Problem beim bemalen

  • Hallo Zusammen,

    ich bin neu angefangen mit Warhammer 40k und versuche gerade eine Blood Angels Armee zu bemalten.

    Ich nutze Mephiston Red Spray von Citadel als Grundierung.

    Darüber dann eine Schicht Nuln Oil
    Nach dem trocknen noch eine Schicht Nuln Oil.

    Dann wollte ich es eigentlich Drybrushen mit Mephiston Red.

    Aber aus irgend einem Grund sehen die Figuren nun so aus wie im Anhang... was mache ich falsch?
    Und kann ich das irgendwie retten?



  • Wilkommen im Forum erstmal. Ärgerlich, wenn denn der Einstand gleich mit einem Problem einhergeht, aber wir kommen sicher auch noch zu angenehmeren Themen zum Austausch.😁


    Zum Problem: Da scheint beim Sprühen schief gelaufen zu sein. Durchmischung, Temperatur oder Luftfeuchtigkeit sorgt dafür, dass sich solche Ablagerungen bilden.


    Ich vermute, dir schwebt vor, die Grundierung als Hauptfarbton zu haben und die Vertiefungen mit Nuln Oil zu schattieren. Wenn die Grundierung nicht zu dick ist (auf dem Bild schwer zu erkennen) kannst du versuchen, nochmal dünn zu sprühen. Ich würde eher versuchen, ob man die Ablagerung vorsichtig abbürsten kann und dann mit dem Pinsel in der gleichen Farbe nacharbeiten und dann nochmal Tusche in den Vertiefungen nachgeben.

  • Mh, ja ich fürchte das ich eventuell zu dick grundiert habe...
    Ich habe versucht alle Stellen der Figur zu treffen und habe dabei eventuell dann an viele Stellen zu viel Grundierung gebracht.

    Ich würde am liebsten einmal von neu starten, es gibt meine ich irgendwelche Flüssigkeiten mit dem man die Farbe komplett entfernen kann, oder?

    Vielen Dank für die Antwort!

  • Sprühen braucht etwas Übung. Ich meide das eigentlich und grundiere alles mit dem Pinsel, was nicht Metall oder Resin ist. Und Metall gibt's praktisch nicht mehr.


    Zum Entfärben nehme ich Lipolin. Das ist ein Lackentferner für die Hände. Ist aber schwierig zu bekommen und bei Kunststoff mit Vorsicht zu verwenden. Der wird davon porös. Es gibt da noch andere Reiniger, aber da wissen andere besser bescheid. Ich meine ich hätte hier zum Thema Entfärben auch mindestens einen Thread im Forum gesehen.

  • Wenn ich dich richtig verstehe, ist dieser weiße Film erst nach dem Nuln Oil entstanden. Das kann durchaus passieren, wenn ein Shade nicht ausreichend geschüttelt und dann zu dick aufgetragen wird. Es kann aber auch mal passieren, dass man einen "schlechten" Topf erwischt, dann kann das sogenannte Frosting auch ohne Anwendungsfehler entstehen.


    Ich würde mal Folgendes versuchen:
    Eine Mini schnappen und mit Pinsel und Mephiston Red das Frosting übermalen. Das MR ruhig soweit verdünnen, dass es nicht vor der zweiten Schicht vollkommen deckt. Nach den Trocknen dann erneut Nuln Oil, vorher ausgiebig schütteln und darauf achten, ob es gut vermischt ist (am durchsichtigen Rand sieht man Ablagerungen recht gut). Wenn du das NO aufträgst, kannst du dabei ruhig großzügig sein, doch es sollte sich maximal ein dicker Film bilden, keine Tropfen oder Pfützen. Sollte zuviel Shade auf der Mini landen, kann man es recht einfach mit einem Pinsel aufsaugen, dann bleibt nur ein Film zurück.

  • Ein herzliches Hallo auch von mir,


    ich kann da Mondschatten nur zustimmen. Spray ist in der Tat ein wenig tückisch, weil es auf die äußeren Bedingungen stark reagiert. Kälte etc.

    Es gibt ganz gute Grundierungen zum Pinseln. Das klappt ganz gut, wobei man da auch zu dick auftragen kann, aber die Gefahr scheint mir deutlich geringer. ^^


    Zum Entfärben: Ich hab da Isopropanol für Plastikfiguren. Darin die Figur ein wenig einlegen und dann mit einer alten Zahnbürste die Farbe abschrubbeln. Es sollte aber auch jedes andere Desinfektionsmittel mit viel Alkohol funktionieren. Sterilium klappt auch wunderbar.

    Nur Aceton ist nicht zu empfehlen, da löst sich Plastik auf :D


    Liebe Grüße!

  • Wenn ich dich richtig verstehe, ist dieser weiße Film erst nach dem Nuln Oil entstanden. Das kann durchaus passieren, wenn ein Shade nicht ausreichend geschüttelt und dann zu dick aufgetragen wird. Es kann aber auch mal passieren, dass man einen "schlechten" Topf erwischt, dann kann das sogenannte Frosting auch ohne Anwendungsfehler entstehen.


    Ich würde mal Folgendes versuchen:
    Eine Mini schnappen und mit Pinsel und Mephiston Red das Frosting übermalen. Das MR ruhig soweit verdünnen, dass es nicht vor der zweiten Schicht vollkommen deckt. Nach den Trocknen dann erneut Nuln Oil, vorher ausgiebig schütteln und darauf achten, ob es gut vermischt ist (am durchsichtigen Rand sieht man Ablagerungen recht gut). Wenn du das NO aufträgst, kannst du dabei ruhig großzügig sein, doch es sollte sich maximal ein dicker Film bilden, keine Tropfen oder Pfützen. Sollte zuviel Shade auf der Mini landen, kann man es recht einfach mit einem Pinsel aufsaugen, dann bleibt nur ein Film zurück.

    Das werde ich nun direkt mal testen, danke!

  • Hast du das nuln Oil pur aufgetragen oder mit Wasser vermischt?
    ich würde auch sagen, dass diese weißen Stellen nicht vom grundieren sind. Die Fehler dort sehen anders aus und ich hatte das bei nuln oil auch schon. Versuch sonst mal die Schicht etwas dünner aufzutragen.


    PS.: oder es ist einfach nur Schaum von deinem Latte Macichiato?8o