Intercessors– How do?

  • Hallo Zusammen!


    Ich möchte mich heute etwas eingehender mit den Intercessors beschäftigen.

    Wer kennt sie nicht? Eine Troop Choice bei jeglichen Astartes Codizes, die mit ihren günstigen Grundkosten, ein fast schon, Must have für jede Marine Armee ist.

    Einzig die Scouts machen ihnen noch einen Platz streitig.


    Aber gut, was macht man nun mit den Intercessors?

    Erstmal muss man feststellen, dass sie über ein herausragendes Profil verfügen. Mit 2 Wunden und 2 Baseattacken (Sergeant hat 3 Attacken) kommt so ein 5er Trupp, dank Shock Assault, auf 16 Attacken in der ersten Fight Phase. Nicht schlecht für eine Troop Choice!

    Dazu ist es eine überaus überraschend flexible Einheit. Diese Flexibilität kommt aber nicht in Form von Ausrüstungsoptionen daher, sondern durch die Vielzahl an Stratgems.


    Dazu kommt noch die Standard Waffe, dass Bolt Rilfe dazu, welches mit 30 Zoll Reichweite daher kommt, Rapid Fire ist und -1 AP hat. In Kombination mit Stärke 4 lässt sich da schon einiges an Anti-Infanterie Feuerkraft auffahren.

    Mit den Stalker Bolt Rifle (gratis tausch zu den Bolt rifles) lässt sich gut Charaktere „snipern“, dank 2 Damage und mit den Auto Bolt Rifle (kostet 1 Punkt Aufpreis) kann man mit ihren 3 Schuss gut gegen leichte Infanterie bzw. Horden angehen.


    Ich versuche nun einige beliebte/gängige Builds darzulegen und das über die verschiedenen Codizies hinweg.


    Konzept: Ballerburg


    Ultramarines:

    Die Chapter Tactics bzw. die Chapter Doktrin der Ultras lässt uns in der Taktischen Doktrin als nicht bewegt zählen. Das in Kombination mit der Regel: Bolter Discipline lässt dann einen Intercessor – Trupp mit Bolt Rifles auf 30 Reichweite 2 Schuss pro Modell mit Ap -2 abfeuern. Um das ganze etwas auf die Spitze zu treiben, gibt man dem Trupp noch das Stratagem: Rapid Fire dazu, sind das 4 Schuss pro Modell. So haut dann ein 5er Trupp 20 Schuss raus, was im Schnitt 15 Treffer ohne re-rolls ergibt.


    Imperial Fists/Crimson Fists:

    Wenn man nun denkt, dass die Ultras viele Schüsseraushauen, der hat noch nicht IF Intercessor mit Bolt Rifles erlebt.


    Dazu brauchen wir die Strategems: Rapid Fire (SM Codex), Bolter Drill (IF Sup).


    Was haben wir da nun?

    Durch die IF Chapter Tactics gibt bei jeder modifizierten 6 beim Treffer einen zusätzlichen Treffer. Das gleiche bekommen wir durch den Bolter Drill nochmals dazu. Also jede 6 ist sind dann in Summe 3 Treffer. Jetzt schießt ein 5er Trupp mit Bolt Storm 20 Schuss (wenn stehen geblieben), von diesen 20 Schuss sind ungefähr drei 6er dabei. Das ergibt, ohne re-rolls, im Schnitt 21 Treffer, die auch noch Deckung ignorieren.


    Das wäre nun die Output Seite, wer aber dachte, dass die „stabilsten“ Intercessors bei den Iron Hands zu finden sind, der hat sich getäuscht. Die Imperial Fists sind stabiler.


    Dazu braucht man folgendes: den o.g. Trupp in einem Gelände Stück und innerhalb 3 Zoll eines Markers. Einen Warlord mit dem WL-Trait: Architect of War (IF Sup); die Stratgems: Bolster Defences (IF Sup) und The Shield Unwavering. Damit bekommen wir einen Trupp, der über einen 0+ Rüstungswurf verfügt, schißet man mit Ap -1 Waffen drauf, hat der Trupp einen -1 Rüstungswurf.



    Ich fasse zusammen:

    Eine 85 Punkte Einheit, die im Gelände auf einen Marker steht, hat einen 0+ (bzw. -1) Rüstungswurf und erzielt im Schnitt 21 Treffer die Deckung ignorieren. Nicht schlecht! Wermutstropfen: Der Haufen an CP’s der dafür fällig wird, der ganze Spaß kostet 7 CP’s. (Rechnet das mal durch, wenn man das Ganze mit Devastor Centurions mit Heavy Bolter/Hurricane Bolter macht!)



    Dark Angels:

    Dark Angels können im Prinzip das gleiche wie die Ultramarines, benötigen aber einen Chaplain mit der DA spezifischen Litanei oder bleiben eben stehen. Dafür bekommen sie durch ihre Chapter Tactics 1er beim Treffen wiederholen. Was dann den auf ca. 17 Treffer führt.



    Ravenguard:

    Die Ravenguard Doktirn aus deren Sup gibt ihnen +1 zum treffen und verwunden gegen Charaktere.


    Jetzt rüstet man einen Trupp Intercessors mit Stalker Bolt Rifle aus und gibt ihnen das Stratagem: Target Sighted (Codex SM). Damit dürfen sie Charaktere anvisieren, auch wenn diese nicht das nächste Ziel sind.

    Damit ergibt sich in Summe eine Einheit, die auf die 2+ trifft, auf die 3+ verwunden (vs. die meisten Charaktere) und 2 Schaden pro Verpatzen Schutzwurf raushaut. Davor müssen sich viele Charakter fürchten, die über keinen Rettungswurf verfügen.


    Auch diesen Trupp kann man, dank Chapter Tacitcs und Stratagem robuster gestalten. Dazu braucht man eine Trupp im Gelände (-1 to hit durch die Chapter Tactic) und das Stratagem: See, but unseen (RG Sup). Damit hat der Trupp einen 2er Rüstungswurf und man schießt mit -2 to hit dagegen. Wehrmutstropen ist, dass der Trupp selber nicht schießen darf, weil sonst das Stratgem nicht wirkt.



    Konzept: Nahkämpfer


    Allgemein muss dazu sagen, dass Intercessors zu Veteranen gemacht werden können (via Stratagem: Veteran Intercessors), was ihnen +1 Moral und Attacke gibt. Das nette an diesem Stratagem ist, dass es vor dem Spiel verwendet wird, also kann man mehrere Trupps damit „upgraden“.

    Mit diesem Upgrade kommen wir dann auf eine Attackernanzahl von 21 bei einem 5er Trupp, wovon 5 Attacken vom Sergeant kommen. Der Sergeant bietet sich somit sehr stark als Energiehammerträger an.


    Blood Angels:

    Man gibt spielt hier einen 5er Trupp Veteran Intercessors und gibt dem Sergeant einen Energiehammer. Dieser Trupp fährt mit einem Impulsor, welcher mit Shield Dome ausgerüstet ist, herum. Dazu benötigen wir einen Primaris Capatian (damit er im Impulsor mit fahren kann) und geben ihm das Special Issue Wargea: Qauke Bolts (= triff ein Ziel und alle BA’s bekommen +1 zum treffen dagegen in Nahkampfphase). Mit dem Quake Bolts negieren wir nun auch schön den Trefferwurfmalus des Hammers.


    Jetzt verfügen wir über einen Trupp, der mit 5 Energiehammerattacken um sich wirft, welcher auf die 3+ trifft, 1er zum Treffen re-rollen darf und +1 zum wunden bekommt. Das kann gerade einmal ein BA Smash Captain.


    Wenn man möchte, stellt man Sanguinor noch dazu und dann hat der Sergeant 6 Attacken.


    Space Wolves:

    Gleicher Trupp wie bei den BA’s. Unterschied hier: kein +1 auf den Verwundungswurf.


    Oder man lässt den Trupp via Stratagem: Cunning oft he Wolf (SW Codex) über die Flanke kommen und spart sich so den Imulsor.


    Auch nett ist, wenn bei so einem Trupp der Hammerträger überlebt und mittels dem Stratagem: Lone Wolf (Codex SW) zum Charakter mit in Summe 4 Lebenspunkten (bekommt +2 LP dazu) gemacht wird. Dann kann man auch die ganzen Stratagems auf ihn anwenden, die das Charakter Keyword brauchen zB Only in death does duty end (Codex SW).


    White Scars:

    Man nimmt wieder die Konfiguration wie von den BA’s. Unterschied hier: kein +1 auf den Treffer- und Verwundungswurf, dafür einen Chaptermaster mit re-roll to hit und man darf advancen und angreifen, dank deren Chapter Tactics.

    In Kombination mit dem Impulsor macht das einen Bedrohungsradius von im Schnitt 36 Zoll.


    Oder, man lässt den Impulsor weg und der Trupp kommt via Stratagem: Encirclement (WS Sup) flanken.



    Ich habe damit sicherlich nicht alle Kombination erwischt, aber eben jene, die ich begegnet bin.



    Wie spielt ihr eure Intercessors so? Wie ausgerüstet und in welchen Kombination bzw. Synergien?



    Danke fürs lesen!


    LG

    Maxamato