnten sie so viel mehr sein. Kreativ und (etwas) weniger dumm als sie meist dagestellt werden.

    Im folgenden stelle ich das Armeeprojekt vor, an dem ich seit einigen Wochen arbeite.


    1. Kapitel - Intention, Inspiration, Idee


    Ich liebe Orks. Aber mich stören die teilweise sehr übertrieben " High Derp" Waffen wie Shokk-Attack guns, KillaKans, Gorka/Morkanauts und dergleichen. Ich will eine Ork Armee, die auf all das verzichtet und stattdessen, naja . . . orkisch ist. Wilde Kämpfer, die auf mit überdimensionierten Waffen auf den Gegner zustürmen, im Nahkampf nur roten Matsch hinterlassen, aber auf Reichweite ohne sich wehren zu können niedergeschossen werden, sollten sie unklug gespielt werden - High Risk High Reward ohne technologische Durchbrüche.


    Als Inspiration dazu dienten vor allem Orks aus dem Warcraft Universum, für die Optik größtenteils aus den Büchern und Warcraft 3, für die Ideologie und das Verhalten aus WoW - Warlords of Draenor, genauer gesagt die eiserne Horde. Bedeutet eine nahkampflastige Truppe aus individuell starken Einheiten ( Nobz) gepaart mit mobilen Kanonen ( Squiggoth mit Kannon) und einer großen, mobilen Belagerungswaffe (Gargantuan Squiggoth mit Supa Kannon), sowie einige Reiter


    1,5. Kapitel - Die Liste


    2. Kapitel - Fluff, Boss Ogrek und seine Thinkaboyz


    Orks würden in der Regel nicht auf die Idee kommen nach dem Sinn des Lebens zu fragen, oder das Wesen eines Orks zu analysieren. Ein Ork entsteht, kämpft, stirbt und wird aus einer Wolke aus Sporen widergeboren. Irgendwann. Thinkaboyz sind insofern besonders, als das sie sich über solche Dinge eben doch gedanken machen - zumindest solang, bis ihnen der Kopf raucht und sie erstmal etwas moschen müssen, um runter zu kommen. Ogrek, ein Snakebite, hat sehr viel nachgedacht ( und sehr viel Blut als Ausgleich vergossen), weshalb er zum Schluss gekommen ist, das all die Technik und Maschinen die Orks nur schwach machen. Ab wann ist ein Ork ein Ork? Und ist ein Supa Cybork noch ein Ork? Wie viel Mek darf ein Mekboy sein, bevor er selbst zum Gubbin wird?

    Snakebites sind ja ohnehin schon technophob, doch er ist noch eine ganze Ecke extremer und hat sich nach einem gescheiterten Putschversuch ( Mosch da Boss) mit einigen seiner Beast Snaggas abgespalten.


    Im Grunde führt er eine Rebellion gegen die Ork Klans, die seiner Meinung nach zu unorksich geworden sind und möchte irgenwann den guten Ghaz als größten und fiesesten ablösen.


    Die folgende Ansprache verfasse ich in Englisch, da ich bei deutschem "Orkisch" schon vom lesen schwere Schmerzen bekomme. Aber ich denke das geht englischen Muttersprachlern bei Englorkisch genauso ^.^


    3. Kapitel - Einheiten, Kitbashs und Referenzen

    Der breitgebaute Grunzer mit den typisch riesigen, roten Schultern. Er dient als Basis für meine Infanterie.

    Da die Nobz mit Powerklaw einfach besser sind und ich Klauen und Äxte gleichermaßen ansprechend finde, haben die Klauen den Zuspruch bekommen und meine Nobz ( Derzeit noch auf dem OP Tisch) werden eine Mischung aus Grunt und Shaman.


    Meine Liste, wie oben beschrieben, besteht zum Großteil aus Squighogs Boyz, Squiggoths und einem Gargantuan Squiggoth. Die Idee ist, das die Squiggoths jeweils einen Trupp Nobz plus Warboss tragen und der große Wonneproppen mit Burnaboyz beladen wird. Feuerspuckender Riesen . . . dino?

    Die Squighogreiter werden basierend auf den Warcraft Räubern modelliert und die Squiggoths nach Kodobestien. Da felht mir aber noch eine Idee für die ikonischen Trommeln.

    Da ich mir noch nicht sicher bin, wie unverzeihlich eine nicht grüne Orkhaut wäre, zögere ich mich festzulegen. Gerne würde ich sie Mag'har braun färben:

    Das Farbschema soll an Vorbilder erinnern, daher ist die Sekundärfarbe definitiv ein markantes Rot. Primär dachte ich an ein dunkles Metallic. Da ich aber wahnsinnig schlecht darin bin, mich für Farben zu entscheiden, kann sich das noch (oft) ändern.


    Des weiteren habe ich festgelegt, das jede einzelne Mini entweder komplett gekitbasht wird, oder zumindest stark abgewandelt werden muss. WIr wollen uns immerhin von den "Anderen" abgrenzen. Fotos von den bisherigen Fortschritten folgen in den nächsten Tagen.


    Vielen Dank fürs Lesen, Ich hoffe ich habe niemanden gelangweilt!

    Mit freundlichen Grüßen und gute Nacht,


    euer Bär

  • Mein erster Nob Squad erblickt das Licht der Welt!

    Unbemalt, da ich beim malen echt sch. . . . schwer ungeschickt bin und ich die Armee natürlich erst versauen will, wenn sie fast fertig ist.

    I iz wantin' it to be shooty, but choppy at da same zoggin' time.

    Einmal editiert, zuletzt von Comrade Bear ()

  • Update 2 :


    Ich hatte den ersten Squiggoth vor ein paar Tagen gebaut und bin zu dem Schluss gekommen: Needz moar Dakka!

    Also hat er ein Dakka Upgrade bekommen!


    ">

    ">

    ">

    ">

    ">

    Die ganze Orkbesatzung ist magnetisiert, kann also jederzeit abgenommen werden.

  • Update 3:


    Nachdem im Balance Dataslate quasi alles teurer geworden ist, was ich in der Liste benutze fliegen die Burna Boyz tragischerweise raus. Daher gibt es leider keine feuerspeienden Riesenkodos. Dafür bleibt der Rest unverändert.


    Außerdem gibt es den ersten Prototypen meiner Nobz on Smasha Squig, nah an ihrem geistigen Vorbild dem Warcraft III Raider!

    ">

    ">

    ">


    Als Referenz hier das Vorbild:

    ">

    Ich denke den Vibe hab ich ganz gut getroffen.

    Auch der Gargantuan macht Fortschritte - der muss aber noch entgratet werden. Stark. Sehr Stark.

    Bilder dazu werden also noch auf sich warten lassen.


    - Ende des Updates -


    Danke fürs Lesen,


    euer Bär

    I iz wantin' it to be shooty, but choppy at da same zoggin' time.

  • Schnieker Umbau, Dude.

    Die Idee eines mehr auf Fantasy getrimmten Ork Klans in der fernen Zukunft hat was für sich.


    Solltest aber die Burna Boyz nicht vollständig aus deinem aktuellen Aufbau verwerfen, nur weil das derzeitige Dataslate sie zu teuer gemacht hatte.

    Punkte ändern sich schnell und im nächsten Codex könnten Sie effektiv genug werden, dass Sie ihre Punkte wieder wert sind.

    Letztenendes ist es deine Entscheidung, aber wenn Sie zu deinem Konzept passen und gut in der Truppe aussehen, dann pfeif darauf, ob Sie wirklich gespielt auf dem Feld gespielt werden. 8-)

  • Sehr schicker Umbau! Ich liebe auch die kreative Wiederverwendung des Gußrahmens - bei dem würde ich allerdings die Stellen mit den runden Pöppeln abschleifen, damit die auch kantig aussehen, sonst schreit es doch allzu sehr nach Gußrahmen später.

  • Sehr guter Punkt, werde ich in der Polishphase definitiv noch machen. Im Moment sind alle Modelle, ob jetzt der Raider oder meine Nobz sehr grobschlächtig. Liegt im Grunde daran, das ich nicht weiß, ob sie nochmal verwerfe und neu modelliere. Und da meine Hobby Zeit (sehr) begrenzt ist, möchte ich nur feintunen, was auch wirklich in meinem Schauzimmer landet ;)

    I iz wantin' it to be shooty, but choppy at da same zoggin' time.