Bin überfordert würde aber gern anfangen

  • Hallo zusammen, ich bin total begeistert von warhammer 40k. Und das "genre" tabletop fand ich immer interessant.

    Ich würde auch gern anfangen, und mir sofort gigantische armeen zusammenstellen. Leider habe ich natürlich viel zu wenig Ahnung. Und auch kein Geld zuviel. Daher wollte ich ein paar Fragen loswerden, in der hoffnung das Ihr mir den Einstieg in dieses faszinierende Hobby erleichtert. (Mir geht es am meisten ums spielen weniger ums bemalen) Also nach mehreren Recherchen und vielen Youtube Videos habe ich mich zumindest in eine Armee "verliebt" und zwar die Eldar. Bevor ich aber codex regelbuch zubehör etc kaufe. Würde ich gern wissen ob die einheiten die mir gut gefallen auch mal irgendwann eine partie gewinnen können?

    Kurz und mittelfristig möchte ich bis 1.000 punkte gehen, da mir das sonst befürchte ich zu teuer wird.

    Mir gefallen die serpents die prismen ranger und dire avenger. Mein fokus sollte auf fernkampf und psi liegen. Über die hqs habe ich nicht so viel gefunden. Ausser das der Asumen gut mit den Dire Avengers harmoniert. Kann man daraus ein Grundgerüst für 500-1000 Punkte spielen? Im idealfall kennt Ihr vielleicht noch eine gute schnelle defensive melee Einheit die missionspunkte oder Einheiten schützen kann? Und über eure Vorieben der Hqs würde ich mich auch freuen. Der nächste Schritt für mich wäre mir dann das regelbuch und codex zu kaufen. Sofern ihr die Einheiten die mir optisch und hoffentlich spielerisch gefallen für brauchbar erklärt

    Liebe grüße

    Michael

  • Hallo, Michael,

    zunächst einmal ein herzliches Willkommen! Schön, dass Du ins Hobby und zu uns gefunden hast.


    Dass Du "gigantische Armeen" vor Augen hast, ist verständlich, immerhin ist der Hang zum Übertriebenen quasi auf allen Ebenen das Markenzeichen von 40k :D Aber der Ansatz, klein anzufangen und sich nicht zu überhasteten Ausgaben verlocken zu lassen, ist absolut verständlich. Lass Dir allerdings gesagt sein, dass langfristig der übliche Normalwert für ein reguläres 40k-Spiel eher bei 1850-2000 Punkten liegt als bei 1000 - was natürlich nicht heißt, dass Du nicht im Hobbykreis unter Gleichgesinnten auch mit 1000 Punkten spannende und fordernde Spiele haben kannst.


    Wenns am Anfang klein bleiben soll, kann sich auch ein Blick in die Killteam-Regeln lohnen: Killteam nutzt Einheiten, die auch in 40k verwendet werden, und hat ähnliche Regelmechanismen, spielt aber auf einer kleineren Fläche und mit weniger, auf Infanterie beschränkten Modellen, so dass man sich erst einmal gut reintasten kann.


    Den richtigen Ansatz, Dich nämlich auf Modelle zu fokussieren, die Dir gefallen, hast Du schon von selbst gefunden. Immer nur nach dem höchsten Spielwert zu gucken, führt nämlich viel eher zu Frust oder zu übermäßigen Ausgaben, weil sich die Frage, welche Einheit gerade spielerisch am besten ist, viel zu schnell ändern kann. Wer aber Spaß am Bauen und vielleicht sogar irgendwann am Malen haben will, der sollte Modelle wählen, die ihm wirklich gefallen.


    Was Deine spezifischen Fragen zu Eldar betrifft, wäre mein Rat, sie im spezifischen Eldar-Bereich zu stellen, da die Chance dort höher ist, dass auch erfahrene Eldar-Spieler aufmerksam werden und Deine Fragen beantworten. Wenn sich hier also nicht direkt hilfreiche Kolleg*innen einfinden, die - anders als ich - zu Eldar-Einheiten was sagen können, verschiebe ich den Thread später gern in den Eldarbereich. Vorerst ist er hier bei Erste Schritte aber sehr gut aufgehoben.


    Was Du noch tun kannst: Schau Dir ruhig auch unseren Discord an (Button oben im Menü führt zum Einladungslink) - dort tummeln sich zwar prinzipiell die gleichen Leute wie hier, aber die Antworten kommen hin und wieder schneller ;)


    Auf jeden Fall viel Spaß hier bei uns und im Hobby!

  • Super vielen Dank für die nette Antwort. Und die wichtige, wenn auch für mich im moment nicht so gute Nachricht mit den vielen Punkten. Würde meine Frage dahin noch erweitern ob man die einheiten auch in einer großen Liste gebrauchen kann. Würde nur ungern zum anfangen hunderte Euros ausgeben um festzustellen die Sachen, die mir gefallen sind Müll. Es muss und braucht nicht Competive sein. Nur zumindest vernünftig sollten die sein

    Liebe Grüße

    Michael

  • Herzlich willkommen bei uns :welcome:

    die Punkte kommen mit der Zeit und 1000 Punkte für den Anfang ist meiner Meinung nach goldrichtig. Und selbstverständlich hast du immer die Möglichkeit deine 1000 Punkte später zu erweitern um dann 1500 Punkte zu spielen und von da aus dann weiter. Aber das schöne ist dort treibt dich ja niemand und du kannst erweitern in dem Tempo welches du für angemessen hälst. Wo du halt eine Menge Geld sparen kannst ist gebrauchte Sachen zu kaufen. Das macht vor allem Sinn wenn man sich nicht sicher ob einem die Armee oder Einheit zusagt.


    Was die Eldar ansich angeht sind sie eine tolle Armee die allein vom Grundkonzept her sehr spassig zu spielen ist. Sehr mobil und sehr starker Output im Schaden dafür leiden allerdings etwas die Nehmerqualitäten (außer bei bestimmten Armeekonzepten dann bist du aber nicht mehr so mobil ;) )

    Grundsätzlich sind auch alle Auswahlen aus dem Codex spielbar, zumindest wenn man es nicht zu kompetativ sieht. Aber das ist auch nicht dein Anspruch wie es zumindest hier erlese. Wenn du es Psi-lastig haben möchtest ist die HQ Auswahl der Runenprohet. Davon kann man auch gerne mal 2 aufstellen. ;)


    Trotz allem würde ich dir aber aktuell raten noch abzuwarten. Wir sind in der 9. Edition und alle Armeen bekommen einen neuen Codex im Laufe der Zeit. Der von den Eldar steht allerdings noch aus. Deswegen würde ich noch auf den kommenden Codex warten und dann entspannt meine Armee danach zusammen stellen. Spielerisch muss ich sagen sind bisher alle neuen Codices gelungen und spiegeln auch, meiner Meinung nach, immer schön den Charakter eines Volkes auf dem Schlachtfeld wieder. Wenn du ganz konkret an einer 1000 Punkte Liste schreiben möchtest würde ich vorschlagen erstellst du einen entsprechenden Thread im Eldarbereich wir haben dort ein paar sehr gute Spieler unterwegs die dir bestimmt weiter helfen können. :)

    "One unbreakable shield against the coming darkness,
    One last blade forged in defiance of fate,
    Let them be my legacy to the galaxy I conquered,
    And my final gift to the species I failed."

    — Inscription upon the Arcus Daemonica, attributed to the Emperor of Mankind


    In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


    photo-26513-b4243151.jpg

  • Das meiste Allgemeine ist schon gesagt, deshalb will ich hier noch etwas zu den Eldar schreiben, wobei Eldracor da schon in das richtige Horn bläst.


    Die Eldar sind eine tolle Armee, die grundsätzlich spielbar sind, aber sowohl von den Modellen teilweise sehr alt sind und auch noch nicht über einen neuen Codex zur 9. Edition verfügen. Wenn sie dir aktuell so wie sie sind gefallen, dann ist die Hürde natürlich etwas kleiner, aber du solltest im Hinterkopf behalten, dass die Wahrscheinlichkeit, dass dort etwas neues an Regeln und hoffentlich auch Modellen, durchaus gegeben ist.

    Abwarten ist natürlich schwer, gerade wenn man richtig Euphorie hat und starten will. Allerdings sind nicht mehr als die nächsten 3 Codicies bekannt, zu denen Eldar nicht gehören, dass schwer abzusehen ist wann und wie etwas für die Eldar kommen.


    Dieser nachteilige Situation ist gleichzeitig auch ein Vorteil, denn Eldar sind auf dem Gebrauchtmarkt verhältnissmässig günstig zu bekommen.


    Deshalb ist mein Tipp um aktuell mit Eldar anzufangen, sich auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen und ein paar Modelle zu kaufen, die man optisch toll findet und damit dann ein wenig Basteln/Malen. So Stück für Stück eine kleine Armee aufbauen, damit das Investment, sollte dann tatsächlich was Neues kommen, nicht zu groß war, sondern man auf der Basis mit neuem Codex (und neuen Modellen Iwanttobelieve) weitermachen kann. :)


    grüße

  • Mir gefallen die serpents die prismen ranger und dire avenger.

    GW bietet da glücklicherweise wunderbare Start-Collecting-Boxen, die man für relativ wenig Geld kaufen kann. Als Eldar hast du in der Box einen schönen Grundstock, der meiner Einschätzung nach gerade den Fernkampf favorisiert. Nimmst du noch eine Box (oder zwei) Asuryans Jäger dazu, so hast du einen tollen Anfang. Und das Schönste: ja, du kannst bei GW direkt einkaufen und die Sachen für 130 kaufen, oder du kaufst in England ein und zahlst dafür etwa 92 Euro.

    Gebraucht werden die Sachen auch noch einmal günstiger :)


    Abgesehen davon: hi! Willkommen. :)


    Nachtschatten hat dir schon den großartigen Tipp mit Kill Team gegeben; da gibt es zwar keine Fahrzeuge, aber du kannst für einen verhältnismäßigen Appel und ein relatives Ei mal in das System reinschnuppern und schöne Gefechte im kleinen Maßstab austragen.

    Mein geplantes Eldar-Team kostet ca. 30 Euro, dazu eben der Preis für das Regelwerk. Das kriegt man allerdings auch immer mal wieder gebraucht.


    Wenn dir das zu klein ist, bietet die aktuelle Edition gerade den Combat-Patrol-Modus, der mit kleinen Armeen bis 500 Punkte gespielt wird. Nagle mich bitte nicht darauf fest, was genau das bedeutet; ich spiele selbst kein "richtiges" 40k, sondern "nur" Kill Team; wichtig ist vor allem, dass du dabei auch Fahrzeuge einsetzen kannst, wie du es dir schon vorgestellt hast.

    Und das Schönste: durch den Release Indomitus-Starterbox bekommst du das Grundregelwerk in diversen Tauschbörsen geradezu hinterhergeschmissen. :)

  • Hallo auch von mir! Was ich zu Eldar noch zu ergänzen habe: Viele der Modelle sind schon sehr alt und es ist möglich, dass da bald neue Versionen rauskommen, die dann wesentlich besser aussehen und nicht unbedingt perfekt zu den alten Minis passen. Das gilt vor allem für einige Aspektkrieger aber auch für die Vyper und die Phönixlords. Die Banshees und Jain Zar sind zum Beispiel schon neu in Plastik rausgekommen. Ich würde mir jetzt jedenfalls keine Aspektkrieger außer Banshees und vielleicht Asuryans Jäger anschaffen.

  • Abwarten ist natürlich schwer, gerade wenn man richtig Euphorie hat und starten will. Allerdings sind nicht mehr als die nächsten 3 Codicies bekannt, zu denen Eldar nicht gehören, dass schwer abzusehen ist wann und wie etwas für die Eldar kommen.

    Mein warten bezog sich lediglich auf den Codex welchen ich aktuell für keine Armee mehr kaufen würde.

    "One unbreakable shield against the coming darkness,
    One last blade forged in defiance of fate,
    Let them be my legacy to the galaxy I conquered,
    And my final gift to the species I failed."

    — Inscription upon the Arcus Daemonica, attributed to the Emperor of Mankind


    In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


    photo-26513-b4243151.jpg

  • Hey vielen Dank für die guten Tipps! Das scheint auch ein tolles Einsteigerfreundliches Forum zu sein, Toll! Das Kill Team kannte ich gar nicht, werde mich direkt mal schlau machen danke! Und Ihr habt mir ja schon viel geholfen, allein das warten auf den codex, oder das meinst um die 2k punkte gespielt wird. Ebay hatte ich aber schon längst alle preislich in frage kommenden Armeen markiert 😄😄 Danke an euch alle

  • Hallo auch von mir! Was ich zu Eldar noch zu ergänzen habe: Viele der Modelle sind schon sehr alt und es ist möglich, dass da bald neue Versionen rauskommen, die dann wesentlich besser aussehen und nicht unbedingt perfekt zu den alten Minis passen. Das gilt vor allem für einige Aspektkrieger aber auch für die Vyper und die Phönixlords. Die Banshees und Jain Zar sind zum Beispiel schon neu in Plastik rausgekommen. Ich würde mir jetzt jedenfalls keine Aspektkrieger außer Banshees und vielleicht Asuryans Jäger anschaffen.

    Erneuert waren auch schon Feuerdrachen, Schwarze Khaindar (Dunkle Schnitter im neuen Hauptregelbuch) und Skorpionkrieger. Die sind aktuell noch aus Finecast. Wenn ich mir die neuen Banshees ansehe, unterscheiden sie sich im Design kaum von den Vorgängern. Da würde ich bei den übrigen annehmen, dass das ähnlich sein wird und eventuelle neue Modelle optisch zu den Vorgängern passen werde.


    Mit Bestellungen in England wäre ich erstmal vorsichtig. Es ändert sich grade die Rechtslage, was Zölle und Steuern beim Import aus Nicht-EU-Ländern angeht. Das betrifft auch Kleinstimporte durch Privatleute beim Onlineeinkauf. Möglicherweise kommt man über einen Händler genauso teuer, aber mit wesentlich weniger Aufwand weg.

  • Es ändert sich grade die Rechtslage, was Zölle und Steuern beim Import aus Nicht-EU-Ländern angeht.

    Grundsätzlich richtig, die momentane Lage ist allerdings so, dass zumindest ein gewisser Shop aus England abzuführen Steuern bereits im Voraus erhebt, also keine zusätzlichen Kosten auf den Käufer zukommen. Man könnte also argumentieren, dass es derzeit noch eine gute Idee sein dürfte. :)


    Wobei das jetzt wiederum auch nichts ist, wofür ich meine Hand ins Feuer legen wollte. :)

  • Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum :)

    wie ich sehe, bekommst du schon tatkräftige Hilfe.


    Dann bleibt mir nur zu sagen:

    Hab Spaß und auf ein gutes Miteinander :glas:

    :beat: Newbieschubse vom Dienst :beat:


    “Pain is an illusion of the senses, fear an illusion of the mind, beyond these only death waits as silent judge o'er all.“ :ctan:


    About me:

    "die gute, wenn auch teils schräge, Seele des Forums." (von Zerzano)

    "Unsere zarte Schokolade, die, glaub ich, bei Reizung zur Zartbitter-Schokolade wird" (von Maxumus)



  • Moinsen...


    deine von dir für gut befundenen Einheiten...Serpents, Prisms und Avenger...sollten auch zukünftig recht gut zu spielen sein...

    Bei den Rangern kommt es allerdings darauf an, warum und vor allem wie du die einsetzen möchtest...

    Als pick out Einheit können die schon was reißen...

    Als billiger Punktefüller sind Guards mMn besser...

  • danke für die guten Tipps. Hab mir auch mal eine erste kleine Armee gekauft :cheer:

    Die ranger find ich gut da

    1. Scharfschützen

    2. Scharfschützen ....

    Und weil sie soweit ich weiß teile der Deckung ignorieren können. Und eine gute Reichweite haben. In meiner Vorstellung könnten Sie sehr flexibel sein, da sie mich nervende in Deckung befindliche Einheiten ärgern können. Oder auch ggf mal quer übers Schlachtfeld der anderen Flanke helfen können. Ob das alles so klappt müssen die ersten Spiele zeigen die ich mit Sicherheit gewinne

    (Wer Spaß am Spiel hat, hat schon gewonnen) ansonsten wird in den den ersten Spielen mein Ziel sein 1 gegnerische Einheit zu zerstören

    liebe Grüße

    Euer neuer Eldar Spieler

  • Ja, 36" ist unter den Infanteriewaffen schon ziemlich weit vorne, aber man kann sich auch gut vertun, quer übers Schlachtfeld ist das eher nicht. Das wäre der Illum Zar mit seinen 60". Gute Positionierung ist bei Rangern deshalb essentiell.


    Was du mit Deckung ignorieren meinst, kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen. Die Jagdgewehre irgnorieren die Regel Achtung Sir! gemäß 9. Edition, was im Prinzip auf das gleiche hinauskommt, wie die ausformulierte Regel der 8., nämlich dass man auf Charaktermodelle auch dann schießen kann, wenn sie nicht die nächste Einheit sind. Da liegt so ziemlich ihre Stärke. Sie selbst profitieren mehr von Deckung als andere einheiten.


    Gegegen größere Einheiten, Stichwort der Flanke helfen, richten sie nur bedingt etwas aus, zumindest wenn man kleinere Trupps spielt. Denn letztendlich hat jeder Ranger nur eine Schuss pro Runde, auch eine BF von 3+ kann man verhauen und S4 und kein DS sind auch nicht die Welt. Größere Trupps dagegen haben den Nachteil, dass man sie schwieriger in Geländezonen unterkriegt, wodurch sie dann nicht mehr von ihren Deckungsvorteilen profitieren. Wobei die in der 9. doch auch etwas zurückgefahren wurden. Und weil die Waffen schwer sind, sind sie im Nachteil, wenn sie in jeder Runde die Stellung wechseln würden.


    Bitte nicht falsch verstehen, ich will Ranger nicht schlecht reden, die gehören zu meinen Lieblingseinheiten, hab ja nicht umsonst einen Roman über sie geschrieben.;) Aber die sind schon sehr spezifisch, was ihren Einsatzbereich angeht, genau wie Aspektkrieger.

  • Kein Ding. Ranger machen wirklich Laune. Ich denke, ich hab sie bisher nur oft überschätzt und auf zu harte Ziele schießen lassen. Mittelstarke Charaktermodelle mit nicht zu vielen Lebenspunkten, die sie in einer Runde erlegen oder zumindest so anschießen können, dass ein anderer Trupp es beenden kann, sind die besten Ziele.

  • da ihr alle so hilfreich seid, muss ich das sofort mal ausnutzen... Ich würde mir den codex erst holen wenn der aktuelle draußen ist. Zum theory basteln nutze ich battlescribe da ist mir aufgefallen das eine hq einheit eldrad ulthran nur bei mixed detachments zu finden ist nicht unter normalen. Was muss ich mir darunter vorstellen. Darf man ihn offiziell nicht spielen? Oder nur unter gewissen bedingungen? Oder spielt das eig. Keine rolle?

    Danke schonmal

  • Eldrad Ulthran ist ein besonderes Charaktermodell, dass als 'Weltenschiff' immer Ulthwe hat. Das heißt der darf nur in einem Detachment eingesetzt werden, das als 'Weltenschiff' Ulthwe gewählt hat. Das gleiche gilt auch für Prinz Yriel und das Weltenschiff Iyanden